Jump to content

Recommended Posts

relativ_nett

Moin!

Ich (35) leide seit 21 Jahren an Psoriasis ohne Gelenkbeteiligung mit jetzt beginnenden Tüpfelnägeln und ständigen Exazerbationen. Behandlung mit Fumaderm, Sekukinumab, Ustekinumab, Ustekinumab+MTX, Adalinumab frustran. (dennoch PASI von 15 trotz Kombination mit Cortison-Lokaltherapie.) Aktivierung etwa im 2-Monats-Zyklus mit Juckreiz 8-10/10. Seit drei Wochen Aprimelast in Kombination mit UV-B 3x/Wo. Seit einer Woche ohne Cortison. Warte auf den nächsten Schub, im Moment kriechender Guttata-Typ. Rechne mit Berufsunfähigkeit und beginne gerade erst mit der eigenen Krankheitseinsicht. Mal sehen wie weit ich damit komme. (Und vielleicht bin ich ja doch nicht der einzige Mensch, dem die ganzen tollen und vorallem teuren Medikamente nichts brachten.)

Seid gegrüßt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Matthias123

Pasi 15 und alle medis durch hart !!

wirklich alles durch ? 

Wie wäre es mal mit ner Reha ?

ernährung . Rauchen . Alkohol etc 

hast du mal Bilder ??

berufsunfähig das wünsch ich dir nicht ! Von der Rente kannst du kaum leben 

ich glaube deine Einstellung ist auch frustriert das wirkt sich auch auf die Krankheit aus 

such dir doch als ruhepol ein Hobby aus oder so 

gib dich nicht so schnell auf 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
relativ_nett

Hi Matthias,

Danke für Deine Antwort. Es ist ja so, dass sich die Wirkmechanismen der Medis gleichen. Bis Dezember wird nichts zugelassen, das man mir angedeihen lassen könnte. So lange könnte auch das Aprimelast brauchen, um zu wirken. Der aktuelle PASI ist nicht der Rede wert, da gerade aus Akutbehandlung entlassen (die 4te dieses Jahr). Reha ist beantragt. Rauchen und andere Noxen vermeide ich. Ich habe Hobbys. ;)

Und Rente... doch nicht deswegen. Ich erhoffe mir in der Reha kompetente Beratung und ein Lösungsangebot. Es sind ja nur meine Berufe, die ich nicht ausüben kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Moin Moin 

versuche doch mit den ärtzten in eine Studie zu kommen 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
relativ_nett

Inwiefern wäre eine Studie von Vorteil? Der Placebo-Effekt hat auch bei wirksamen Medikamenten nichts gebracht. ;) 

Hast du an einer teilgenommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo @relativ_nett

Willkommen auch von mir.

Wenn du dir bei der Krankheitseinsicht helfen lassen willst, ist der Tipp mit der Reha vielleicht gar nicht so falsch. In einigen Kliniken gibt's auch psychologische Begleitung.

Gibt's denn eine Therapie, die du noch nicht hattest oder die du gern probieren würdest?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
relativ_nett

Hallo Claudia! Vielen Dank.  :)

Antrag ist ja schon gestellt, warten auf die RV. TCM wäre noch eine Option, die zum ausprobieren zur Verfügung stünde. Ansonsten wird wie gesagt im Dezember ein neues Medikament zugelassen. Zudem habe ich ja erst vor drei Wochen mit dem Otezla begonnen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123
vor 12 Stunden schrieb relativ_nett:

Inwiefern wäre eine Studie von Vorteil? Der Placebo-Effekt hat auch bei wirksamen Medikamenten nichts gebracht. ;) 

Hast du an einer teilgenommen?

Das du testen kannst muss doch irgetein Zeug bei dir wirken 

Freund von mir hat auch alles durch jetzt humira und es wirkt pasi 4 

ich sollte in eine Studie rein aber durch akut Einweisung Reha ....

hat sich das gezogen 

dank cosentyx null PSA und pso 

gibt auch Bilder unter cosentyx 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
relativ_nett
Am 2.9.2017 um 23:10 schrieb Matthias123:

Das du testen kannst muss doch irgetein Zeug bei dir wirken 

Freund von mir hat auch alles durch jetzt humira und es wirkt pasi 4 

ich sollte in eine Studie rein aber durch akut Einweisung Reha ....

hat sich das gezogen 

dank cosentyx null PSA und pso 

gibt auch Bilder unter cosentyx 

lg Matthias 

Hat beides bei mir nicht angeschlagen. Ich warte jetzt auf meine Reha. Eine Studie kann ich versuchen, wenn ich umgeschult bin. Als Krankenschwester hat man für sowas keine Zeit. -.-

LG s.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Jestin4444$
      Von Jestin4444$
      Hallo,
      mir wurde ein Heimbestrahlungsgerät UVB mit 311 von der Krankenkasse genehmigt.
      Habe (Psoriasis) Schuppenflechte und auch Vitiligo (Weißfleckenkrankheit).
      Da ich bisher täglich zum Hautarzt fahre um eine UVB 311 Bestrahlung zu bekommen
      neben meiner Berufstätigkeit hat mir die Krankenkasse ein Heimgerät bewilligt (zu welchen Preis?).
      Meine "Flecken" sind sehr Groß am ganzen Körper, deshalb brauche ich ein
      "großes" Gerät wo ich viele Stellen gleichzeitig Bestrahlen könnte und danach andere Bereiche.
      Im Internet sind einige Anbieter aber wer ist besser und hat gute Geräte???
      Wer hat Erfahrung oder selber so ein Gerät und könnte mir Tipps geben worauf ich achten
      sollte und was habt Ihr für einen Hersteller? Wie sind die Preise die Ihr dafür bezahlt habt
      und Leihgerät oder Eigentum? Hat das die Kasse das übernommen?
       
      Bitte um schnellstmögliche Antworten da alles ja noch länger dauern könnte bei der
      Krankenkasse und ich bis dahin jeden Tag 25 Kilometer nach der Arbeit noch zum
      Bestrahlen fahren muß.
      Danke für Antworten auch per Mail hahn.qw@online.de
      Tschüß
       
    • Mandarina67
      Von Mandarina67
      Ich bin seit 8 Wochen in einer Tagesklinik und bekomme Puva-Creme-Therapie. Bestrahlung auch seit 8 Wochen. Salbe tagsüber Harnstoff 10% und nachts Daivobet. Es wird aber nicht wirklich besser. Nun soll ich zusätzlich Salicyl-Vaseline 5% nehmen. Hat jemand Erfahrung damit?
    • Hanna1967
      Von Hanna1967
      Hallo,
       
      mein Mann hat seit 2009 eine zunehmende Hauterkrankung (erstmals an Händen und Füßen, Ellenbogen, Unterschenkel, Rücken, Kopf)
      und jetzt mom. fast überall. 
      Jahrelang wurde das Hautbild (auch von Fachkliniken/Uniklinik) als Dyshidrosis behandelt; erst in Hersbruck bestimmte man 2015 Aufgrund einer Biopsie, dass es sich um Schuppenflechte handelt.
      Salben, Tabletten (Toctino, Rupafin), Spritzen (Cosentyx) - nichts hat wirklich  gut geholfen.
      Krankenhausaufenthalte in einer Hautklinik in München, Neukirchen Hl. Blut, Uniklinik Regensburg, Hersbruck......man kann nicht sagen, dass eine anhaltende Besserung vorlag.....
      Wir waren beim Heilpraktiker; mom. hat er Schüssler Salze.  Die Haut ist katastrophal - am ganzen Körper.
      Nun möchten wir eine UV-B Lichttherapie versuchen.(ein Blaulicht-Bestrahlungsgeräte ist nirgendwo aufzutreiben)
      Leider finde ich nur sofort-kauf-Geräte. 
      Aber bevor wir wieder einmal viel Geld umsonst rausschmeissen, würden wir gerne so ein Ganzkörpergerät testen/mieten.
      Weiss jemand was? Ich finde einfach nichts
       
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.