Jump to content

PsA (Enthesiopathien) li. Körperseite und li.betomt WS (vor allem BWS): Bewegungsübungen (Dehnen) führt zu Schmerzen ? Kennt das jemand?


Meer19
 Share

Recommended Posts

Hallo, in die Runde,

ich stelle die Frage hier in die Runde, weil ich innerlich ein bisschen verzweifelt bin. Ich merke, dass meine Beweglichkeit in der WS (gerade in der BWS) immer mehr einsteift. Wenn ich allerdings sanfte Dehnübungen in die Drehungen mache, wache ich morgens mit vermehrtem Ruheschmerz auf (Ruheschmerz zeigt ja eher Entzündungen an). Ich habe also das Gefühl, dass ich durch meine Übungen meine Entzündungen im Bereich der Sehnen antriggere ??! (Fühle mich wie im "Teufelskreis") Ich weiß "mein Körper ist mein Lehrer und zeigt mir durch seine Reaktion ja": war wohl wieder zuviel.  Aber, meine Frage ist: Kennt das jemand ? Finde es richtig schwierig, das Maß zu finden, wenn man sich bis vor 3 Jahren noch ganz normal und viel bewegt hat und mir das auch immer gut getan hat.

 

Vielleicht hilft ein Austausch zu dem Thema ja nicht nur mir weiter.

 

Schicke Euch liebe Grüße! Und freue mich auf einen inspirierenden Austausch!

Link to comment
Share on other sites


Hallo Meer 19

Kenne ich zur Zeit zu gut. Ich kann im Moment nicht sagen welchen Gelenk nicht schmerzt. Bzw. die lieben kleinen Sehnenansätze. Schmerzen als würden raue Drähte durch die Sehnen und Muskeln gezogen. Oder anders erklärt ein andauernder Stromschlag und einzelnen Stromschlägen oben drauf. 

Drauf bin auch wieder. Auf Tramadol. Ich will das alles nicht mehr, ich bin fix und fertig.

Gruß Claudia

Edited by Clau dia
Schreibfehler
Link to comment
Share on other sites

Rheuma-Fee_2021

Hallo Meer19,

das ist zur Zeit auch ein großes Thema bei mir. Ich finde einfach nicht heraus, was mir hilft. Bewegung macht es oft schlimmer. Und Wärme. Dabei liebe ich Wärme.

Vor allem aber Dehnübungen, seien sie auch noch so sanft! Früher taten die mir so gut. Dann kam die PsA... (fast im ganzen Körper: Knie, ISG, Füße, Nacken, Hände..)

Ich frage mich, ob die Ansätze so entzündet sind. Habe einen Artikel gelesen, dass Dehnen gerade die Ansätze so belastet. Was ja bei Entzündungen schlecht wäre.

Obwohl es ja Meinungen gibt, dass auch entzündete Gelenke in Maßen bewegt werden sollen. In Maßen Dehnen tut mir jedenfalls nicht gut. Im Gegenteil. Nach der darauf folgenden Ruhephase kann ich mich kaum noch bewegen. Wobei die Muskeln das Dehnen -glaube ich- mögen. Kompliziert. 

Das einzige, was mir momentan hilft (aber auch immer nur kurz) ist die Massage vom Physio. Er vertritt die Auffassung: "wenn es weh tut, mach piano." Heißt bei ihm: keine Übungen, "nur" Massage - wobei er da auch nicht so zimperlich ist, aber nie so, dass es weh tut..

Viele Grüße

Fee

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meer19,

ja das kommt mir sehr bekannt vor. Wenn ich die betroffenen Gelenke nur ein bisschen zu viel belaste (100m zu viel gelaufen) macht sich das in der nächsten Nacht sofort bemerkbar. Die Schmerzen nehmen zu und das Gelenk fühlt sich am nächsten Morgen steifer an als sonst. Auch leichte Dehnungsübungen haben den gleichen Effekt wie bei dir. Auch mir fällt es sehr schwer abzuschätzen welches Maß hilfreich ist und was zu viel. Zumal es auch nicht an jedem Tag gleich ist. Auch mir tut die Physio (Manuelle Therapie) gut. 

Viele Grüße :) 

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Meer19,

kommt mir äußerst bekannt vor. Musste leider schon das 2. Mal Reha Sport abbrechen.  Vor drei  Jahren bin ich nach wenigen Wochen RehaSport in der Klinik gelandet. Letztes Jahr stand ich wieder kurz davor, habe abgebrochen.  Bin auch völlig verunsichert , denn vorallem Dehnungsübungen sind doch wichtig.  Muskel und Sehnen sind bei mir auch am ganzen Körper betroffen.  Obwohl der Muskelaufbau meine Gangsicherheit stärkt,habe ich auch verstärkt Ruheschmerzen und komme nicht gut in den Schlaf ( HWS, LWS, Schultern , Knie,  Ellenbogen und Hüften) .Im Moment gehe ich mindestens 1- 3 Stunden in der Woche spazieren/ walken ,wenn man das so nennen kann, nun habe ich Schmerzen in den Schienbeinen. 

Vielleicht wäre Wassergymnastik eher das richtige? 

Habe vor 3 Wochen die MTX Therapie nach ca. 7 Monaten  abgebrochen . Vielleicht ein Fehler🙄. Hoffe nun auf Alternativen in der Reha im November. Wünsche dir auch welche. 

Gruß Carmen 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

 hallo Ihr Lieben,

auch ich kenne das. Bin selbst Physiotherapeutin mit PSA, nehme seit Februar Humira (Imraldi) und habe alle möglichen Techniken zur Selbsthilfe ausprobiert. manchmal sind es ja nicht mal nur Dehnungen, sondern auch Alltagsbewegungen, die die Sehnen reizen und entzünden lassen. Dehnungen sollen Gesunde ja schon mal ans"wohlweh" bringen, aber nicht ins "wehweh", das ist bei uns allerdings oft schon schwierig. also alles piano

trotzdem: leichte mobilisierende Übungen aus dem Yoga im Liegen oder anderen entlastenden Ausgangsstellungen, sanft dabei ein- und ausatmen mit der Bewegung. Halten nur im schmerzarmen Bereich. Kein Stretch, kein Nachdrücken usw. , sondern nur mit der Atmung

unser Bindegewebe verklebt schnell, auch die Sehnen und sind dann sehr schmerzhaft.

ich habe eine langfristige Heilmittelbehandlung für manuelle Therapie bei der Krankenkasse beantragt und habe mir Physiotherapeuten gesucht, die sich mit dem Krankheitsbild beschäftigen und auch besondere Weichteiltechniken erlernt haben (Faszientechniken, Triggerpunkte, manuelle Techniken an Sehnen usw.)

mit Dehnungen kommen wir selbst nicht überall hin, schon gar nicht tief ins Gewebe.

Mir hilft es, auch mal "loszulassen", den Druck rauszunehmen und ein guter Rheumatologe unterstützt das auch, weil es enorm wichtig ist, die Beweglichkeit der kleinen Wirbelsäulengelenke zu erhalten. Sprecht mal mit Eurem Doc. Egal, ob mal früher Sportler war bzw. selbst aus dem Medizinbereich kommt. Wir sind letztendlich Patienten und müssen nicht alles selbst machen 😃

Mir hilft die Physio, dass sich durch die Schmerzen und Entzündungen die Probleme nicht noch mehr ausweiten auf andere Gelenke (wegen Überlastung) und alles nur noch verschlimmert.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. Liebe Grüße

PS: entdecke gerade das Rotlicht für mich und auch feuchte Wickel, das zieht die Hitze raus - bin auch immer wieder am Experimentieren.

Viel Glück

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich danke Euch für Eure ehrlichen Rückmeldungen. Da mir von Ärzteseite bisher nur "Unverständnis" bzgl der geschilderten Problematik, dass ich zunehmend merke, dass Bewegung/ Belastung zu vermehrten Schmerzen (Ruheschmerz nach der Bewegung) führt, war ich - selbst auch als Physiotherapeutin - verunsichert und kann meine Beobachtungen nun besser einordnen, dass es wohl dann doch ursächlich von einer PsA kommt bei starker Nagelpsoriasis. Und da alle meine Selbstversuche, positiv auf den KH-prozess Einfluss zu nehmen, leider erfolglos sind, tendiere ich nun doch zu einem Biologicum, da ich auch Sorge habe, dass die Entzündungsprozessse fortschreiten und irgendwann "irreversible" sind. 

 

Ich wünsche auch Euch allen weiter "viel Glück" und Hoffnung !!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Similar Content

    Psoriasis ist eines der Paradebeispiele für Erkrankungen, bei denen spezialisierte Ärzte – in diesem Fall die Hautärz...
    Medikament Etoricobix
    Psoriasis arthropatica
    Da bei mir Iburprofen auch in höherer Dosierung nicht ausreichend wirkt, wurde mir vom Rheumatologen Etoricobix empfo...
    Erfahrung mit CBD Öl
    Psoriasis arthropatica
    Liebe Community, hat jemand Erfahrung mit einer ergänzenden Behandlung mit CBD Öl. Ich habe besonders Schmerzen i...
    Neuer Leidensgenosse
    Psoriasis arthropatica
    Hallo zusammen, ich heiße Uwe und bin 54 Jahre alt und leide seit ca. 25 Jahren an Schuppenflechte auf dem Kopf u...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.