Jump to content

Recommended Posts

Guten Tag,

meine Fragen betreffen eine Kopfpso die mit Kortison, Schaum, Salbe, Tinktur o. z.B. Daivobet, behandelt wird. Wie sieht es mit den bekannten Nebenwirkungen aus wie z.B. das Dünnerwerden der Haut aus. Gibt es einen Unterschied zu den früheren Präperaten und der neuen Generation von Kortsion o. Kombipräperaten? Darf man auch mal länger die Kopfhaut mit diesen Präperaten behandeln, und welche sind empfehlenswert?

Vielen Dank im voraus

Lupinchen

Link to comment
Share on other sites


Hallo Lupinchen,

also die Kopfhaut ist im Gegensatz zur übrigen Haut sehr stabil, da darf man ruhig auch mal Kortison anwenden. Als Nebenwirkung hat Kortison auch: Haarwachstum.

Die neueren Kombipräparate (da gibt es einige) können ruhig 3 Wochen täglich und ansonsten regelmäßig verwendet werden. Je nachdem ob der gesamte Kopf oder nur vereinzelte Stellen punktuell bearbeitet werden

Link to comment
Share on other sites

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.