Jump to content

Recommended Posts

schwarzwaldelchle

Hallo Nüsschen,ich hatte im Winter Proleme mit spannender Haut an den Waden,die dann einfach oft aufplatzte und blutete.Hatte schon verschiedene Cremes ausprobiert half aber nichts. Irgendwann habe ich die Stellen mit einem Lippenpflegstift mit Bienenwachs und Propolis behandelt und hatte für ein paar Tage Ruhe.Seitdem benutzte ich ihn regelmässig,wenn ich merke es fängt wieder an.Ich weiß das es auch solche Pflegestufte(mit Bienenwachs und Propolis) auch in groß für Schrunden an den Füßen gibt,die habe ich aber selber noch nicht ausprobiert.Ob es gegen Schuppenflechte hilft kann ich nicht sagen,aber es lindert auf jeden Fall das Spannungsgefühl .Gute Besserung Carolin

Edited by schwarzwaldelchle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nüsschen

Hallo Carolin,

 

die Propolis erwerbe ich in der Discounter-Apotheke. Die größte Menge sind 100 g für 5,58 €. Das ist meines Erachtens noch ein erschwinglicher Preis. Wenn die Schuppen weniger werden oder weg sind nehme ich wieder meine Wollwachsalkoholsalbe und Ureacremes.

 

LG: Nüsschen

Share this post


Link to post
Share on other sites
ostallgäuer

Hallo an Alle,

 leide (im wahrsten Sinne des Wortes) seit 10 Jahren an der pustolösen Pso. Habe alles, von Fumaderm über TCM, Heilpraktiker, Puva, div. Cremes und Nahrungsergänzungsmittel ( ist m.E. nur Abzocke) ausprobiert, ohne jeglichen Erfolg. Meine Frau hat mir die Füsse verbunden, damit ich überhaupt laufen konnte, da Krankschreibung bei mir als Selbständigen wenig Erfolg hat :(. Habe in den letzten ca. 3,5 Jahren rund € 23.000 für "alternative" Medizin ausgegeben. Habe mich anderseits gegen MTX etc. gewehrt, da mir die Nebenwirkungen zu extrem waren (habe auf Grund einer Viruserkrankung, kein Hepatits, Ursache trotz Biopsie unbekannt).

Seit zwei Wochen in Consentyxtherapie und Fortschritte, die ich nie für möglich gehalten hätte. Keine Handschuhe mehr und auch die Füsse müssen nicht mehr verbunden werden; ich hoffe es geht weiter so. Erscheinungsfrei bin ich noch nicht aber voller guter Hoffnung. Bleibt hart gegenüber den Ärzten, irgendwann knicken sie ein. Nätürlich ist nicht gesagt das Consentyx allen hilft, aber zumindest versuchen.

 

LG Ostallgäuer

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nirvama

Habe nun seit 4 Monaten diese Krankheit an Händen und Füßen und die Ärzte sagen, es sei chronisch und nicht behandelbar. Wer kann mir helfen? Wer kann mir Tips geben? Wie kann ich selbst behandeln oder lindern?

von der Psoriasis betroffene Körperteile sind Handinnenfläche und Fußsohlen!

Bin für jeden Hinweis dankbar.

 Hallo Allerseits

Es gibt da eine Heilmethode mit dem eignen Speichel, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Es könnte vielen helfen, ihren Leid zu lindern. Dafür braucht man keine teuren Medikamente. Es ist absolut nebenwirkungsfrei, weil der Speichel ein Naturheilmittel ist. Es ist sehr einfach und effektiv und kann große Linderung und ja soger Heilung bewirken. Ich behandle damit im Moment nur meine Hände mit großem Erfolg. Man glaubt es kaum, dass es so einfach sein kann, wenn man bedenkt wie Mühsam und langwierig die Behandlung von Schuppenflechte ist. Die Methode ist wie folgt, ich mache's jedenfalls so:

Ich befeuchte die betroffenen Stellen mit meinem Mundspeichel und wickle sie mit Frischhaltefolie um, damit die nicht austrocknen und feucht bleibt. Dann ziehe ich noch zusätzlich einen Folienhandschuh rüber, und mache das ganze oben am Handgelenk mit einem Gummiring zu. ich lasse es dann über Nacht einwirken. Den Vorgang wiederhole ich so oft bis die betroffene Stellen verheilt sind.

Ich creme meine Hände noch im Laufe des Tages mit einem handelsüblichen Urea-haltigen Handcreme aus der Drogerie ein, um die Heilung zu unterstützen. Die Qualität des Speichels könnte entscheidend sein, also ich würde vorschlagen,  möglichst nicht zu Rauchen, so wenig wie möglich Alkohol, wenn möglich genug Wasser oder Kräutertees trinken, insgesamt eine gesunde Ernährung ist wichtig, um die Heilwirkung des Speichels nicht zu beeinträchtigen. Das kann aber auch jeder für sich allein heraufinden.    

 

Ich wünsche euch allen viel Glück!

  

Edited by Nirvama

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nirvama

Hallo, ich leide seit 4 Jahren an PSO an den Fußsohlen und seit 2014 sind auch noch die Hände und Nägel dazugekommen. Nachdem die Nägel fast alle abgegangen sind bilden sie sich jetzt wieder neu nach. Sieht aber irgendwie Sch.... aus. Die Nägel sind immer noch gelb, einfach nicht normal. An den Fußsohlen habe ich riesige Risse und kann deshalb kaum laufen. Ich war von Januar bis März krank und dann Wiedereingliederung. sei 2 Wochen gehe ich wieder arbeiten, es ist die reinste Qual, da ich auch viel unterwegs bin und mit den Händen arbeiten muß. jetzt habe ich im ersten Anlauf eine Kur nach bad Bentheim genehmigt bekommen, ist leider sehr weit weg und ich fahre 7 Stunden mit dem Zug und muß 2 x umsteigen. weiß noch gar nicht, wie das gehen soll. Ansonsten habe ich ja hier viel positives über diese Einrichtung gelesen. da ich hier im Forum neu bin, würde ich mich über eure Antworten sehr freuen, z.B. über eure Erfahrungen in Bad Bentheim.

Hallo Allerseits

Es gibt da eine Heilmethode mit dem eignen Speichel, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Es könnte vielen helfen, ihren Leid zu lindern. Dafür braucht man keine teuren Medikamente. Es ist absolut nebenwirkungsfrei, weil der Speichel ein Naturheilmittel ist. Es ist sehr einfach und effektiv und kann große Linderung und ja soger Heilung bewirken. Ich behandle damit im Moment nur meine Hände mit großem Erfolg. Man glaubt es kaum, dass es so einfach sein kann, wenn man bedenkt wie Mühsam und langwierig die Behandlung von Schuppenflechte ist. Die Methode ist wie folgt, ich mache's jedenfalls so:

Ich befeuchte die betroffenen Stellen mit meinem Mundspeichel und wickle sie mit Frischhaltefolie um, damit die nicht austrocknen und feucht bleibt. Dann ziehe ich noch zusätzlich einen Folienhandschuh rüber, und mache das ganze oben am Handgelenk mit einem Gummiring zu. ich lasse es dann über Nacht einwirken. Den Vorgang wiederhole ich so oft bis die betroffene Stellen verheilt sind.

Ich creme meine Hände noch im Laufe des Tages mit einem handelsüblichen Urea-haltigen Handcreme aus der Drogerie ein, um die Heilung zu unterstützen. Die Qualität des Speichels könnte entscheidend sein, also ich würde vorschlagen,  möglichst nicht zu Rauchen, so wenig wie möglich Alkohol, wenn möglich genug Wasser oder Kräutertees trinken, insgesamt eine gesunde Ernährung ist wichtig, um die Heilwirkung des Speichels nicht zu beeinträchtigen. Das kann aber auch jeder für sich allein heraufinden.

Edited by Nirvama

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nirvama

Hallo allerseits,

Es gibt da eine Heilmethode mit dem eignen Speichel, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Es könnte vielen helfen, ihren Leid zu lindern. Dafür braucht man keine teuren Medikamente. Es ist absolut nebenwirkungsfrei, weil der Speichel ein Naturheilmittel ist. Es ist sehr einfach und effektiv und kann große Linderung und ja soger Heilung bewirken. Ich behandle damit im Moment nur meine Hände mit großem Erfolg. Man glaubt es kaum, dass es so einfach sein kann, wenn man bedenkt wie Mühsam und langwierig die Behandlung von Schuppenflechte ist. Die Methode ist wie folgt, ich mache's jedenfalls so:

Ich befeuchte die betroffenen Stellen mit meinem Mundspeichel und wickle sie mit Frischhaltefolie um, damit die nicht austrocknen und feucht bleibt. Dann ziehe ich noch zusätzlich einen Folienhandschuh rüber, und mache das ganze oben am Handgelenk mit einem Gummiring zu. ich lasse es dann über Nacht einwirken. Den Vorgang wiederhole ich so oft bis die betroffene Stellen verheilt sind.

Ich creme meine Hände noch im Laufe des Tages mit einem handelsüblichen Urea-haltigen Handcreme aus der Drogerie ein, um die Heilung zu unterstützen. Die Qualität des Speichels könnte entscheidend sein, also ich würde vorschlagen, möglichst nicht zu Rauchen, so wenig wie möglich Alkohol, wenn möglich genug Wasser oder Kräutertees trinken, insgesamt eine gesunde Ernährung ist wichtig, um die Heilwirkung des Speichels nicht zu beeinträchtigen. Das kann aber auch jeder für sich allein heraufinden.

 

Ich wünsche euch allen viel Glück!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olly1
Am 26.5.2012 um 14:06 schrieb Pöppelmann:

Habe nun seit 4 Monaten diese Krankheit an Händen und Füßen und die Ärzte sagen, es sei chronisch und nicht behandelbar. Wer kann mir helfen? Wer kann mir Tips geben? Wie kann ich selbst behandeln oder lindern?

von der Psoriasis betroffene Körperteile sind Handinnenfläche und Fußsohlen!

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Hallo Pöppelmann,

Versuche es mal mit Penaten-Kinderöl mit Alovera. Ich habe meine Psoriasis Pastulose an den Fußsolen damit recht schnell geheilt.

Viel Glück

olly1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anni_D
Am 10.11.2012 um 21:22 schrieb Alexi:

Hallo,

ich habe meine Schuppenflechte mit Ernährungsumstellung kombiniert mit Nahrungsergänzungsmitteln gut in den Griff bekommen.

20 Jahre hatten mich die Schuppen an der Kopfhaut und im Gehörgang geplagt.

Ein Versuch ist es wert !

Viele Grüße

Alexi

Hallo Alexi,

habe meine Diagnose (kämpfe mit der trockenen Form) vor circa einem halben Jahr bekommen und bin seitdem am Experimentieren, was meiner Haut Linderung verschaffen kann. Wie genau hat denn deine Ernährungsumstellung ausgesehen? hast du Lebensmittel komplett weggelassen oder nur reduziert?

Freue mich auf deine Antwort!

Liebe Grüße,

Anni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anni_D

Hallo, hat jemand für mich gezielte Tipps für die Ernährungsumstellung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo bayrischer Schotte , 

vielleicht solltest du dich hier erstmal vorstellen, bevor du gleich Links setzt . Solche Werbung mögen wir nicht so gern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, bayrischer Schotte -

deine Einträge verstehe ich nicht so richtig - hast du keine eigene Meinung bzw. selbst die Erkrankung ?

Links einsetzen ist ja so einfach, mich z.B. würde viel mehr interessieren, was dir hilft - wie gehst du mit der Erkrankung um - hast du einen guten Dermatologen - usw.usw. -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Hier ist dein Text Bayrischer Schotte - das Programm funktioniert prima - vielleicht könnte es an dir liegen?  

Zitat

 

Erfahrungsbericht Selbstbehandlung Psoriasis

Keine Ahnung in welchen Foren, aber in zwei habe ich Tipps gefunden die einen langen Leidensweg beendet haben. Deshalb berichte ich hier von dem Erfolg.

Über 13 Jahre hatte ich mehrere schuppige und oft aufreißende Finger. Zuerst hatte ich es selbst behandelt mit mehr oder weniger „guten“ Tipps von Freunden und Bekannten. Zinksalbe, Ringelblumensalbe und und und. Meistens musste ich dann die Finger, weil sie bluteten, mit Bepanthen einschmieren und ein Pflaster drum machen um arbeiten gehen zu können. Hunderte von Euro sind über die Jahre deswegen in Pflaster und Salben investiert worden. Einige Finger haben sich erholt als ich einfach nur eine ganz normale Handcreme mit Kamille genommen habe. Die Daumen aber blieben hartnäckig. Das besserte sich auch nicht wirklich als ich in ärztlicher Behandlung war. Dort kam, zu mehreren verschiedenen Salben die auch erst in der Apotheke gemischt wurden, dann noch das Baden der Hände in Wasser mit dem Zusatz einiger Tropfen Meladinine 0,5% und anschließende kurze Bestrahlung mit intensivem Licht hinzu. Kein sicht- und spürbarere Erfolg, daher brach ich die Behandlung ab, denn die Zeit, die ich dafür aufbrachte war mir dann doch zu schade (in der Zeit konnte ich die Daumen eincremen und ein Pflaster drum machen…).

Dann stöberte ich in mehreren Foren. Das war sehr aufwändig, weil die Psoriasis auch nicht einfach ist und bei verschiedenen Betroffenen auch unterschiedliche Methoden geholfen haben. Aber ich hatte Glück und die ersten Mittel die ich ausgesucht hatte waren:

- Omega-3 Fischöl-Kapseln

- Glandol-ATOP Kapseln

-Sorion Salbe

- und ganz normale Hautcreme

 

Erst begann ich mit zwei Fischölkapseln und einer Glandol Kapsel 2mal am Tag und den Salben mal einzeln, aber auch in Kombination. Natürlich muss man da dann etwas Zeit haben und sie mindestens eine Stunde drauf lassen und kann dann wenig machen. Mittlerweile kann ich aber schon viel ohne Daumen machen, obwohl man erst da merkt wie wichtig sie sind… Die Sorion Salbe zieht nicht ein, aber in Verbindung mit der Kamille Creme wohl doch etwas. Schon nach zwei Tagen war ein Erfolg zu sehen und SEIT DEM brauche ich keine Pflaster mehr!

Weil einige Stellen hartnäckiger waren habe ich die Dosis erhöht und auf dreimal am Tag und die Daumen mit einer Hornhautraspel einmal am Tag abgerieben, damit man nicht wieder daran herum pult und es wieder verschlimmert. In dem Zusammenhang, ja es war auch schwer mehr Disziplin an den Tag zu legen und die losen Hautstellen nicht immer wieder runter zu ziehen, denn dann kamen ja wieder die offenen und blutenden Stellen… Dann lieber mit Pflaster arbeiten um nicht in Versuchung zu kommen. Dabei aber die Salbe und Creme dicker auftragen.

Und nun seit einem Monat ist alles gut. Bleibe aber noch mit reduzierter Dosis dabei, damit es auch so bleibt….. Eine Woche nach obigen Zeilen:

Seit einer Woche nun nur noch einmal Sorion Salbe und die Handcreme, alles o.k. Normale Daumen.

Raimo

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, sia -

menno, wo hast du das denn nun wieder ausgegraben - :daumenhoch: -

Ich konnte das hier im Forumsbeitrag nicht lesen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

danke für deine Antwort, sia -

ich hatte die für mich 'sehr wertvollen' links von bayrischer Schotte auch angeklickt - aber da sollte ich mich irgendwo anmelden um die lesen zu können - und dann war ich gleich wieder weg -

das ist für mich nicht hilfreich ehrlich gesagt -

hoffentlich liest der oder die bayrischer Schotte hier und ändert dringend etwas, um seine Glaubwürdigkeit im Forum etwas zu untermauern und  erhalten zu können -

nette Grüsse an dich, sia - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
vor 6 Stunden schrieb sia:

Hier ist dein Text Bayrischer Schotte - das Programm funktioniert prima - vielleicht könnte es an dir liegen?  

 

@sia Vielen Dank für den Service :) (und dafür, dass du Links gleich weggelassen hast)

Beim Gedanken ans Abrubbeln des Daumens mit der Hornhautbürste sträuben sich bei mir die Nackenhaare. Aber sonst... Schön, dass du was gefunden hast, was dir hilft, @bayrischer Schotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • MarkCen
      By MarkCen
      Hallo zusammen,
      ich heiße Markus und komme aus dem Ruhrgebiet. Ich habe seit ca. 4 Jahren Probleme an den Handflächen. Es fing recht harmlos mit kleinen Stellen an. Jetzt habe ich 3 große "Ausschläge" an beiden Handflächen die immer grösser werden. Und wenn ich nichts unternehme tauchen auch neue Flecken auf. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe schon vieles ausprobiert. Ich war auch schon bei mehreren Ärzten. Die Diagnosen sind hauptsächlich Psoriasis oder ein Handekzem. Ich wurde auch schon auf mögliche Allergien (Kontakt- oder Lebensmittelallergien) getestet. Bis auf Heuschnupfen ist auch nichts festgestellt worden. Auch meine Bluthochdrucktabletten habe ich für ein halbes Jahr abgesetzt, meine Ernährung habe ich ebenfalls umgestellt. Auch eine Lichttherapie habe ich hinter mir. Leider ohne Erfolg. Ich kann schon fast zusehen wie sich tagsüber die Symptome ändern. Erst bildet sich eine neue Schicht die dann später austrocknet und sich nach und nach wieder löst. Das einzige Medikament das Moment hilft ist Enstilar. Während der Behandlung verschwindet die kleine Stellen komplett und die großen werden auch viel besser. Leider soll man das Medikament nach 4 Wochen absetzen. Nach ca. 2 Wochen sieht dann wieder alles wie vorher aus.
      Habt Ihr noch ein Tipp was ich unternehmen kann?
      Vielen Dank
    • Michi007
      By Michi007
      Ein herzliches Hallo hier in die Runde, 
      habe mich hier angemeldet um ein bisschen mehr über meine neueste Erkrankung zu erfahren. 
      Angefangen hat es bei mir mit immer wiederkehrenden Bläschen an den Händen. Die kamen und gingen auch wieder von allein. 
      Erstemal ein Hautarzt aufgesucht, der meinte es hätte mit meiner Pollenallergie und Streß zu tun. Aha...Salbe drauf, nach zwei Tagen sah meine Haut aus, als hätte ich mich verbrüht. 
      Dann entdeckte ich Blasen am großen Zeh und an der Ferse. Diese vermehrten sich rasend schnell und ich bekam richtige Probleme mit Schuhe anziehen und laufen. Also ab wieder zum Hautarzt. 
      Jetzt heißt es Schuppenflechte und ich soll Daivobet 1x täglich eincremen. 
      Was kann ich noch tun, um den Heilungsprozess zu unterstützen. 
      Fußbäder mit Meersalz? Welche Hautcreme? Die mit Urea vertrage ich nicht. 
      Dankeschön für Eure Antworten
      Michi
    • schraeubchen
      By schraeubchen
      Ich bin 54 Jahre alt und meine Pso ist wohl wirklich ein echtes Erbstück. Solange ich denken kann, kenne ich Pso von meiner Mutter. Kurz nachdem sie letztes Jahr gestorben ist, fing es bei mir an der rechten Hand an. Die Hautärztin tippte dennoch zunächst auf Neurodermitis. Nach einiger Zeit kam sie dann auch an den Ellbogen. Meine Hautärztin hat dann eine Gewebeprobe entnommen und histologisch untersuchen lassen. Und ja, es war das erwartete Ergebnis Pso.
      Neben den schon geschilderten Stellen gibt es noch eine am Po und immer mal wieder kleine Stellen irgendwo. Insgesamt komme ich ganz gut klar. Ich verstecke auch die betroffenen Stellen nicht. Nervend ist die Stelle an der Hand. Die freut sich immer ganz doll, wenn ich Stress habe und juckt dann wie der Teufel.
      Cortisonsalbe hat bei mir sehr gut geholfen. Die Hautärztin hatte mir gesagt, ich solle die dick auftragen und dann die Stellen in Klarsichtfolie wickeln. Habe ich auch gemacht, obwohl ich es ziemlich unangenehm fand mit der Klarsichtfolie.
      Daivonex bringt fast nichts, aber immer Cortison ist auch keine Lösung.
      Jetzt habe ich im Drogeriemarkt Totes Meer Salbe gefunden und bin ziemlich begeistert. Meine Stellen sehen nach einer knappen Woche schon deutlich besser aus.
      Und weil das so gut klappte habe ich jetzt auch mal ein Salzbad (500 g auf eine Badewanne) probiert. Auf jeden Fall hat es mir nicht geschadet.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.