Jump to content

Fumaderm und Cortison


mar-bo
 Share

Recommended Posts

Hey ich bins nochmal mit einer oder zwei Fragen. Wenn man Fumaderm verschrieben bekommt, kann dann auf Cortision verzichtet werden? Habe mich im Internet über den Preis schlau gemacht und wie ich gesehen habe ist es nicht günstig. Was zahlt die Kasse und was muß einer Selbst bezahlen. Und zweitens gehen nur die Schuppen weg oder auch die Entzündung darunter. Durch Cortision wird die Haut dünner aber die roten Stellen bleiben. Und man sieht aus als hätte man Masern.

Link to comment
Share on other sites


Wenn man Fumaderm verschrieben bekommt, kann dann auf Cortison verzichtet werden?

Am Anfang kann es schon noch nötig sein, dass eine starke Entzündung weiterhin mit Kortison behandelt werden muss, denn Fumaderm braucht eine Anlaufzeit, bis es wirkt. Vielleicht kannst Du den Arzt ja statt dessen um eine Kombination von Vitamin D3 und Kortison bitten - Daivobet oder Psorcutan beta heißen die Salben.

Die Kasse zahlt sowohl Kortison- als auch die anderen Salben (und Fumaderm natürlich auch).

gehen nur die Schuppen weg oder auch die Entzündung darunter.

Die Entzündung sollte schon auch weggehen bzw. deutlich gelindert werden.

Durch Cortision wird die Haut dünner aber die roten Stellen bleiben. Und man sieht aus als hätte man Masern.

Ist das bei Dir jetzt so oder ist das Deine Befürchtung?

Es grüßt

Claudia

Link to comment
Share on other sites

moin moin,

für fumaderm brauchst du nur evtl. deine normale zuzahlung in der apotheke berappen.

ob du auf kortison verzichten kannst musst du selber entscheiden aber bedenke, dass fumaderm eine gewisse zeit braucht um richtig zu wirken und ob du in der "wartezeit" ohne was anderem klar kommst musst du ganz alleine entscheiden ;)

Edit:// wenn durch kortison nur die schuppen weggehen dann haste sicherlich ein zu schwaches kortison-präperat.

sonnigen gruß - markus

Link to comment
Share on other sites

Ich benutze Cortision jeden Tag und an einigen Stellen hilft es gut aber auf meinen Oberschenkel und Handrücken habe ich lauter rote Punkte. Bin ziemlich neu auf den Gebiet, da es bei mir seit ca. 1 Jahr nach einer Grippe aus gebrochen ist. Ps. Die Salbe Psorcutan Beta ist sehr fettig und braucht Stundenlang bis sie einzieht. Wann sollte man sie am besten auftragen, zur Nacht?

Link to comment
Share on other sites

Ich benutze Cortision jeden Tag

Wie lange schon?

Die Salbe Psorcutan Beta ist sehr fettig und braucht Stundenlang bis sie einzieht. Wann sollte man sie am besten auftragen, zur Nacht?

Ich persönlich trage sie abends auf und ziehe dann ein paar Baumwollhandschuhe drüber.

Es grüßt

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo mar-bo,

um die Krankenversicherung mach Dir mal keine Sorgen. Fumaderm ist gegenüber dem, was einige hier pro Woche an Medikamenten verbrauchen "Peanuts" (sorry, passt in diesen Zeiten nicht so gut). Enbrel, Humira usw. kostet die KV locker 1000,- Euro/Woche.

Kortison ist auch nicht so schlecht. Aber einen entscheidenden Fehler machen "Anfänger" (wieder sorry) immer wieder: Sie schmieren fröhlich drauf los (ob Apothekermischung oder Fertigprodukt) und die Schuppen gehen weg und alles scheint besser zu werden. Das liegt daran, dass es meistens die erste Salbe ist, die der jenige verschrieben bekommt. Das ist die falsche Anwendung! Erst müssen die Schuppen weg, und dazu braucht man kein Kortison, sondern salicylsäurehaltige Cremes. Kortison wird "danach" möglichst dünn aufgetragen; so wirkt es am besten. So erübrigen sich auch Fragen nach Folienverbänden, das bringt nichts bei Kortison! Also auch nicht Daivobet zum Entschuppen nehmen. Niedergelassene Hautärzte schlagen gerne zwei Fliegen mit einer Klappe, sie verschreiben Salicyl-Kortison-Fett-Mischungen. Verlangt eine Trennung von Kortison-Mischung und Salicyl-Mischung. Morgens nach der Dusche Kortison, abends Salicyl.

Gruß

Lugosi

Link to comment
Share on other sites

Enbrel, Humira usw. kostet die KV locker 1000,- Euro/Woche.

Wie kommst du auf diese Summe? Ich bekam Enbrel und bin (über Remicade) nun bei Humira.

Humira wird normalerweise 14-tägig gespritzt bei Psoriasis. Kosten:

6 Fertigspritzen oder Pens kosten 5.271,94 Euro. Die Dosis beträgt 40 mg Adalimumab.

Enbrel wird bei Psoriasis im Normalfall einmal (50 mg) oder zweimal (25 mg) wöchentlich gespritzt. Kosten:

4 Spritzen für einen Monat mit 50 mg 1.822,57 Euro

8 Spritzen für einen monat mit 25 mg 1.822,57 Euro

Was dein usw. betrifft: Remicade wird nach Gewicht bemessen und per Infusion verabreicht. Je schwerer ein Mensch ist, desto höher die Kosten.

Rechne mal nach.

Allerdings möchte ich auch nicht unterschlagen, dass Menschen mit schwerer Pso in Kombination mit PSA noch zusätzlich MTX bekommen. Aber das sind zusätzliche Kosten, die nichts mit deinen Preisangaben über die Biologics zutun haben.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Es ist immer einer schlauer. Hauptsache, Du hast verstanden, worum es geht.

Ich komme mit Enbrel und MTX ohne Laborkosten, Salben usw.

auf 900 Euro pro Woche, das trifft den Kern meiner Aussage. Möchte mich natürlich nicht zum Maßstab machen und mir auch nicht anmaßen, zu wissen, was normal ist.

Gruß

Lugosi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.