Jump to content
Vegas1968

Vorstellung

Recommended Posts

Vegas1968

Hallöchen, 

wie aus meinem Nick zu entnehmen bin ich etwas über 50 Jahre und trotzdem nicht gegen PSO gefeit. 

Begonnen hat es, nach genauer Betrachtung schon 2018. Da ich seit mehr als 20 Jahren mehr oder weniger regelmäßig Ibu einnehme (2xBandscheibenvowölbung HWS, Bandscheibenabnützung LWS und diverse andere Verschleißerscheinungen) bekam ich eine Rückenmamschette mit Masagekalotte verschrieben. Da ich auf dem Bau tätig bin, seit nunmehr 37 Jahren, ist mein Körper eigentlich Sonne gewöhnt. Gut, also wollte ich sehen, ob die Manschette hilft und setzte die Ibu's ab. Kurze Zeit später bemerkte ich eine schuppige, juckende Stelle dort wo die Kallotte war. Ich schob es auf den Schweiß der sich darunter sammelte. Nach einigen Wochen leiß ich die Manschette doch weg, die wurde immer unbequemer. Also wieder zu Ibu gegriffen und die Hautstelle bis in den Winter hinein gecremt bis nur noch eine zartlilaner Flek übrig blieb. 2019 dann den ganzen Sommer lang von morgens bis abends in der Sonne gearbeitet, stark geschwitzt, war ja auch ganz schön warm letzten Sommer. Ibu hatte ich zu der Zeit abgesetzt, da mein Hausarzt mir andere Schmerzmittel verschrieb. Hatte oft nen Sonnenbrand, also mehrmals hintereinander. Im Urlaub dann die Wohnung renoviert. Da vielen mir einige juckende Stellen am Handgelenk auf. Schrieb es aber auch dem Schwitzen und der Reibung von Handschuhen zu. Dann kamen noch einige Stellen an den Beinen, hauptsächlich um kleinere Verletzungen am Schienbein dazu. Da die Umbauzeit eng gesteckt war, wurde es ziemlich stressig und die Flecken immer mehr und größer. Setzte sofort die Schmerzmittel und die Blutdruckmedis (Candersartan) ab. Seitdem creme ich ständig. Beim ersten Hautarzttermin hieß es lediglich "trockene Haut ", fertig. Könnte auch ein Pilzbefall sein, dachte ich und mein Hausarzt veranlasste einen Abstrichtest sowie eine Blutuntersuchung. Beides negativ. Also die Pilzcreme tauschen gegen eine leichte Cortisonsalbe. Kaum eine Besserung. Sodann einen Allergietest beim Hautarzt. Negativ. Nach einer Gewebeprobe dann der Befund.....PSORIASIS. 

Nun salbe ich seit 2 Monaten mit MomeGalen. Diese immer Abends auf die Stellen, etwas warten dann den ganzen Körper mit "totes Meersalz Lotion" von Salthouse. Weg geht da aber garnix, eher die Ausbreitung eingedämmt, sonst nichts. 

Letztens kam einiges nervlich auf mich zu. Familiäre Sorgen, Tot einer geliebten Tante und schließlich eine spontane Augen-OP. Alles in einem Zeitraum von 3 Wochen. Als ich letzten Freitag aus dem Krankenhaus kam war die PSO extrem aufgeblüht. Am Kopf über den Haaransatz bis ins Gesicht, die Plaques an Rücken, Armen und Beinen stark gerötet und stark juckend.

Aus Verzweiflung nehme ich jetzt seit Freitagabend wieder Ibu.(soll ja Entzündungshemmend sein)(morgens und abends). Die Flecken auf dem Rücken sind merklich zurückgegangen, auch die Plaques an den Beinen werden blasser, denke ich. Juckreiz nicht mehr so stark. 

Hm, weiß echt nicht mehr weiter. Das die Psyche eine große Rolle spielt hab ich hier schon mehrfach gelesen. Hab ich nen Hau??? Braucht man nen Psychiater bei PSO???

Mit was dämmt ihr so die Plaques ein???

Was ich seit meiner Anmeldung hier gelesen habe, vor allem was Andere hier für Probleme haben, ist meine PSO noch relativ überschaubar. Sind ca. 50 kleinere und etwas größere Stellen. 

Ich hoffe hier einige Anregungen zu finden, mit welchen ich die Plaques besser in den Griff bekomme. 

Danke fürs Lesen 

und sei der Antiplaque mit euch!!

Grüssle Vegas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

butzy

Hallo Vegas,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

Das wichtigste hast du schon gemacht, dich mit deiner Erkrankung auseinander gesetzt und hier angemeldet.

Und ja, es kann auch etwas mit der Psyche zu tun haben, deshalb hast du noch lange keinen Hau und den Psychiater lassen wir auch erst mal außen vor.

Die Psoriasis ist so vielfältig das es kein Patentrezept gibt. Jeder muss seinen Weg bzw. sein Medikament finden, und eines kann ich dir gleich sagen, es kann dauern.

Lese dich erst einmal hier ein und wenn du Fragen hast, dann frage.

Gruß Uwe

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Vegas, 

auch von mir herzlich willkommen hier im Forum. 🙂

Infos gibts eine Menge, das hast du ja schon bemerkt- falls du auch mal mit jemandem reden möchtest , Freitagabends ist hier feste Chatzeit, vielleicht hast du Lust und Zeit mal reinzuschauen. 

LG Martina

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

 

 

vielen Dank. 

Ja, hab hier schon einiges erfahren. Wenn ich hier lese,von Leuten denen es weit aus schlimmer ergeht als mir momentan und die trotz allem Übel dermaßen geduldig mit der Sache umgehen, kann ich nur sagen..."Hut ab".

Ich für meinen Teil möchte am liebsten die Schei.... wegschleifen, geht aber leider nicht. Werde mir wohl oder übel auch einiges an Geduld aneignen müssen und mich mit dieser Krankheit arrangieren.

War heute nochmal beim Hausarzt und werde die schlimmsten Stellen ab morgen mit ENSTILAR behandeln. Darüber hab ich gerade hier auch so einiges schöne und unschöne gelesen.

Ich werde weiter berichten und meine Erfahrung damit in den passenden Bereich einpflegen.

Grüssle Vegas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Vegas1968 -

ich finde es schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast - ich hoffe, du fühlst dich hier wohl -

der Chat jeden Freitag, wie Matjes geschrieben hat,  um 20.00 h ist entspannend, komm' doch mal rein, dort muss man nicht zwingend über die Krankheit reden -

schaue auch mal in in Unterforen nach, z.B. am Rande bemerkt usw. - dort gibt es Bilderraten, was liest du, Fernsehtipps, Kochrezepte, Basteln, Fotowettbewerbe usw.usw.

dieses informative Forum bietet viel Abwechslung, um sich mal abzulenken -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Hallo Vegas1968 herzlich willkommen hier. Also ich kann dir nur sagen ich habe sehr gute Erfahrungen mit Enstilar gemacht war bei mir das einzige was an Cremes was genützt hat und mir auch diesen furchtbaren Juckreiz genomnen hat. Also wenn du Fragen hast einfach melden. Lg sendet die Schnuppi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

hi schnuppi69,

wie lange nimmst du das ENSTILAR?

wie lange hat es gedauert bis sich eine Besserung eingestellt hat?

sind die Plaques ganz abgeheilt??

hattest du auch mit dem gefürchteten Reboundeffekt zu kämpfen???

Grüssle Vegas 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Hallo Vegas ich nehme den Enstilar schon seit 4 Jahren der Juckreiz und die extremen Rötungen waren schon nach ein paar Tagen viel besser. Habe ihn immer Nachts aufgetragen damit er in Ruhe einwirken kann man sollte ihn ja nur 1xtgl. benutzen. Die Plaques sind nur durch Enstilar alleine nie ganz abgeheilt aber es hat Erleichterung bzgl. Juckreiz und Rötungen gebracht. Einen Reboundeffekt habe ich noch nicht feststellen können. Seit ich aber ein Biologika bekomme nehme ich ihn nur noch sporadisch also nur wenn es extrem juckt ansonsten bin ich Gott sei Dank Beschwerde-und Plaquefrei. Was machst du parallel zu Enstilar bzgl. deiner Haut irgendeine Therapie MTX oder Biologika? Lg und gute Besserung sendet dir Schnuppi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

hi,

nein, ein zusätzliches Mittel nehme ich nicht bezw. noch nicht. Mein Hausarzt möchte erst mal sehen wie sich die Situation in ein paar Wochen darstellt. Bis jetzt hält sich der Erfolg noch in Grenzen aber ich sprühe ja auch erst seit Donnerstag.

Zusätzlich zum Schaum creme ich mich morgens und abends mit Totes Meersalz Lotion von Salthouse ein. Die entspannt und beruhigt zusätzlich. Am Kopf sprühe ich nicht so gern, hab zwar ziemlich kurze Haare aber das Zeug klebt schon ungemein. Da nehme ich gerne das Sofort Fluid, auch von Salthouse. Scheint aber nicht sehr gegen die Plaques zu helfen, nimmt aber den Juckreiz sehr gut.

So sah es am Donnerstag aus:

20200219_082145.thumb.jpg.c4963148cc0e47447c3815567c2e2d74.jpg20200219_082120.thumb.jpg.8c63d4b4496c868cc706796b8c89caa1.jpg20200219_082110.thumb.jpg.a343dd20fd474b752e84ff08af311052.jpg20200219_082201.thumb.jpg.409596a1392578e206cce1110026bc6c.jpg

meinen Hintern wollte ich dann doch nicht fotografieren......ihr wisst ja wie ein Pavian aussieht. 

Grüssle Vegas 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Hei Vegas warst du schon mal bei einem Hautarzt deswegen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

ja, der hat eine Gewebeprobe entnommen, da spricht alles für PSO. Der verschrieb mir die MomeGalen Salbe. Als ich am Mittwoch beim Hausarzt ein Rezept für eine neue Tube brauchte verschrieb er mir ENSTILAR. 

Edited by Vegas1968

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

sorry, der Hausarzt verschrieb mir ENSTILAR 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Also bei mir haben die diversen Cremes alle nicht geholfen nur Enstilar brachte etwas Linderung. Bei mir hatten sie zu Anfang auch zuerst eine Gewebeprobe entnommen und dann ging es los mit Cremes dann kamen die PUVA Bestrahlungen die haben auch nichts gebracht. Weiter gings mit Metex und dann seit 3 Jahren Biologika. Erst die haben mir wirklich geholfen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Bist du beim Haus- oder Hautarzt? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

Biologika  ?

Was genau ?

Sollte der Schaum eventuell doch nicht wirken kann ich damit argumentieren. 

Der Hautarzt therapiert lediglich mit MomeGalen. 

Mein Hausarzt möchte mir schnellstmöglich helfen, daher der Schaum. Zum Hausarzt habe ich etwas mehr Vertrauen, allein weil er sich mit meinem Problem befasst, was bei dem Hautarzt meines Erachtens nicht der Fall ist. 

Der Hautarzt tat es im August letzten Jahres schlicht als trockene Haut ab und schickte mich erst mal wieder heim. Im Dezember noch mal hin weil es sich nicht besserte. Allergietest negativ......Gewebeprobe = PSO.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Es gibt verschiedene Arten von Biologicas die an unterschiedlichen Stellen ansetzen und bei jedem auch anders wirken. 

Biologika sind biotechnologisch hergestellte Medikamente und greifen gezielt in den Entzündungsprozess ein. Sie hemmen entzündungsauslösende Proteine, die für den Pathomechanismus der Schuppenflechte bestimmend sind. Durch das gezielte Blockieren mit Biologika kann die Entzündung gebremst und die Symptome der Schuppenflechte können gelindert werden. Dank ihres spezifischen Wirkmechanismus erreichen sie hohe Wirkung haben aber auch Nebenwirkungen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Es gibt verschiedene hier mal ein paar Beispiele aber welches für dich das passende wäre muss ein Hautarzt oder eine Hautklinik entscheiden.

  • TNF-Blocker (Adalimumab, Infliximab, Certolizumab und Etanercept)
  • IL-12/-23 Blocker (Ustekinumab)
  • IL-17 bzw IL-17 Rezeptor Blocker (Ixekizumab, Brodalumab und Secukinumab)
  • IL-23 Blocker (Guselkumab, Tildrakizumab und Risankizumab)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

danke dir, 

jetzt werden wir aber erst mal sehen wie der Schaum in der nächsten Zeit wirkt. Der hat ja bei vielen schon einiges bewirkt. 

Werde aber mit meinem HAUSarzt erst darüber reden (wegen den Biologikas)bevor ich den Weg zum Hautarzt nehme. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Schnuppi69,

hast Du eventuell auch die Handelsnamen der verschiedenen Biolocas bei der Hand, das wäre sehr hilfreich. Danke und LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Hallo Waldfee natürlich 

Adalimumab= Humira

Infliximab= Remicade

Certolizumab= Cimzia

Etanercept= Enbrel

Ustekinumab= Stelara

Ixekizumab= Taltz

Brodalumab= Kyntheum

Secukinumab= Cosentyx 

Guselkumab= Tremfya

Tildrakizumab= Ilumetri

Risankizumab= Skyrizi

Lg Schnuppi

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Vielen Dank! 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Gerne 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Hallo @Vegas1968, willkommen auch von mir.

vor 49 Minuten schrieb Vegas1968:

Biologika  ?

Was genau ?

Sollte der Schaum eventuell doch nicht wirken kann ich damit argumentieren. 

Ich möchte dich nicht desillusionieren, aber ich befürchte für ein Biological kannst du bei einer Pso nicht so einfach damit argumentieren.

Erstmal sind auch Biologicals keine Zaubermittel und sollten wirklich erst als letzte Möglichkeit eingesetzt werden. Man soll auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Zumal Biologicals auch Nebenwirkungen haben.

Zum anderen sind diese Medikamente sehr teuer. Daher werden, imo zurecht, erst einmal andere Möglichkeiten ausprobiert. Der Hausarzt wird Biologicals sowieso kaum verschreiben.

Wurde denn bei dir mal ein PASI-Score ermittelt. Dabei wird geschaut, wie viel Hautoberfläche betroffen ist. Damit wird die Schwere der Pso beurteilt.

Wie schon von anderen angedeutet - der HauTarzt ist der richtige Ansprechpartner. Am besten einer, der sich auch gut mit Psoriasis auskennt. Evt. muss man da ein paar ausprobieren.

Mein Ansatz wäre, mal rumfragen ob jemand einen guten Hautarzt kennt. Evt. bei einigen Hautärzten in der Umgebung Termine machen, auch wenn's länger dauert und dann mal weiter schauen.

Erfolg.

 

  • Upvote 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vegas1968

sooo,

kleines Zwischenupdate :

5 Tage sind nun gesprüht worden. Die Plaques schuppen sichtbar weniger und die Rötungen gehen in ein Zartrosa zurück. Ab morgen wird wieder gearbeitet, mal sehen wie es sich dann verhält, wenn die Arbeitskleidung reibt und man etwas schwitzt. 

Und danke für eure Antworten, gerne komme ich auf euch zurück, sollte ich Fragen haben. Ihr habt schließlich die längere Erfahrung. 

Bis demnächst 

Vegas 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuppi69

Hei Vegas freut mich dass es dir wieder besser geht drück dir die Daumen. Lg schnuppi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Anja12345
      By Anja12345
      Hallo ihr alle hier 
      Ich leide seit ich 13 bin das pso ,jetzt bin ich 27,  hatte das ganz gut im Griff bis zu meiner Schwangerschaft jetzt ist es total schlimm geworden glaube habe sie jetzt auch an den Nägeln  kann mir jemand sagen wie das ungefähr aussieht ich denke das es doch NagelPilz sein könnte aber die Mittel helfen nicht so richtig dagegen und ein paar Tips wie ich das wieder unter Kontrolle bekomme wäre super lg anja 
    • squire
      By squire
      Hallo bin neu hier und wollte mich mal kurz vorstellen.Mein Name ist Squire, bin 38 und habe seid 4 Jahren Psoriasis. Hatte schon sämtliche Mittel und Salben ausprobiert.(Leider nicht so erfolgreich),Bestrahlungen (Was schon besser wirkte).Bei mir ist die Pso ständig da, allerdings gibt es auch Schübe die es etwas schlimmer machen.Mittlerweile habe ich gelernt damit zu leben, was anfangs etwas schwer war. Nun ein "Hallo" an Alle.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.