Jump to content
speedy72

Zurück aus Reha in Bad Bentheim .....SOS Augenflimmern von MTX?

Recommended Posts

speedy72

Hallo Ihr Lieben,

 

ich melde mich zurück aus der Akutklinik und anschließenden Reha in Bad Bentheim!

 

Es war bei mir echt die Reißleine nötig. Also erst einmal die Akutklinik und die Reha haben meiner Haut super geholfen.

 

Meine erste dringende Frage an Euch. Bei mir wurde MTX 15 mg per Spritze eingeleitet. Habe nun 5 Wochen MTX in Gebrauch. In der Reha ging es mir echt gut damit. Jetzt bin ich seit Dienstag zuhause. Donnerstag bis Heute hab ich immer wieder Augenflimmern, zumeist auf dem linken Augen. Ich saß beim Ohrenarzt im Wartezimmer und konnte nicht mehr die Zeitung lesen. Bekam Panik und ging sofort zum Augenarzt. Der sagte, dass wäre ein Augenmigräneanfall gewesen. Das war Donnerstag, Freitag dasselbe, gestern Abend beim Autofahren und beim Essen mit Freunden auch einige Male vorgekommen.

 

Ich habe dieses dem Hautarzt erzählt, der meinte, ich solle nicht alles auf MTX zurückführen.

 

Habe gegoogelt heute morgen, können Durchblutungsstörungen sein, viel trinken wäre gut, versuche ich heute mal. Mal schauen ob es hilft.

 

Könnt ihr von ähnlichen Symptomen berichten, durch MTXeinnahme??

 

Was soll ich machen? Abwarten....zum Doc...viel trinken.....ich weiß nicht???

 

Wäre dankbar über eure Feedbacks

 

Vielen Dank schon mal

 

Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo Speedy72

Viel trinken ist bei den Medis für mich ein muss, würde das aber morgen mit den Arzt besprechen.

Wünsche dir gute Besserung .

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

Hallo Speedy72

Viel trinken ist bei den Medis für mich ein muss, würde das aber morgen mit den Arzt besprechen.

Wünsche dir gute Besserung .

Gruss Donna

 

Danke Donna, ja macht echt Sinn! Gib mein Bestes und gehe jetzt auch mal an die frische Luft oder auf Rad. In zwei Tagen muss ich wieder arbeiten, hoffe, dann bin ich wieder fit, ohne Flimmern, mit wäre echt schlecht, ich arbeite mit Menschen mit Behinderung, da muss ich funktionieren und auch mal uns mit dem Bulli befördern. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

Hallo Speedy72,

 

mir hat MTX jahrelang super geholfen und dass mit nur geringen Nebenwirkungen.

 

Da du morgen ja noch frei hast, nichts wie hin zum Arzt deines Vertrauens.

Und Flüssigkeit ist immer gut fürs Blut.

 

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

Hallo Speedy72,

 

mir hat MTX jahrelang super geholfen und dass mit nur geringen Nebenwirkungen.

 

Da du morgen ja noch frei hast, nichts wie hin zum Arzt deines Vertrauens.

Und Flüssigkeit ist immer gut fürs Blut.

 

Gruß Uwe

 

Danke Uwe. Ich habe jetzt mit MTX begonnen, möchte es auch durchziehen. Bin positiv denkender Mensch. So vertrage ich es auch ohne Übelkeit etc. Nur dieses Augenflimmern bereitet mir sorgen. Messe gleich mal den Blutdruck bei meinen Eltern mit deren Gerät. Ich habe jetzt schon viel getrunken, bissl besser ist es schon geworden. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, speedy72 -

 

viel trinken ist immer gut, aber damit kann man meiner Ansicht nach das Augenflimmern nicht beeinflussen -

 

wie ist dein Blutdruck - hast du oft Kopfschmerzen - ich könnte die Liste noch unendlich weiter führen, aus eigener Erfahrung -

 

ich möchte dir keine Angst machen, sondern dir nur mal gelinde gesagt - in den Hintern treten - damit du mal mal Fachärzte aufsuchst - nichts für ungut bitte -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

hallo, speedy72 -

 

viel trinken ist immer gut, aber damit kann man meiner Ansicht nach das Augenflimmern nicht beeinflussen -

 

wie ist dein Blutdruck - hast du oft Kopfschmerzen - ich könnte die Liste noch unendlich weiter führen, aus eigener Erfahrung -

 

ich möchte dir keine Angst machen, sondern dir nur mal gelinde gesagt - in den Hintern treten - damit du mal mal Fachärzte aufsuchst - nichts für ungut bitte -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Hallo Bibi,

 

danke für das in den Hintern treten. Bin ja immer dankbar für Anregungen. Das Augenflimmern hab ich ja wirklich grad erst ganz akut seit letzten Donnerstag. War ja sofort zum Augenarzt. Der sagte organisch alles OK. Hautarzt wie gesagt, soll mir keinen Kopf machen.

 

Ich werde aber heute Nachmittag zum Hausarzt gehen und mal alle Vitalfunktionen testen lassen. Blutdruck hab ich schon gemessen zwischendurch in Apotheke und bei meinen Eltern mit derem Gerät. Alles OK. Also NOrmalwerte. Normalerweise hab ich eher niedrigen Blutdruck, für mich ist es ungewöhnlich wenn meiner schon bei über 130 beim oberen Wert ist.

Hab überall auch sofort auf MTX hingewiesen.

 

Ich berichte mal weiter, was ich herausfinde bei den Ärzten!

 

Wollte hat nur wissen, ob ihr vielleicht mit MTX ähnliche Erfahrungen gemacht habt, ob ich das damit in Verbindung bringen kann.

 

LG Speedy

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Ich hatte das massive Augenflimmern auch mal vor ein paar Jahren. Aber vor MTX. War auch beim

Augenarzt. Der schickte mich zum Neurologen. Da wurden die Hirnströme gemessen, CT vom Kopf und eine Dopler Untersuchung(Duchblutung) der Halsschlagader gemacht bzw. veranlasst. Ist aber nix bei rausgekommen.

Zum Glück hat es sich dann gegeben. Jetzt nur ganz selten mal solche Anfälle. Das Flimmern geht zum Glück meistens nach ca. 10 Minuten wieder weg.

Also eine Untersuchung beim Neurologen wäre evtl. nicht verkehrt.

 

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

Ich hatte das massive Augenflimmern auch mal vor ein paar Jahren. Aber vor MTX. War auch beim

Augenarzt. Der schickte mich zum Neurologen. Da wurden die Hirnströme gemessen, CT vom Kopf und eine Dopler Untersuchung(Duchblutung) der Halsschlagader gemacht bzw. veranlasst. Ist aber nix bei rausgekommen.

Zum Glück hat es sich dann gegeben. Jetzt nur ganz selten mal solche Anfälle. Das Flimmern geht zum Glück meistens nach ca. 10 Minuten wieder weg.

Also eine Untersuchung beim Neurologen wäre evtl. nicht verkehrt.

 

Martina

 

danke Martine für dein Feedback.....nehme ich mal mal in Angriff.

 

Also, heute Nachmittag war im bei Hausarzt, dem habe ich alles erzählt. Er sagte ich habe noch nie so etwas gehabt, sollte es dann doch mal eher auf das MTX zurückführen und nicht mit meinem Augenlicht spielen. Er wäre jetzt nicht so im Thema, ich soll aber vorsichtig sein. Vielleicht auf Biologica zurückgreifen. Er hält nicht so viel von MTX .

 

Das war jetzt seine Aussage, was ich draus mache, müsste ich wissen!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Biologica muß man erst mal bekommen. Erst mal muss man ja die anderen Medikamente durchprobieren.

 

Evtl könntest Du ja Otezla nehmen. Das ist kein Biolocial. Vielleicht leichter zu bekommen.

 

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

Biologica muß man erst mal bekommen. Erst mal muss man ja die anderen Medikamente durchprobieren.

 

Evtl könntest Du ja Otezla nehmen. Das ist kein Biolocial. Vielleicht leichter zu bekommen.

 

Martina

 

Danke Martine. Habe glaube ich schon vieles probiert  Neotigason, Fumaderm, .

 

Von Otezla habe ich jetzt auch schon von einigen in der Reha in Bad Bentheim gehört. Manchen hat es sehr gut geholfen, einem gar nicht. Kannte das Medikament bis dahin auch noch nicht. Werde das auch nochmal bei meinem Hautarzt anregen. Frag mich gerade, ob das für haut und Rheuma ist. Das wäre gut. LG speedy      Danke Euch allen für die Feedbacks ...freu mich auf Eure und jede Hilfe

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Otezla wird für beides verschrieben. Ob es hilft ist ja wie bei allen Midikamenten individuell verschieden.

Bei mir wirkt es schon an der Haut. Ist aber nur der Ellenbogen betroffen aktuell. Für die PSA kann ich noch nichts sagen. Da muß ich noch abwarten.

 

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

Wer nimmt denn noch von Euch Otezla? Wie wirkt es und welche Nebenwirkungen habt ihr, wenn überhaupt welche?

 

LG Speedy

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

News: Hallo Ihr Lieben,

 

zu meinem Augenflimmern und wechselnden Kopfdruck /Schmerz habe ich vielleicht heute die Erklärung gefunden. Habe ja wie bereits beschreiben, einen Augenarzt, meine Hautarzt zweimal deswegen Hautarzt aufgesucht. Hautarzt meint, dass ich nicht alles auf MTX jetzt schieben soll. Mein Augenarzt sagt, alles organisch OK, wäre Augenmigräne gewesen, der Donnerstag war einer Woche.

 

Ich laufe nun aber schon seit 1,5 Wochen mit Augenflimmern bzw. verschwommenen Sehvermögen kommend und gehend auf dem Linken Augen herum, habe zudem ein immer wiederkehrenden Kopfdruckgefühl.

Gestern hatte ich meinen ersten beschwerdefreien Tag, habe mich aber auch viel bewegt, Hausputz, Autoputz etc. Heute war es bis heute Nachmittag o.k. Dann auf dem Weg zu meiner Freundin merkte ich schon wieder ein benommenes Gefühl auf dem linken Auge, konnte nicht gut durch die Brille schauen. Bei ihr angekommen erzählte ich ihr dieses, Blutdruckmussgerät heraus:

152/96....159/105.......später bissl niedriger wieder 148/80-90.......Dann noch niedriger, dann wieder höher.....Blutdruckschwankungen. Ich habe allerdings mein ganzes Leben lang eher einen niedrigen Blutdruch....der oberste Wert war selten höher wie 120 oder 130. Einen hohen Puls hatte ich allerdings schon immer im Ruhemodus.

 

Jetzt erklärt sich vielleicht auch dadurch mein Ohrensausen, Kopfdruck und die Augenprobleme auf der linken Seite. Sowas hatte ich noch nie. Ich führe es schon auf das MTX zurück, welches ich erst seit ca. 6 Wochen spritze.

 

Ich sitze morgen als erstes beim Internisten, lasse das mal näher abklären. Langzeitblutdruck oder Halsschlagader messen ...hab keine Ahnung wie. Der Arzt von meinen Eltern ist Internist, dürfte ich ja kann wohl dort an richtiger Stelle sitzen und komme auf jeden Fall dran.

 

Konntet Ihr sowas auch schon bei MTX beobachten oder habt ihr was davon gehört?

 

Wenn das nicht aufhört, werde ich es absetzen. Natürlich in Rücksprache mit den Ärzten. Aber mit dem hohen Blutdruck spaße ich nicht mehr.

 

Freue mich auf Ratschläge oder Erfahrungen.

 

Bis bald

Share this post


Link to post
Share on other sites
bella72

Hallo speedy72, lese gerade erst Deine Frage. Vorab aber kann ich sagen, nur Bad Bentheim (BB) ist das, was mir immer wieder hilft. Seit 6 Jahren habe ich Pso und war 2010 das 1. Mal dort (14 Tage akut und 4 Wochen Reha), 2012 leider nur akut Reha wurde nicht bewilligt (alle 4 Jahre). So war ich 2015 wieder dort (14 Tage akut und 3 Wochen Reha). Seit letztem Jahr ist die Pso wirklich immer bei mir. Bin im Oktober 2015 für 14 Tage in der Uni-Hautklinik Bonn gewesen. Da hat man mich nach langer Überredung auf die MTX-Spritze eingestellt. Habe ich durchgezogen bis Ende Dezember 2015. Mir war nicht gut damit, denn die ersten 2 Tage habe ich gelegen und gewartet, daß mir wieder besser wurde. Dann habe ich entschieden MTX abzusetzen und bin wieder "besser drauf". Aber das muß auch jeder für sich entscheiden, was auch der Psyche gut tut. Die Pso habe ich akzeptiert, aber es wäre auch schön, mal ohne sie zu sein! Darum freue ich mich schon auf das nächste Mal in BB. Deine Begleiterscheinungen mit MTX konnte ich wärend der Spritzen nicht feststellen.

Für heute liebe Grüsse aus der Eifel !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tulipa

Hallo, ich sehe auch hin und wieder verschwommen auf einem Auge.

2016 war ich das erste Mal seit vielen Jahren beim Augenarzt, weil mir die unteren Augenlidränder ständig juckten. Ist er nicht so drauf eingegangen aber er wusste, dass bei Rheuma gerne mal die Augen selbst betroffen sind. Habe Augentropfen bekommen.

Am Schleiersehen hat sich nichts geändert, habe den Eindruck, ich sehe generell schlechter (bin 42) und werde das mal beobachten.

Achso: Nehme MTX. Alles andere nur nach Bedarf (Ibu, Panto, Cortison, ...)

Grüße.

Edited by Tulipa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@ Tulipa:

ACHTUNG ! Hier muss ich auf eine  pharmakokinetische Medikamenteninteraktion hinweisen:

Die MTX-Konzentration wird durch Pantoprazol (falls du das mit Panto meinst...http://www.haeverlag.de/nae/n_beitrag.php?id=4295) und Ibuprofen stark erhöht !

Ganz aktuell ein Bericht vom 12.12.2016 von der 25. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München zu diesem Thema MTX, Wechselwirkungen mit Schmerzmitteln:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/article/925716/medikationsfehler-wehrt-haut.html

Ich kann nur ALLEN die MTX und Schmerzmittel oder auch andere zusätzliche Medikamente in Eigenregie einnehmen raten diesen Artikel aufmerksam zu lesen und ggf. mit dem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten.

Außerdem aus einer Beobachtungsstudie von September 2016 zum Thema Schmerzmittel:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2016/09/29/schmerzmittel-koennen-dem-herzen-schaden

Ob deine Beschwerden mit den Augen evtl. die Folge einer Wechselwirkung sind kann dir nur ein Arzt beantworten.

Liebe Grüße

Edited by HLA-B27

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • HUCKY56
      By HUCKY56
      Hallo Ihr lieben,
      ich hoffe Ihr habt nicht all zu viel unter der Co.-Pandemie gelitten.herrliches Pfingstwetter zum Spazieren.Seit März habe ich das MTX ausgesetzt und jetzt sind meine Haut ,Gelenke und auch die allergischen Symtome schlechter geworden.Hat jemand von Euch Erfahrung damit.
      MTX absetzen,Allergien
      Gruß HUCKY56
    • spice
      By spice
      Hallo ihr Lieben!
      Hab ein ziemlich großes Problem und weiß nicht was ich machen soll, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..
      Ich bekomme seit 18 Wochen MTX Fertigspritzen. Die Dosis wurde labgsam gesteigert von 7,5mg auf jetzt mittlerweile 15mg.
      Bis auf ein paar kleine Anlaufschwierigkeiten gings mir recht gut damit, aber seit ca. 5 Wochen ist die Übelkeit kaum noch zu ertragen! Mir ist ständig schlecht, mal mehr, mal weniger - MCP-Tropfen sind meine ständigen Begleiter ohne ist es nicht mehr auszuhalten!
      Meine Haut sowie die PSA ist ein bißchen besser geworden, aber wie gesagt - nur ein bißchen!
      Aber die Übelkeit zermürbt mich, ich hab schon 2 Kilo abgenommen weil ich kaum noch etwas essen kann.
      Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll - einfach absetzen und hoffen dass die Übelkeit ENDLICH weggeht, soll ich doch durchhalten oder mich nach nem anderen Medi erkundigen?????
      Bis jetzt hat mich mein Hausarzt behandelt, vielleicht sollte ich doch zu einem Rheuma-Doc gehen?
      Was meint ihr dazu? Bin im Moment ziemlich ratlos!!
      Liebe Grüsse Spice
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.