Jump to content

Recommended Posts

Lieschen0612

Guten Tag,

Seit ca einer Woche plagen mich winzige Pickelchen an den Handflächen mit furchtbarem Juckreiz und Rötung - was meine HÄ als Pso deklarierte.. hab seit 11Jahren sowieso Pso.Meine Frage diesbezüglich - vermehren sich die Pickelchen sehr schnell?icb habe morgens so starken Juckreiz wie in meiner schlimmsten Zeit auf der Kopfhaut :-(Jetzt kommt allerdings das noch größere Problem .. ich bin Physiotherapeutin,d.h. icb arbeite den ganzen Tag mit Wasser/Seife/Massagelotion. Um genau zu sein wasche ich meine Hände mindestens 25x am Tag.Zusätzlich noch der Verdacht auf PSA.ich bin 21,seit 2 1/2Jahren ausgelernt - ich möchte diesen Beruf eigentlich noch lange ausüben.

Bisher hatte ich Ciclosporin und Fumaderm welche ich nicht vertragen hab,MTX hatte ich ca 4Jahre 1x pro Woche 10mg.

zur äußerlichen Anwendung Betamethason,Salicylvaseline,Salicylöl für die Kopfhaut,Daivobet,Prednitop,Globegalen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.vonKiedrowski

Hallo Lieschen0612, vielen Dank für Ihre Frage. Das Entstehen von Bläschen ("Pickeln") an den Handflächen kann eine Sonderform der Schuppenflechte sein (Psoriasis pustulosa palmaris), aber Ihre Handbelastung (mechanisch, Handwaschungen, Kontaktstoffe) machen auch andere Diagnosen möglich. Hier sollte bei Ihrem behandelnden Hautarzt eine weitere (ggf. auch BG-liche) Abklärung erfolgen. Abhängig von der Diagnose (und dem Hautbefund insgesamt) muss dann auch die richtige Therapie gewählt werden, diese kann lokal erfolgen, muss auch ggf. eine Verminderung der Hautbelastung beinhalten oder kann bedeuten, dass eine innerliche Therapie z.B. auch mit Alitretinoin erforderlich ist. Die klassische Therapie mit Acitretin bei der Bläschenform der Schuppenflechte ist bei einer jungen Frau sehr kritisch zu diskutieren, aber auch eine Option.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Similar Content

    • DaRi400
      By DaRi400
      Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen, ich komme aus Niedersachsen und bin 51 Jahre alt.
      Meine Geschichte fing 2014 mit einer Herz OP an und sie sollte eigentlich nach 3 Monaten erledigt sein!?
      Dann fingen die Probleme aber erst an, nach der OP folgten viele KH Aufenthalte die sich über 1 Jahr verteilten, die vielen Medikamente lösten leider eine colitis ulcerosa aus die ich aber heute Dank eines sehr guten Arztes im Griff habe.
      Vor ca 2 Jahren fielen mir dann Finger und Zehnägel aus und keiner konnte den Fehler finden🤷‍♀️ich hatte dann erst in einer Hand kleine Bläschen wo milchige Flüssigkeit austrat und dann die erste Stelle am Fuß und in der Kniekehle! Die Diagnose sollte dann Neurodermitis heissen. 
      Nun ist es so schlimm geworden das ich vor einigen Wochen einen neuen Hautarzt aufgesucht habe, der dann die Psoriasis vulgaris festgestellt hat. Ich habe dann Salben bekommen zum einreiben, keine Besserung und nun bekomme ich eine Puva Therapie und es sah gut aus aber nun ist der Arzt im Urlaub und es wird wieder schlimmer!
      Jetzt fahre ich selber in den Urlaub und hoffe das Spaniens Sonne ein wenig Linderung bringt!👍
      Leider sind die Füße so stark betroffen das man sich gar nicht traut offene Schuhe zu tragen aber ich mache das beste draus!
      Ich bin froh, dieses Forum gefunden zu haben und werde jetzt erstmal alles durchforsten.
      Wünsche allen ein schönes Wochenende und bis zum nächsten mal. 
      LG Daniela
    • eva0062
      By eva0062
      Zum ersten Mal sind bei Hände (vorallem) und Füße (besonders Zehen evtl Fußsohlen) befallen.
      Da ich die Hände bei der Arbeit brauche, habe ich sehr trockene Haut.
      Was nehme ich für Hautcreme, die sehr schnell einzieht und keine Fettspuren an den Materielien (Textilien, Papier, Kartons, PLastiktüten) hinterläßt.
      Die Hautcreme speziell für Hände gibt, brennt wie Feuer auf den Händen.
      (Mit Handschuhe kann man schlecht ettikettieen.)
       
      Danke für eure Tipps
       
    • Isa61
      By Isa61
      Hallo zusammen,
      heute wieder mal ne Frage von mir, vielleicht geht´s ja noch jemanden so wie mir ?
      Seit über 6 Monaten habe ich beidseitig Hüftschmerzen, vorwiegend im sitzen und in der Nacht, die ist ca. 3:00 Uhr vorbei.
      Eine Diagnose gibt es leider nicht, da alle von mir aufgesuchten Ärzte denken mich mit verschiedenen Tabletten versorgen zu müssen.
      Gegen die PSA spritze ich mir 1x aller 14 Tage Humira.
      Nun wurde auch noch Osteoporose festgestellt mit keinen guten Werten. Hier nehme ich 1x in der Woche Dekristol 20000 und Alendronsäure 70 mg.
      Bin mir nicht sicher wo die Schmerzen jetzt her kommen, PSA oder Osteoporose?
      Wenn durch PSA kann es sein, dass Humira nicht mehr seine Dienste erfüllt ? Hab auch schmerzende Hände und Zehen.
      Bitte schreibt mir, wenn Ihr auch Probleme mit der Hüfte habt.
      Danke an alle, Isa

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.