Jump to content

Wieder mal Schuppenflechte


Alex1812
 Share

Recommended Posts

Alex1812

Hallo mein Name ist Alexander bin 46 Jahre alt bin verheiratet und habe eine kleine Tochter von 4 Jahren .

Ich lebe eigentlich seit ich 15 Jahre alt bin mit schuppenflechte war immer ok bis ich Oktober 2013 so derbe einen Schupp bekommen habe das damals nichts mehr ging. Hände, Füße, Ganzer Körper war bedeckt meine jetzige Frau hielt zu mir ging nicht von meiner Seite sie arbeitete damals in Österreich hatte immer angst wenn sie fort ging daß ich mir was antuhe. Aber ich habe es eigentlich gut überstanden durch meine Frau und dann habe ich Stellara bekommen ich hatte nichts mehr. Das ganze 7 Jahre lang und jetzt geht es wieder los. 

Wenn man dann wieder betroffen ist und man kann nicht erklären wie es einem geht vor allem einem kleinen kind un der frau und will einfach seine ruhe haben naja vielleicht weißt ihr von was ich rede. 

Naja damals hatte ich noch einen guten Freund den ich nicht mehr gebraucht habe und jetzt wieder allmählich wieder zurück kommt ich weiß nicht wie man dann reagiert. 

Na dann mal alles Gute 

Link to comment
Share on other sites


Clau dia

Hallo Alex

erst mal herzlich Willkommen hier im Forum.

Hattest du irgendwelche Veränderungen in deinem Leben. Ein zusätzliches Medikament, eine andere Erkrankung oder eine Impfung die dein Immunsystem irgendwie belastet haben. Nein ich will jetzt nicht die Corona Impfungen speziell hinaus, es geht um alle Impfungen. 

Irgendetwas muss gewesen sein oder das Medikament hat einen Wirkverlust bei dir. Oder du hast ne scheiß charge erwischt. Meine Empfehlung ist, geh zum Arzt. Nur der kann dir wirklich helfen. 

Ich wünsche alles gute. Hoffe du bleibst trotzdem hier bei uns im Forum, hier ist es nett.

Gruß Clau dia

Link to comment
Share on other sites

hallo, Alex1812 -

auch von mir Willkommen in diesem informativen Forum -

die PSO und PSA kann man nicht heilen - durch Medikamente allerdings bis fast zur Erscheinungsfreiheit ' unterdrücken ' -

mein Mann hat mit Humira angefangen und konnte es überhaupt nicht vertragen - dann hat er jahrelang Stelara verschrieben bekommen und alles war gut -

vor ca. einem Jahr blühte die PSO wieder und nun spritzt er Trymfyra. Der Erfolg ist mässig nach der dritten Spritze - das bedeutet wieder - Geduld ist angesagt -

bei mir hat Humira sofort geholfen und der fast erscheinungsfreie Zustand bleibt seit ca. 11 Jahren -

ich möchte dir Mut machen - es kann immer möglich sein, dass ein Medikament nicht mehr wirkt - dann muss man mit Hilfe des Arztes weiter suchen -

ich möchte noch anmerken - aufgrund deiner letzten Absätze - verkrieche dich nicht, sondern gehe deine Probleme offen an - ich habe das auch alles durch - ich weiss, wovon ich rede -

viel Erfolg und Durchhaltevermögen wünsche ich dir -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Ein Wechsel wegen eines Wirkverlust ist bei einem Biologika nichts ungewöhnliches. Wenn ich bedenke wie lange Du Stelara nehmen konntest, kommt bei mir ein wenig Neid auf, aber nur ein bißchen...

Dunkle Tage/Wochen hatten wir alle schon mal, aber es gibt immer einen Weg. Meiner war vor 30 Jahren, da ging nichts mehr, Reha in Davos blieb auch ohne Erfolg und dann kam....Totes Meer Israel, dass war meine Rettung und es wurde immer besser je öfter ich dort war.

Lass Dich beraten und schaue hier einfach mal nach zu den verschiedenen Biologika. Du wirst schon das Richtige für Dich finden. Ich bekomme Taltz (Nr. 😎 und bin immer noch zufrieden. Die Probleme die ich zzt. noch habe gehen eher Richtung Arthrose und noch Nachwirkungen meiner Corona-Infektion vor ein paar Wochen. Ob es etwas mit Chargen zu tun hat....ich denke eher nicht. Die Abstände einiger Biologiker liegen schon sehr weit auseinander und die meisten werden auch in Europa produziert, oder eben abgefüllt.

Lg. Lupinchen

 

Edited by Lupinchen
Link to comment
Share on other sites

Auch ich kann ähnliche Erfahrungen teilen. 

Folgende Medikamente hatte ich bereits nehmen können, die jedoch nach einiger Zeit an Wirksamkeit verloren haben:

  1. Fumaderm --> Haut erscheinungsfrei --> Heftige Nebenwirkungen -->  Wirkverlust nach 3 Monaten
  2. MTX --> Haut erscheinungsfrei --> Sehr schwere Nebenwirkungen --> Wirkungsverlust nach 3 Jahren
  3. Cosentyx --> Haut erscheingsfrei, sowohl Fingernägel --> Kaum Nebenwirkungen --> Wirkungsverlust nach 5 Jahren
  4. Ilumetrie --> Haut blieb weiterhin schlecht, Fingernägel ebenso --> Kaum Nebenwirkungen --> Keine Erfahrung zwecks Wirkungsverlust, da Behandlung abgebrochen worden ist nach erfolglosem Ergebniss

Aktuell erhalte ich Taltz, da mein Arzt die Vermutung hatte, dass  die "IL-17A-Inhibitor" Biologikas bei mir bessere Wirkung zeigen könnte. Recht gebe ich ihm hierbei, denn die Wirkung war nach der ersten Injektion SOFORT da! Ich bin nun mit der initialen Phase durch und bin bisher erscheinungsfrei und das in so einer kurzen Zeit. Nebenwirkungen habe ich bisher noch keine. Ich bin nun gespannt, wie lange das nun halten wird.
Was ich im Grossen und Ganzem mit dem Schreiben bezwecken wollte ist, dass man unbedingt weitere Behandlungen ausporbieren sollte.
Stimm dich mit deinem Arzt ab und sichtet nach Alternativen.
Liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Alex1812

Ich hatte Stelara 45mg bekommen mein Körper war damals schmerzfrei aber Hände und Füße noch nicht ich hatte damals 96 kg sagte zu der Uni sie sollten mich auf 90mg aufstocken Taten sie auch was war ich hatte nichts mehr. 

Dann kahm meine Hüft OP hatte dann auch abgenommen hatte das auch in der Uni gesagt bromt setzten die meine Dosis auf 45mg auch wegen Corona Immunsystem halt .

Mittlerweile habe ich noch 77kg bekomm die höhere Dosis nicht mehr hätte vielleicht mein Mund halten sollen dann wäre alles gut. 

Ich melde mich noch mal hab noch viele Antworten auf Medikamente Humira und so weiter bis dann 

Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
Am 18.8.2022 um 13:41 schrieb oldsql:

Aktuell erhalte ich Taltz, da mein Arzt die Vermutung hatte, dass  die "IL-17A-Inhibitor" Biologikas bei mir bessere Wirkung zeigen könnte.

Das ist naheliegend, das Secukinumab (Cosentyx) ja auch ein IL-17A-Hemmer ist. Eventuell hat Dein Körper nach fünf Jahren Antikörper gegen Secukinumab gebildet, die aber nun nicht zu Taltz "passen".

Am 18.8.2022 um 13:41 schrieb oldsql:

Cosentyx --> Haut erscheingsfrei, sowohl Fingernägel --> Kaum Nebenwirkungen --> Wirkungsverlust nach 5 Jahren

Ich drücke Dir die Daumen, dass Taltz mindestens auch fünf Jahre, besser noch länger, wirkt!!!

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 20.8.2022 um 15:47 schrieb GrBaer185:

Das ist naheliegend, das Secukinumab (Cosentyx) ja auch ein IL-17A-Hemmer ist. Eventuell hat Dein Körper nach fünf Jahren Antikörper gegen Secukinumab gebildet, die aber nun nicht zu Taltz "passen".

Ich drücke Dir die Daumen, dass Taltz mindestens auch fünf Jahre, besser noch länger, wirkt!!!

Vielen lieben Dank @GrBaer185! Das hoffe ich ebenfalls.

Liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.