Jump to content

Auch ich bitte um Hilfe


Oleander57
 Share

Recommended Posts

Hallo,
ich bin 57 Jahre alt und leide seit ca.2 Jahren an Schmerzen in der linken Hüfte,die sich langsam steigerten.Damit es nicht zu viel Text wird,in
Stichworten.
1.Orthopädin- leichte Arthrose
Neurologe- Lumboischialgie
MRT- LWS- leichte Arthrose,
Schmerzen wurden immer schlimmer,konnte und kann nicht liegen.
Bioresonanztherapie,Osteopathie,
Stoßwellen Therapie,Neuraltherapie,alles ohne Erfolg.
Ambulante Reha -Muskulatur- Bandscheibe. Ohne Erfolg
August 2015- 2. Orthopädin-Röntgen und Ultraschall
Befund- Schleimbeutel Entzündung in der Hüfte und in der Leiste.
Spritze mit 4 Fach Cortison keine Besserung,zudem seit 3 Monaten Tilidin.
Schmerzen werden unerträglich,starkes Schwitzen und zunehmender Hautausschlag.
Im Oktober MRT Hüfte. Befunde deutliche entzündliche Sehnen Ansatz Entzündung am Trochanter major links,gering auch rechts.
Danach 10 mal Akupunktur,ohne Erfolg. Im Blut kein Nachweis auf Rheuma.
Vor 2 Wochen hat mich eine Bekannte auf Psoriasis Arthritis aufmerksam gemacht,als sie meinen Ausschlag gesehen hat.Das hörte ich zum ersten mal.Seit 2 Monaten habe ich auch noch einen Fersensporn,die Schmerzen ziehen hoch bis zum Knie.
Die schlimmsten Schmerzen habe ich im Liegen,kann also seit Monaten kaum noch schlafen,bei Bewegung wurde erträglich.Außerdem habe ich seit ca. 3 Jahren das rechte Auge immer wieder entzünden und die Augenlider Schuppen und Brennen.
Kann das PSA sein? Meine Hausärztin hat mich belächelt,das mögen die Ärzte nicht so gerne,wenn man sie auf etwas aufmerksam macht.
Tut mir leid, jetzt ist es doch so viel geworden,obwohl ich einiges weg gelassen habe.
Vielen Dank an jeden der es liest.
Oleander 57

Link to comment
Share on other sites


Hallo Oleander 57

Willkommen im Forum.

Da würd ich mir erst mal einen anderen Hautarzt suchen.

Kann sein das es PSA ist. Würde mir so schnell wie möglich mal einen Termin bei einen Rheumatologen machen

Nach einigen Untersuchungen wird es sich sicher klären.

Gruss Donna

Link to comment
Share on other sites

Hallo Donna,

danke für Deine Antwort.

Hab mir schon einige notiert,die in meiner Nähe haben noch Urlaub bis zum 6.Januar.

Gruss Oleander 57

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oleander

Wenn du es nicht geschrieben hättest dann wäre es mein Krankheitsbild genau so war's bei mir.

Das war zu wenig Kortison die Menge muss erhöht werden.

Aber ich weiß was das für Schmerzen sind du tust mir Leid aber da gibt's nur eins den Arzt wechseln.

Gruß Lilli

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lilli,

Ich freue mich über Deine Antwort.

Am 17. Februar habe ich einen Termin beim Rheumatologen.

Wie lange hat es gedauert bis Du die Diagnose PSA bekommen hast?

Gruss Oleander

Edited by Oleander57
Link to comment
Share on other sites

Hallo Oleander,

 

mir ging es im Frühjahr/Somme 2015  sehr schlecht, irgendwann taten mir gefühlt alle Gelenke unerträglich weh. Neurologie, 2 unterschiedliche OrthopädInnen usw. o.B., Blutbild ok.

Dann mit Hausärztin überlegt, einen Rheumatologen hinzuzuziehen. Termin erst in 4 Monaten; solange wollte und konnte ich nicht warten!

 

Da ich lange Neurodermitis hatte (im Nachhinein wahrscheinlich PSO) kam ich dann selber auf PSA.

Wegen der unerträglichen Schmerzen habe ich mich dann zur Diagnostik für eine Klinik entschieden und hatte innerhalb von 4 Tagen einen Termin in der Klinik für Diagnostik in Wiesbaden. Nach 3 Wochen hatte ich alle Ergebnisse. Erleichternd für die Diagnose war meine Hauterkrankung seit meinem 25 LJ und zwei genetische Hinweise.

Zunächst und vor definitver Diagnose Stoßtherapie Kortison, seit November MTX 17,5mg/Wo.

Da ich sonst nur Naturheilmedizin nehme war sowohl Kortison als auch MTX ein ziemlicher Angang. Habe mich mental eingestimmt. :-)

 

MTX braucht ja eine Weile bis es wirkt und so habe ich mich durch einen Hinweis hier im Forum (an der Stelle Danke Kitty!!) mit meiner Hausärtin entschieden,mich in die Hufeland- Klinik in Bad Ems / Abteilung Naturheilmedizin einweisen zu lassen. Das Glück war mit mir und ich bekam innerhalb von 2 Wochen einen Platz. Die Behandlungen dort sind teilweise sehr anstrengend und man muss es wollen, z.B. Blutegel, Heilfasten usw. Ich kann es nur empfehlen und werde ganz sicher dem Rat folgen, dieses Jahr wieder herzukommen, um meinen Zustand zu stabilisieren.

 

Nach 16 Tagen kann ich sagen, dass ich Linderung spüre, mehr hatte ich auch erst mal nicht erwartet. Vorallem war es mir wichtig, mich begleitend zu MTX&Co so behandeln zu lassen, wie ich es normalerweise nur tun würde. Das hat mir im Nachhinein ein gutes Gefühl gegeben und einige Tipps, was ich eben auch zuhause weiter machen kann.

Im Moment geht es mir einigermaßen gut, auch wenn hier und da Schmerzen kommen.

Letztendlich muss man mit jeder chronischen Erkrankung lernen umzugehen. Gut ,wenn man weiß, was man hat. 

Ich wünsche dir von Herzen, dass du bald Klarheit hast.

 

Liebe Grüße 

Shakti

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oleander

Ich hab dir per PN geschrieben das ist angenehmer ich haue immer so viele Rechtschreibfehler rein das ich immer ermahnt werde.

Ich kann dir gute Tips geben aber nur per PN wenn du möchtest.

Schöne Grüße Lilli

Link to comment
Share on other sites

Hallo Shakti,

danke für Deine Antwort.

Das wäre auch ein Weg den ich mir vorstellen kann.

Bis jetzt habe ich fast ausschließlich nur auf pflanzliche

Medikamente zurück gegriffen. Das hat sich dann mit der Reha

geändert aber nicht geholfen. Das mit den Blutegeln habe ich

vor einigen Jahren bei einem Heilpraktiker auch schon angewendet.

Kann ich als Kassenpatient auch in diese Klinik?

Im Internet hätte ich schon einige gefunden,aber alles nur Privat.

Das kann ich mir nicht leisten.

Jetzt muss ich den Termin beim Rheumatologen abwarten,dann kann ich

mir weitere Schritte überlegen. Zuletzt sagt der auch,er kann nichts finden.

Das war bei den letzten 6 oder 7 Ärzten auch der Fall.

Liebe Grüsse und alles Gute für Dich

Oleander

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oleander,

Du hast ja nun eine Termin beim Rheumatologen. Lass Dich bis dahin nicht verrückt machen – auch nicht von Leuten, die meinen, Dir hier und in persönlichen Nachrichten gute Tipps geben zu können. Ein pauschales "Du musst mehr davon nehmen" zeugt in meinen Augen von völliger Selbstüberschätzung. "Es gibt die und die Optionen, informiere Dich mal darüber" ist was anderes.

 

Klar ist, dass Du was tun musst. Und Du tust ja auch was.

 

Was Du schilderst, hört sich nach Psoriasis Arthritis an, ja. Aber ein Rheumatologe hat noch mehr Krankheiten auf Lager, die er besser diagnostizieren kann als jeder andere ;)

 

Zu Deiner Augen-Geschichte fällt mir die Uveitis ein. Erzähl dem Rheumatologen übrigens auch davon – Uveitis und Psoriasis Arthritis treten öfter mal gemeinsam auf.

 

Und frag ruhig weiter :)

 

Es grüßt

 

Claudia

  • Upvote 3
Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon

 

 

Zu Deiner Augen-Geschichte fällt mir die Uveitis ein. Erzähl dem Rheumatologen übrigens auch davon – Uveitis und Psoriasis Arthritis treten öfter mal gemeinsam auf.

 

Und frag ruhig weiter :)

 

Es grüßt

 

Claudia

 

Kann ich voll und ganz bestätigen. Ich musste zur vollständigen Abklärung nach Tübingen in die Augenklinik und nehme seither Kortisontropfen und Augendrucksenker und spritze zusätzlich MTX.

 

Gruß Anne

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oleander,

 

ja die Klinik ist eine gesetzliche Kassenleistung. Noch und Gott sei Dank.

Privat könnte ich mir das auch sicher nicht leisten.

 

weiterhin gute Besserung

 

Shakti

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Hilfe jucken
    Psoriasis pustulosa
    Hallo zusammen  Ich bin neu mit dieser Krankheit. Es macht mich richtig fertig. Habe es an den Handinnenseiten un...
    Wie es jedem schon bekannt ist, es gibt keine 100% Heilungschancen, und jeder Körper reagiert anders aber: ich habe v...
    Heute war ich beim Hautarzt - leider, um mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Meine Allergie war lange nicht...
    Hi, ich bin neu hier und bin jetzt bei Woche 4, mit Skilarence. Es ist die erste Woche, mit 120mg morgens. Letzte Woc...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.