Jump to content
Claudia

Wie oft verläuft die Psoriasis in Schüben?

  

383 members have voted

  1. 1. Verläuft Deine Psoriasis in Schüben?

    • Ja - sie kommt und geht
      101
    • Nein - sie ist einfach immer da
      282


Recommended Posts

Claudia

Hallo Ihr,

starten wir doch mal eine neue Umfrage. Ich lese noch immer oft, dass die Psoriasis "in Schüben" verläuft, also mal da ist und mal nicht, je nach Jahreszeit zum Beispiel. Bei mir ist sie immer da (wenn gerade kein Medikament so durchschlagenden Erfolg haben sollte und die Haut ruhigstellt).

Wie ist das bei Euch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Maryjoe183

Hallo Claudia, bei mir verläuft die Pso auch in Schüben.

Ich war einige Jahre erscheinungsfrei, aber dann im letzten Herbst der schwerste Schub den ich hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
∇ΩΩΩ∇

Wie ist das bei Euch?

Auch keine Schübe, immer da oder medikamentös weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caru

Hab die PSO ja noch nicht arg so lang, aber nun bei den letzten drei Schüben etwas bemerkt:

An dem Tag, an dem ich die Periode bekomm, kommen die ersten kleinen Pustel, die sich einen Tag später ziemlich vermehrt haben, einhergehend mit jucken und brennen.

Die letzten beiden male hat die Haut so lang zum erholen gebraucht, bis es nur noch zwei Tage bis zur nächsten Periode dauerte.

Also 2 Tage die Füsse fast - und die Hände ganz erscheinungsfrei.

Gestern fing der Driss dann wieder an :/ Mal sehn, obs wieder genauso lang dauert.

Keine Ahnung, ob es was damit zu tun hat, aber es wär schon ein komischer Zufall.

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo Claudia,

Auch keine Schübe, immer da oder medikamentös weg.

bei mir genauso!

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Ist bei mir auch so. Ohne Medikamente bleibt sie dauerhaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukrezia123

Hab die PSO ja noch nicht arg so lang, aber nun bei den letzten drei Schüben etwas bemerkt:

An dem Tag, an dem ich die Periode bekomm, kommen die ersten kleinen Pustel, die sich einen Tag später ziemlich vermehrt haben, einhergehend mit jucken und brennen.

Das ist bei mir auch schon mein ganzes Leben so. Ich verhüte nicht hormonell und daher schwankt meine Periode immer so +/- 1 bis 2 Tage. Bester Indikator ist meine Psoriasis: Wenn die Stellen röter werden und eventuell neue Pünktchen auftauchen, fängt die Blutung in spätestens 24 Stunden an.

Ich hatte mir schon einmal überlegt, ein paar Monate Frauenmanteltee auszuprobieren, der die Hormonschwankungen während des Zyklusses ein wenig ausbügelt, aber irgendwie hab ich das dann immer vergessen. Falls ich es mal probiere, werde ich berichten. ;)

Wie ist das bei Euch?

Grundsätzlich ja, wobei ich bis vor ein paar Monaten für über zwei Jahre erscheinungsfrei war. Das lag aber auch an einer (unkonventionellen) medikamentösen Behandlung.

Wenn bei mir ein Schub auftritt, kann ich das meistens sogar an Auslösern festmachen: Alkohol, übermäßiger Nikotinkomsum, ungesundes Essen, Stress. Dass ein Jahreszeitwechsel Einfluss hat, konnte ich noch nicht beobachten.

Viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fischi

Hallo,

bei mir ist Die Schuppenbildung immer da und verläuft in Schüben.Es gibt nur eine Ausnahme und das ist,

wenn ich Einen Badeurlaub oder die Photo-Balneo-Therapie mache.

Klaus....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Ich nehme keine Medikamente.Meine kompletten Fingerkuppen sind grad mal wieder von neuem rausgewachsen,diesmal(2te mal) war es nicht mehr so erschreckend komisch wie beim ersten mal.Mal sehen ob das Spielchen in zwei ,drei Monaten von vorne losgeht . :wacko:

Einen schlimmeren Schub hab ich hinter mir,dank zunächst 2 bis dreimal Basenbad wöchentlich ging es zurück.(Jetzt vorsorglich einmal wöchentlich)Hab hier und da rote Flecken am Leib,hier und da an ein paar Stellen ein paar Schüppchen.Mein Kopf war von diesem Schub komischerweise garnicht betroffen und ist immer noch frei von Schuppen.

Werde mir demnächst mal genau notieren,wann der Schub losgeht,wann er schlimm ist und wielang es dauert bis er sich zurückzieht.Es gibt bisher keine bestimmte Jahreszeit oder keine Stressfaktoren die mir besonders aufgefallen sind.

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
SPONGEBOB

Bei mir ist sie immer da gewesen.

Allerdings gab es auch Schübe unterm Jahr. Begonnen mit etwas Müdigkeit, dann lauter kleiner erhabener Pünktchen auf der Haut in den folgenden Tagen. Diese harmlosen Stellen sind dann zur Psoriasis herangewachsen.

2 bis 3 x im Jahr. Sehr beliebt war dafür der Februar und nach dem Sommer.

Sb

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mooncat606

Ich habe das erste Mal Flechten bekommen im letzten Jahr als es schönes Wetter wurde. Das habe ich nicht so ernst genommen und sie waren auch schnell wieder weg.In diesem Jahr begann das gleiche Spiel von vorn. Erst waren immer kleine Frieselchen auf den Händen und Fingern. Eine Woche später habe ich dann an beiden Augenbrauen eine Flechte gehabt. Die haben dann auch ganz doll gejuckt. Durch Salben mit Linola Fett sind sie geschmeidiger geworden und besser aber gingen nicht weg. Bis ich dann doch zum Hautarzt bin und sie mir die Psorasis diagnostizierte. Am linken Ellenbogen hab ich schon seit Ewigkeiten eine rauhe Stelle welche nun zu einer dauerhaften Schuppenflechte geworden ist. Am rechten Ellenbogen ist es nicht ganz so schlimm.

In der linken Armbeuge erscheint manchmal eine Stecknadelkopfgroße Flechte, welche durch auftragen von Salbe dann schnell wieder verschwindet. Heute stellte ich eine Flechte unter der linken Brust fest und meine linke kleine Zehe ist etwas geschwollen und juckt. Zwischen den Zehen der kleinen und der vorletzten ist die Haut auch schuppig. Währe wohl dann auch eine neue Stelle. Ich habe gemerkt es ist immer wenn das Wetter umschlägt das eine neue Stelle in Erscheinung tritt. Therapie erfolgt zur Zeit mit Ecural Fettcreme und Linola Fett.

Edited by Mooncat606

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

Bei mir hat die schwere der Psoriasis immer gewechselt!

Aber im Kopf war sie immer da.

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rhodesian

Sie ist, ohne Medikamente, immer da.

In der Schwangerschaft ging die Pso bis auf ein Minimum zurück, unter normalen Umständen kommt das nicht vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christel77

guten morgen,

bei mir ist die pso ständig präsent.ich versuche alle möglichen mittel um der haut feuchtigkeit zu geben, weil die fettsalbe auf der haut liegen bleibt und nicht einzieht. es ist schon nicht einfach, damit zu leben, vor allem weil die pso jetzt auch schmerzt.

einen schönen tag wünscht

christel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Mal mehr, mal weniger - die Haut macht, wie und was sie will.

Die Gelenke melden sich allerdings in Schüben, erst ganz wenig und frau hoffet, dass es ein Irrtum ist und dann sehr rasant, sehr schmerzhaft mit voller Gewalt. Und dann schwingt frau die chemische Keule bis sich alles beruhigt hat und die Hoffnunfg da ist, dass es möglichst lange so bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Also ich habe meine Pso durchgehend. Es gibt keine Zeit wo mehr als die hälfte abheilt und z.B. im Herbst oder Winter wieder da ist. Einige Stellen werden kleiner..verblassen (zum Glück). Aber richtige Wechsel von nahezu Erscheinungsfrei und wieder ein Schub kenne ich nicht und habe ich auch nie beobachtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Päonie

Meine Pso verläuft in Schüben, ich kann sie nicht an bestimmten Auslösern festmachen.

Oft kommen die Schübe im Februar/März und ich brauche dann bis zum Herbst, um die letzten Flecken los zu werden.

Ich nehme keine innerlichen Medikamente. Behandle mit Dithranol/Micanol.

Als ich mich vor reichlich 5 Jahren hier angemeldet habe, hatte ich meinen bisher schwersten Schub, da haben meine Hände regelrecht geglüht und ich hätte leichtes Fieber. Und es war April/Mai.

Natürlich gerade da keinen Hautarzt, da hier Hautarzt aufgehört bzw. weggezogen ist.

Ich habe das erste Mal in meinem Leben Gartenarbeit und Abwasch mit Handschuhe gemacht.

Seither sind die Schübe wieder leichter, manchmal merke ich nur, dass wieder einer war, wenn bei meinem rechten Daumennagel eine Querrille rauswächst.

Edited by Päonie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bellis

bei mir waren jahrelang dauerhaft nur ganz kleine stellen, die im winter sich immer ein wenig vermehrten und/ oder etwas grösser wurden...dann der erste "schub" april 2010 nach einer scharlachinfektion, der ganze körper war von oben bis unten voll, nach aufenthalt in der tagesklinik mit cortison und bestrahlung war der spuk nach ca. 6 wochen vorbei...dann der nächste "schub" wieder nach einer infektion im dezember 2011, wieder klinik, die gleiche therapie, kurzfristige verbesserung und dann blieb die schuppenflechte hartnäckig am ganzen körper, alles war übersät mit stellen, alles juckte...wochenlang...nichts half. im februar dann schmerzende hände/ finger/ zehen...psa dann auch noch!

im märz dann mtx-therapie begonnen, jetzt habe ich nur noch ganz kleine, wenige stellen (ellenbogen, nase)...

so waren es erst schübe, dann ein gefühlter dauerzustand.

ob ich wohl eine weile erscheinungsfrei bliebe, wenn ich das mtx absetzen würde?

Share this post


Link to post
Share on other sites
kia192

Hallo,

bei mir ist die PSO auch immer da. An den Händen kann ich sie mir schon gar nicht mehr wegdenken.Ellenbogen und an den Ohren schwankt es zwischen leicht und schwer, aber vorhanden ist sie immer.

wünsche allen einen schönen Tages ausklang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Theo

Seit einigen Jahren verschwindet die PSO bei mir langsam im Oktober. Um Weihnachten bin ich erscheinungsfrei. Bis es dann im April-Mai wieder von vorne anfängt. Ist das normal?

Gruß Theo

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus

Hallo Claudia,

wenn ich es hier lese, ähnelt es sich bei vielen, aber ganz los davon kommt keiner richtig.

Bei mir ist die Pso auch immer da , nur mal mehr mal weniger. Im Sommer, wahrscheinlich durch Sonne und Meer etwas besser und jetzt, wo es draußen auch nicht mehr so freundlich ist, ist die Pso sofort und geballt wieder da. Aber ich kämpfe dann immer hart dagegen an. ;)

Auch sehr viel Stress ist bei mir ein starker Auslöser.

Liebe Grüße

Cherrymaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tanfi

Man könnte meinen, ich LIEBE meine Pso, sie ist einfach immer da. Mal mehr, mal weniger, wobei mir aufgefallen ist, wenn ich psychisch angeschlagen ist, ist die liebe Pso auch heftiger. Ich spritze nun seit April wöchentlich MTX, nachdem ich mit Neotigason, Fumaderm, Remicade usw. nicht klar kam. Bin derzeit an Händen und Füssen schmerzfrei, die Haut ist aber am "brodeln".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Onkel Juppel

Bei mir ist es in den Wintermonaten am schlimmsten.Habe im Februar MTX abgesetzt,war 2 Jahre

durchgehend erkältet :unsure:

Was nützt mir die "schönste Haut",wenn ich mit ner Bronchitis zu kämpfen habe?Nein Danke

habe ich mir gedacht.Abgesetzt und 4 Wochen später dann das Dilemma....schlimmster Schub

seit Jahren :wacko:

Seit März nehme ich jetzt Schwarzkümmelölkapseln,da ich 100kg habe anfangs 10 Stck am Tag.

Morgens und abends jeweils 5.Bin ja nicht sehr geduldig beim ausprobieren von neuen Sachen.

Diesmal ziehst du das durch,dachte ich mir....bis die Dinger alle sind.Ende Juni stellten sich erste

Veränderungen ein,Haut schuppte nicht mehr.

Nehme mittlerweile "nur" noch 6 Stck am Tag und bin mit meiner Haut relativ zufrieden.Sie schuppt nicht

mehr(mein Staubsauger freut sich,das er nicht mehr täglich ran muss) ^_^

Die Haut ist hellrosa an den Stellen und auf dem Kopf ist fast alles weg.Wenn es so bleibt jetzt

in den Wintermonaten bin ich zufrieden.Aber am schönsten ist,nicht mehr erkältet :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
eisenblätter

Ein ständiges rauf und runter. Jeder Wetterumschwung hat seine Tücken. Im Sommer, wenn es wärmer ist, geht es so einigermaßen. Aber nun, seit ein paar Tagen, bei diesem Schmuddelwetter, spielen die Wirbelsäule und die Gelenke wieder verrückt. Auch die PSO lässt sich wieder an mehreren Stellen stärker blicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Ich hab zwar einige Stellen die immer da sind. Aber trotzdem verläuft die PSO und PSA in Schüben.

Ich hatte jetzt 3 Monate, bis auf die Ellbogen, absolute Ruhe.

Und im Moment habe ich den stärksten Schub den ich je hatte.

Vor allem bei der PSA :wacko:

Hat aber bei mir nichts mit dem Wetter oder der Jahreszeit zu tun.

Edited by baerbel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • DonQuixote
      By DonQuixote
      Danke für eure antworten.
    • speedy72
      By speedy72
      Hallo Ihr Lieben,
       
      Frage: Ich habe seit 2006 Pso-vulgaris.....Flecken die vereinzelt klein beginnen und eventuell wie die Fläche einer unförmigen kleinen Kaffeetasse erhalten.
       
      Jetzt habe ich eine Schub in Form von windpockenartigem Befall? Was ist das?
       
      Mein Hautarzt hat nicht neues gesagt?! Mir weiter Kortisonsalbe aufgeschrieben und ich beginne jetzt den dritten Versuch in meiner Laufbahn mit Fumaderm, da ich mich gegen MTX weigere!
       
      Im Frühjahr letzten Jahres hatte ich Fumaderm bei den blauen Pillen nach zwei oder drei Wochen absetzen müssen, da die Leberwerte drastisch gestiegen wären. Gerade fingen sie an zu wirken, da musste ich sie schon wieder absetzen, die Nebenwirkungen alles umsonst gehabt.
       
      Jetzt nehme ich heute Abend die erste Initial wieder, werde aber begleitend Pantoprazol Tabletten nehmen, die hatte ich das letzte mal nicht dabei genommen. Vielleicht klappt es ja ohne Nebenwirkungen, die waren Magenkrämpfe, Übelkeit und zum Schluss Durchfallattacken. (
       
      Würdet ihr es auch nochmal versuchen? Oder was macht ihr bei einem heftigen Schub??
       
      Gibt es auch was kurzfristiges zur Genesung?
       
      LG an Euch
    • Guest Spaghetti
      By Guest Spaghetti
      ... dann trau ich mich kaum, es auszusprechen ...
      Doch er hat aufgehört, seit 2 Wochen kommt nix Neues mehr
      Vorsichtiges Freuen kommt auf!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.