Jump to content
Biene2019

Skyrizi seit heute!

Recommended Posts

Biene2019

Hallo Anja,

im Wechsel mal Oberschenkel mal Bauchfalte. Immer ein gutes Stück weg vom Bauchnabel.

Viel Glück 🍀 

Share this post


Link to post
Share on other sites

AnjaH

Okay vielen dank

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Ich fand die Bauchfalte angenehmer als den Oberschenkel. Falls es schmerzhaft ist oder brennt kann es helfen die Stelle vorher zu kühlen.

 

 

Am 2.8.2019 um 21:24 schrieb Kitty1389:

Ist das eine persönliche Meinung oder gibt es hierzu belastbare Beweise? 

Hab"s grad erst gesehen.

Ja klar gibt es die "belastbare Beweise". Bevor ich allerdings hier eine Liste mit Veröffentlichungen poste vielleicht mal kurz nachdenken.

Haut regeneriert sich sehr gut, das heißt, hier kann man auch mal experimentieren ohne Angst vor irreversiblen (nicht mehr rückgängig zu machen) Schäden.

Bei Gelenken sieht das anders aus. Was da kaputt ist, ist kaum reparabel. Daher ist es wichtig, da was zu finden, was die Erkrankung so gut wie geht aufhält.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnjaH
Am 24.2.2020 um 15:03 schrieb AnjaH:

Hallo ich fang auch mit der Spritze an und wollte Mal fragen wo man sich die Spritze setzt und was für euch die "erträglichere" Stelle ist

 

So heute war es dann soweit...da ich Angst vor Nadeln habe und mit meinen Fingern das auch nicht so kann ...habe ich mit dem Arzt von der Hautklinik vereinbart das man mich in der Hautklinik spritzt und war sehr verwundert wo es hieß ... schon fertig...bei Taltz tat es nämlich sehr weh wo man mich spritzte...

Mal sehen ob es auch was bringt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
Am 24.2.2020 um 15:03 schrieb AnjaH:

Hallo ich fang auch mit der Spritze an und wollte Mal fragen wo man sich die Spritze setzt und was für euch die "erträglichere" Stelle ist

 

Das sollte Dir eigentlich gesagt und gezeigt werden. Niemand sollte wild darauf los spritzen. Ob Dir der Oberschenkel oder Bauch besser gefällt musst Du austesten. Kommt auch schon mal auf den Pen an. Ich fand den von Embrel am schlimmsten und den von Orencia, bis vor kurzem gespritzt, am besten. Einige finden auch eine Fertigspritze besser. Da kann man die Geschwindigkeit ja selber bestimmen. Ich spritze mir generell jeden Pen in den Bauch. Probleme hatte ich nie...kein brennen usw. Ich nehme den Pen aber zeitig aus dem Kühlschrank.

Noch mal zu den Verordnungen: die meisten werden ja erstmal nur für Pso zugelassen und später wird dann bei einigen auch die Zulassung für PsA beantragt. Ausnahme natürlich die spez. für PsA oder rheumatoide Arthrtis. Das dauert leider. Wenn man beides hat ist die Verordnung leichter wenn man z.B. das Tremfya oder Skyritzi möchte, aber einem eher die PsA plagt Er muss es ja dann nur der KK  gegenüber entsprechend begründen, sodass es passt. Ich möchte morgen von meiner Ärztin Tremfya anstatt Taltz bekommen, da ich einen IL17 schon hatte. Ich habe so gut wie keine Pso, für das ist es aber zzt. nur zugelassen. Ich hoffe aber, gehe ja in eine Uni.Ambulanz, dass sie es mir als "Off Label use" verordnen kann. Wir hatten vereinbart, bevor ich z.B. wieder auf Humira zurückgehe, ein neues Bioogika nehmen soll. Kann nicht wirklich auf die Zulassung warten, sonst müsste ich den Umweg via Stelara nehmen. Sie haben beide unterschiedliche Spritzintervalle.

Sicher gibt es viele neue Biologika, aber viele kommen auch mit den älteren wie Humira oder Cosentyx gut klar. Und "Hamster" ist nicht mehr in allen Biologika enthalten.

Ich werde berichten wie es ausging. Kann nur besser werden mit dem.....7 Medi. Das geht aber nicht allen so, also nicht verzagen....probieren.

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnjaH

Ich habe bald die 2. Behandlung mit der Spritze und mir ist so die Tage aufgefallen die Haut an den Händen ist zwar noch sehr rau aber nicht mehr feuerrot wie ich se kenn ...🙃

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr. Fully

Hallo Leute,

ich bekam im Juni 2019 auch Skxrizi, habe es aber nach der 4 Spritze (3 Monate) eigenständig wieder abgesetzt. Da Psoriasis dort aufgetreten ist, wo ich vorher nie Probleme hatte. Dazu kam noch der starke Haarausfall und Pergamenthaut auf beiden Handrücken.

Ich drücke allen die Daumen, dass Ihr besser Resultate mit Skyrizi erzielt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Francis

Hallo zusammen, ich habe seit Ende der 70 Jahre Pso, ich kenne mittlerweile mehr Ärzte als ein Chefartzt in einer Klinik. Ich habe so ziemlich alles bekommen was es für die Pso gibt, von MTX, Stelara, Humira, Arava, von drei weiteren kann ich mich nicht mehr an den Nahmen erinnern. Das einzige was geholfen hat, war Remicate, wird intravenös alle 8 Wochen, Ambulant, während etwa 2 Stunden eingeleitet. Kein Fleck mehr zu sehen, Gelenkbeschwerden weg, angenehmer brauner Tint. Wegen Krebs, 2014 wollten sie mir Remicate nicht mehr geben, ich hatte Otezla, wurde dabei nicht glücklich, im Frühjahr und Herbst immer einen Schub. Seit 10 Monaten habe ich Skyitzi, wirkte nach etwa 6 Wochen, die Wirkung ist nicht schlecht. Ich habe seither aber enorm zugenommen, dauern das Gefühl mein Bauch ist geschwollen. Möglicherweise beeinflusst es mein Diabetes negativ. Wie ihr wisst, es gibt noch keine Grosse Erfahrung mit diesem Skyritzi vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Charlotte_20
      By Charlotte_20
      Hey ihr Lieben,
      Ich bin seit einigen Monaten stille Leserin von vielen hochgeladenen Erfahrungsberichten und nun wollte ich selber mit Euch meinen Weg mit dem Medikament "Skyrizi" teilen (da es ja auch noch nicht so viele Berichte drüber gibt).
      Kurz zu meiner Geschichte... Ich bin 21 und leide seit ca. meinem 10. Lebensjahr an Schuppenflechte (zu Beginn besonders stark am Kopf, Oberschenkel & Arme). Im Laufe der Jahre gab es immer mal wieder bessere Zeiten, aber natürlich auch die altbekannten Schübe, sodass ich mich an das Leben mit langen Oberteilen und wenig Haut im Sommer ziemlich gewöhnt habe. Natürlich habe ich im Laufe der Jahre zahlreiche Cremes (zu viel Cortison), Lichttherapie, Baden im Meersalz und vor einigen Jahren Fumaderm durchlaufen. Fumaderm musste ich allerdings nach einem Monat absetzen, da ich die Magenkrämpfe nichtmehr ausgehalten habe. Meine Eltern sind beide selber Ärzte (keine Hautärzte) und seit meinem 18. Lebensjahr stand der Beginn eines Biologica immer mal wieder im Raum, wovon meine Eltern jedoch nicht wirklich begeistert waren (auf Grund der ja doch reichlichen Nebenwirkungen, nicht unbedingt immer so dollen Langzeitstudien etc.). Seit einem guten halben Jahr ist allerdings mein persönlicher Leidensdruck und einfach der Wunsche "normale" Haut zu haben immer stärker geworden, sodass ich mich an zahlreiche Hautärzte gewandt habe, die mir (auf Grund der Ausprägung meiner Psoriasis) Skyrizi empfohlen haben. Nach diversen Schritten, die ich jetzt davor noch durchlaufen musste habe ich also gestern die ersten beiden Spritzen Skyrizi erhalten. Ich glaube keiner kann mich so gut verstehen wie Ihr: der Gedanke eine gute, gesunde, unbefallene Haut zu haben ist für mich mittlerweile so absurd und eine Art "Traumvorstellung", dass ich mir einfach kaum vorstellen kann keine Schuppenpflechte mehr zu haben und mich im Sommer einfach so zu kleiden, wie ich es möchte.

      Lange Rede, kurzer Sinn. Bisher habe ich keine Nebenwirkungen verspührt (weder trockener Mund, noch dollen Juckreiz), konnte die Nacht nur irgendwie kein bisschen schlafen. Mein Hautarzt meinte, dass sich bei vielen Patienten schon nach einigen Tagen eine Veränderung der Haut zeigt, deshalb bin ich sehr gespannt. In vier Wochen bekomme ich dann die nächsten beiden Spritzen und dann jeweils im Abstand von drei Monaten. Ich will nicht so viel Hoffnung haben, da die Enttäuschung dann noch viel größer ist, aber ich werde Euch auf dem Laufenden halten und Euch (sobald es Veränderungen, Verschlechterungen etc. gibt) berichten.

      Ganz liebe Grüße,
      Charlotte
    • Psoko23
      By Psoko23
      Hallöchen,
      Nachdem taltz leider immer mehr Nebenwirkungen gezeigt hat, starte ich heute mit skyrizi. Welches ich mir auch zum ersten Mal selbst injizieren muss, da es hier noch keinen pen gibt. Ich hoffe, das klappt mit der Überwindung... Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung mit diesem Medikament, die er gerne mitteilen möchte. Ansonsten gebe ich euch dann auch gerne ein Update, wie es bei mir weiter geht. Allerdings kann ich hauttechnisch gerade kein Urteil abgeben, da ich zumindest hier durch taltz bereits erscheinungsfrei ( bis auf ein paar Mini stellen, welche nicht ins Gewicht fallen) bin. 
      Ganz liebe Grüße Nadine
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.