Jump to content

Recommended Posts

Naddl

Hallo liebe Mitleidenden, 

mein Reumatologe und ich haben vorhin nach langen Untersuchungen entschieden, eine andere Basistherapie zu nehmen. 

 

Ich soll jetzt von mtx auf Amgevita eingestellt werden. Da habe ich noch nie was von gehört. Im Internet habe ich gelesen dass es wohl erst kürzlich zugelassen ist.. Es ist also auch nicht viel zu lesen.. Macht mir etwas Angst. 

 

Kennt jemand dieses Präparat bzw hat Erfahrungen? 

 

Liebe Grüße 

Edited by Naddl

Share this post


Link to post
Share on other sites

sia

Brauchst keine Angst zu haben. Das ist im Prinzip das Gleiche wie Humira. Der Wirkstoff ist Adalimumab - ein humaner monoklonaler Antikörper.

Humira ist ein Markenname wie Amgevita auch ein Markenname ist. Quasi wie Coca Cola und Pepsi Cola - beides Cola ;)

Adalimumab ist schon etliche Jahre im Einsatz und kann als erprobtes Mittel bezeichnet werden.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naddl

Achso vielen Dank ☺️

Ja humira sagt mir was. Dann kann man sich doch etwas besser informieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aua 65

Hallo Naddl, hast du schon eigene Erfahrungen mit Amgevita gesammelt? Bei mir gehts nämlich jetzt auch bald los...

Vielleicht hast du Lust,mir davon zu berichten?

 

Liebe Grüße

Edited by Aua 65

Share this post


Link to post
Share on other sites
Netze1972

Hallo,

ich kann noch nicht viel berichten - hab nach 14 Monaten unausstehlicher Schmerzen zu Amgevita gewechselt. Zuvor waren MTX, Cosentyx und Otezla absolut wirkungslos. 2 Tage nach meiner ersten Spritze (Fertigpen) hatte ich keine Gelenkschmerzen mehr und konnte erstmals wieder Sport treiben oder in die Hocke gehen.

Der kurzfristige Erfolg fasziniert mich. Nun hoffe ich, dass es noch lange so bleibt!

Gruß

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonnenschein123

Hallo,

mein Freund hat Morbus Chron und wurde jetzt auf Amgevita 

ungestellt. Er kann nach 2 Monaten keine Besserung feststellen und das Blutbild ist sehr schlecht. Hat jemand Erfahrung bei Morbus Chron und Angevita?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naddl
Am 28.7.2019 um 19:35 schrieb Aua 65:

Hallo Naddl, hast du schon eigene Erfahrungen mit Amgevita gesammelt? Bei mir gehts nämlich jetzt auch bald los...

Vielleicht hast du Lust,mir davon zu berichten?

 

Liebe Grüße

Hallo Aua 65, 

 

mittlerweile komme ich wirklich sehr gut mit Amgevita zurecht. Nebenwirkungen wie beim MTX etc. sind bei mir kaum bzw. gar nicht vorhanden.

 

Bisher hatte ich nur einen kleinen Schub bezüglich Gelenksentzündung, aber größere Schmerzen sind ausgeblieben.

 

Da jetzt wieder die kalte Jahreszeit anfängt ist es spannend,ob dieses Medikament für meine Haut ebenfalls so gut ist. Momentan stellt sich ein großer Fleck Schuppenflechte in der Kniekehle ein, sonst bisher Beschwerdefrei.

 

Ich kann von Amgevita daher bisher nur positives Berichten. Meine Entzündungswerte sind immer nur minimal erhöht und meine Leberwerte etc, die bei MTX grundsätzlich erhöht waren, haben sich komplett normalisiert.

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aua 65
vor 7 Stunden schrieb Naddl:

Hallo Aua 65, 

 

mittlerweile komme ich wirklich sehr gut mit Amgevita zurecht. Nebenwirkungen wie beim MTX etc. sind bei mir kaum bzw. gar nicht vorhanden.

 

Bisher hatte ich nur einen kleinen Schub bezüglich Gelenksentzündung, aber größere Schmerzen sind ausgeblieben.

 

Da jetzt wieder die kalte Jahreszeit anfängt ist es spannend,ob dieses Medikament für meine Haut ebenfalls so gut ist. Momentan stellt sich ein großer Fleck Schuppenflechte in der Kniekehle ein, sonst bisher Beschwerdefrei.

 

Ich kann von Amgevita daher bisher nur positives Berichten. Meine Entzündungswerte sind immer nur minimal erhöht und meine Leberwerte etc, die bei MTX grundsätzlich erhöht waren, haben sich komplett normalisiert.

 

Liebe Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aua 65

Hallo Naddl,

ich danke Dir für Deinen Bericht.

Die erste "Serie" von 6 bzw.7 Spritzen hab ich nun auch schon geschafft.

Nebenwirkungen habe auch ich keine,die Blutwerte sind alle sehr gut.

Ich bemerkte sofort eine Besserung der Schuppenflechte auf dem Kopf. Mit den Gelenken dauert es wohl noch etwas.Ich hoffe,auch das wird noch verbessert werden. Momentan fehlt für eine Beurteilung leider der Arbeitsalltag.😥

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute.

Aua 65

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
BirgitLiane

Hallo, 

bei mir war MTX wirkungslos. Hatte 2017 Humira 40mg alle 2 Wochen gespritzt und hat nach paar Tagen auch schon gewirkt. 2019 wurde dann auf Amgevita (preiswerter) umgestellt und ich merke keinen Unterschied zu Humira, ist ja auch der selbe Wirkstoff.

Also ich habe schon seit 20 Jahren Rheuma und diverse Allergien. Eine schwache Schmerztablette nehme ich vor harter körperliche Arbeit und vor dem Tennisspielen. All das konnte ich vor den Spritzen kaum mehr machen. Jetzt ist alles wieder möglich. Auf Schweinefleisch und ähnliche Produkte muss man aber trotzdem verzichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shorty nahla

Habe die 3 amgevita heute bekommen. Grosse Linderung spüre ich nicht. Habe etwas bedenken bei den Nebenwirkungen. Habe das Gefühl das meine Beine etwas betäubt sind. Nach jahrelanger Einnahme von leflon wurde ich dann auf amgevita umgestellt. Meine linke Hand ist kaputt vom Rheuma. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • Stacheline
      By Stacheline
      Hallo zusammen.
      Ich befinde mich gerade mit meinem Sohn 9 Jahre in der Hautklinik. Dort unterziehen wir uns einer Creme Therapie. Er hat eine mittelschwere bis schwere PSO (vulgaris+gutata) entwickelt, ich habe es nur an den Ellenbogen, aber erfahren, dass die PSO wohl schon im unteren Rücken steckt.
      Hier haben sie uns Behandlung mit Adalimumab empfohlen, werden es aber hier definitiv noch nicht beginnen.
       
      Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit diesem Biologika bei Kindern?
      LG
      Stacheline
       
       
    • Bernard
      By Bernard
      Hallo zusammen, 
      ich möchte mal eure Erfahrung bezüglich der Wirkdauer eurer Medikamente/Spritzen Zur PSA Therapie erfragen.
      Bei mir wurde nach überleben der Basismedikation MTX/Arava in 2010 mit Humira begonnen. Die Wirkung trat am übernächsten Tag ein, ich war komplett beschwerdefrei und begeistert. Spritzenintervalle zwischen 4 und 6 Wochen.
      Nach 7 Jahren ließ die Wirkung von Humira nach und ich bekam Cimcia. Gleiche gute Wirkung. Nach nun 3 Jahren reichen die Spritzenintervalle nicht mehr. Schübe kommen nach 2,5 Wochen. 
      habt ihr Erfahrung was es noch als Folgemedikation geben kann?
      LG 
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.