Jump to content

MTX seit 4 Tagen und schon Besserung


Bremen
 Share

Recommended Posts

moin moin smile.gif

ich erhielt letzten donnerstag (nunmehr seit 4 tagen) meine erste mtx-spritze (15 mg), keinerlei nebenwirkungen und bemerkte schon gestern eine deutliche besserung an haut - hatte an die gute alte erstverbesserung gedacht aber pustekuchen! heute seh ichs ganz genau,- die "stecknadel-stellen" sind schon verschwunden, die großen stellen: keine einzige schuppe mehr drauf und schweinchen rosa, die stellen heilen von aussen schon ab.

im großen und ganzen hat sich die pso komplett auf dem rückzug gemacht cool.gifblink.gif unglaublich aber wahr!!! smile.gif

jemand schon ähnliche erfahrungen gemacht?

bin total überwältigt - geiles zeug!!!!

sonnigen gruß - markus

Link to comment
Share on other sites


  • Replies 50
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Bremen

    10

  • tinhelm

    4

  • catwoman42

    4

  • Deichkind

    2

Mensch Markus,

da freue ich mich doch mit Dir. Ich hoffe, dass es so bleibt !

ich drück Dir die Daumen

Micha

Link to comment
Share on other sites

schuppi1995

Hallo Markus,

da drück ich Dir die Daumen, dass die guten Ergebnisse recht laaaaange anhalten.

LG Annkatrin

Link to comment
Share on other sites

Fussballfan

Hallo Markus,

Das freut mich das es bei dir aufwärts geht.

Grüß auch Zuhause, das wird schon wieder.

Grüße von Andrea und dem "mofarocker " :D

Link to comment
Share on other sites

Hey Markus,

give me 5 !!!

Bei mir ist es ähnlich. Ich habe bis jetzt zwei Spritzen hinter mir (20mg) und bin an den Ellenbogen schon so weit, dass ich teilweise mit TShirts wieder rumrenne. Es ist sooooo toll. :)

Nebenwirkungen habe ich soweit auch keine. Das einzige, was mir auffällt ist, dass ich tagsüber wie ein Schlafwandler rumrenne, weil ich todmüde immer bin, aber ob das jetzt an MTX liegt, kann ich nicht sagen.

Liebe Grüße

Annabelle

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei mir ging es mit MTX auch ganz schnell besser (bzw meiner Haut ;) ) Ich habe es in Tablettenform eingenommen, angefangen mit 15 mg, nach 8 Wochen auf 12,5 mg runter und ........naja ich geb's zu..... einfach aufgehört.... :wacko: aber toi toi toi bis jetzt ist nix wiedergekommen. :rolleyes:

LG

Alexandra :P

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus...

Das freut mich,daß dir MTX so gut hilft.

Ich wünsch dir,daß es weiter so geht...Bei mir half das damals aber nicht soooooooooooo schnell....:blink:

Das dauerte schon Monate bis ich Erfolg sah...

Aber da sieht man mal wieder,daß alles....bei jedem anders ist....:)

Knuddelgruß

Link to comment
Share on other sites

vielen lieben dank für eure wünsche :)

mittlerweilen kann ich ja fast "bei zusehen" wie die pso sich verabschiedet - donnerstag geb ich mir dann die zweite spritze.

ob das wohl so rasant weitergeht... ich denke schon ;)

werde mich die kommenden tage mal meiner salben entledigen, auf meiner haut :D muss ja weg :D

sonnigen gruß - markus

Edited by Bremen
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

kleiner raport nach ca. 5 wochen mtx:

bin immer noch überwältigt von der wirkung und auch überwältigt von den nebenwirkungen, nämlich keine :);)

hautzustand: hmmmm was soll ich sagen, halt nüscht mehr da seit 2 wochen - sprich hat sich die gesamte pso binnen 3 wochen wechgemacht! *wiegeil* keiner kann mehr sehen wo ich gessen hatte - kein kratzen, zwicken oder sonstige pso-rituale mehr vorhanden ;)

blutuntersuchungen ergaben auch alles bestens!

schönes wochenende wünsch ich euch

sonnigen gruß - markus

Edited by Bremen
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hey,

das freut mich sehr für dich, dass du Besserung durch MTX erfahren durftest. Echt schnell, bereits nach 4 Tagen. Vielleicht hab ich ja auch das Glück, wenn ich am Dienstag im Krankenhaus bin und die Ärzte dort bestätigen, dass da kein Weg mehr dran vorbeiführt. Fumaderm hab ich bereits durch, schrecklich sag ich dir. Hatte nur Magenprobleme und starke Krämpfe. Es wurde zwar etwas besser, aber als ich es abgesetzt habe, wurde es noch viel schlimmer. Jetzt versuche ich es mit homöopathischen Mitteln, aber selbst das bringt nichts. Denke, es geht nich ohne Medikament, wobei ich auch schon von Leinöl gehört habe oder Stutenmilch? Sagt das hier jemandem was? Wo kriegt man das denn in Düsseldorf? Bin dankbar über jede hilfreiche Antwort!

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

cool das deine pso weg geht, ich nehm heute nun das 2te mal MTX und bei mir fängt es auch an abzuheilen ich bekomme allerdsings tabletten 15mg

bei mir fägt es auch an abzuheilen... das scheint auch zu helfen, ich hab auch keine neben wirkungen.

und mein Blutbild ist auch völlig in ordnung.

@ Karry Stuttenmilch bekommst du in der Apotheke uns ist schweine teuer, meine mutter hatte das bei meiner schwester für ihre neuro die ist bei ihr weg gegangen dadurch

ob es für die PSO ist keine ahnung

Liebe Grüße Sterny

Edited by Sterny8383
Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

beneidenswert ist Deine Erfahrung. Ich fange am Montag mit MTX an. Allerdings will meine Ärztin nicht spritzen. Ich soll es erst einmal mit Tabletten versuchen. Wahrscheinlich hat sie Angst, dass sie die Behandlungen nicht bezahlt bekommt. Es ist ja wirklich so, dass Ärzte im Quartal nur einen Festbetrag bekommen.

Nun ja, wenn ich dadurch mit dem Magen Probleme bekomme, dann kann sie die Dinger allein schlucken. Fumaderm hat mir meinen Magen schon auf links gezogen. Neotigason war anders schlimm. Nun bin ich gespannt, was MTX mit mir anstellt. Bleibt mir zu wünschen, dass ich auch solche Erfahrungen mache wie Du. Dir weiterhin alles Gute und toi toi toi.

Gruß

Marion

ich erhielt letzten donnerstag (nunmehr seit 4 tagen) meine erste mtx-spritze (15 mg), keinerlei nebenwirkungen und bemerkte schon gestern eine deutliche besserung an haut - hatte an die gute alte erstverbesserung gedacht aber pustekuchen! heute seh ichs ganz genau,- die "stecknadel-stellen" sind schon verschwunden, die großen stellen: keine einzige schuppe mehr drauf und schweinchen rosa, die stellen heilen von aussen schon ab.

im großen und ganzen hat sich die pso komplett auf dem rückzug gemacht B) :blink: unglaublich aber wahr!!! :)

jemand schon ähnliche erfahrungen gemacht?

bin total überwältigt - geiles zeug!!!!

sonnigen gruß - markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe Leinöl auch von meinem Heilpraktiker empfohlen bekommen. Es hat natürlich nicht geholfen. Dafür ist die Pso. zu stark. Allerdings ist Leinöl überhaupt nicht teuer und schmeckt super zu Salat und co. Kann ich echt nur empfehlen. Bekommst Du im Reformhaus. Außerdem hilft ja bekanntlich bei jedem etwas anderes. Also, nur Mut zur Alternativbehandlung. Ich probiere jetzt auch alles aus.

Gruß

Marion (Catwoman)

Hey,

das freut mich sehr für dich, dass du Besserung durch MTX erfahren durftest. Echt schnell, bereits nach 4 Tagen. Vielleicht hab ich ja auch das Glück, wenn ich am Dienstag im Krankenhaus bin und die Ärzte dort bestätigen, dass da kein Weg mehr dran vorbeiführt. Fumaderm hab ich bereits durch, schrecklich sag ich dir. Hatte nur Magenprobleme und starke Krämpfe. Es wurde zwar etwas besser, aber als ich es abgesetzt habe, wurde es noch viel schlimmer. Jetzt versuche ich es mit homöopathischen Mitteln, aber selbst das bringt nichts. Denke, es geht nich ohne Medikament, wobei ich auch schon von Leinöl gehört habe oder Stutenmilch? Sagt das hier jemandem was? Wo kriegt man das denn in Düsseldorf? Bin dankbar über jede hilfreiche Antwort!

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Wahrscheinlich hat sie Angst, dass sie die Behandlungen nicht bezahlt bekommt.

Von den innerlichen Medikamenten ist MTX das günstigste.

Nun ja, wenn ich dadurch mit dem Magen Probleme bekomme, dann kann sie die Dinger allein schlucken. Fumaderm hat mir meinen Magen schon auf links gezogen. Neotigason war anders schlimm.

Dann verwundert mich allerdings, dass sie Dich erst zu den Tabletten nötigt. Berichte mal, wie's Dir geht.

Mein Mann hat diese Woche mit MTX in Tablettenform angefangen, mit 5 mg. Er hatte keine Nebenwirkungen, aber wer weiß, was noch kommt :unsure: Er selbst sagt, schlimmer als bei Fumaderm könne es nicht kommen - da musste er mitten in der Unterrichtsstunde sehr spontan die Toilette aufsuchen, was besonders prekär ist, wenn man gerade eine Klassenarbeit schreiben lässt ;)

Link to comment
Share on other sites

Hi Alexandra,

ich soll jetzt auch mit MTX-Tabletten anfangen. Habe aber Angst vor Magenschmerzen. Fumaderm hat mich auch niedergestreckt. Wie erging es Deinem Magen mit den Tabletten?

Gruß

Marion

Hallo,

bei mir ging es mit MTX auch ganz schnell besser (bzw meiner Haut ;) ) Ich habe es in Tablettenform eingenommen, angefangen mit 15 mg, nach 8 Wochen auf 12,5 mg runter und ........naja ich geb's zu..... einfach aufgehört.... :wacko: aber toi toi toi bis jetzt ist nix wiedergekommen. :rolleyes:

LG

Alexandra :P

Link to comment
Share on other sites

Oh je, der arme. Ja Fumaderm ist echt ne Katastrophe gewesen. Ich war auch am Rande meiner Arbeitsfähigkeit. Gerne und auf jeden Fall werde ich euch berichten, wie es mit den Tabletten funktioniert hat.:-)

Catwoman

Von den innerlichen Medikamenten ist MTX das günstigste.

Dann verwundert mich allerdings, dass sie Dich erst zu den Tabletten nötigt. Berichte mal, wie's Dir geht.

Mein Mann hat diese Woche mit MTX in Tablettenform angefangen, mit 5 mg. Er hatte keine Nebenwirkungen, aber wer weiß, was noch kommt :unsure: Er selbst sagt, schlimmer als bei Fumaderm könne es nicht kommen - da musste er mitten in der Unterrichtsstunde sehr spontan die Toilette aufsuchen, was besonders prekär ist, wenn man gerade eine Klassenarbeit schreiben lässt ;)

Link to comment
Share on other sites

Hmm da frag ich mich dann auch wieder wieso mein Hautarzt mir Neotigason verschrieben hatte, wo ich eh so scheiss Leberwerte hab. Abgesetzt hatte ich die 10mg dann eh nach 2-3 Wochen als mir noch mehr Haut vom Körper abging als ohne Medikament.

Dann hatte er mich zur LMU nach München geschickt und die wollten mir nun Fumaderm andrehen, aber nicht mit meinen Leberwerten. Ein Teufelskreis somit nehm ich gerade garnichts außer meine Creme Elosalic aber die hilft ja nur zu entschuppen.

Mein Onkel sagt ganz klar es hilft eh nichts und nimm keine Tabletten die gehen alle auf die Organe, der hat die Pso seit 35 Jahren und hat bestimmt alles durch und nichts hilft.

Glaub wenn Ihr alle sagt dass MTX nicht so auf die Inneren Organe geht lass ich mir die verschreiben.

Aber von welcher Firma habt Ihr denn die. gibt wohl mehrere Sandoz, Hexal und Orion oder sowas hab ich jetzt gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich fang dann ja auch morgen Abend mit 15g MTX-Tabletten an. Meine sind von Hexal.

Ich bin ja mal gespannt wie ich die vertrage. Und hoffentlich wirken die gut. Bei mir geht es allerdings hauptsächlich um die Gelenke. Allerdings wenn die PSO davon besser wird schrei ich auch nicht empört auf.

Bei mir ist es ja nicht so viel an der Haut. Hauptsächlich Ellenbogen und dann eben im Genitalbereich. Aber da ist es hartnäckig. Und extrem störend.

Bin mal gespannt auf Morgen Nacht bzw. übermorgen.

Martina

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mich ganz bewußt für die Mtx-Spritzen entschieden. Aus dem Grunde, dass ich dieses "Chemotherapeutikum" nicht über den meinen Magen-Darm-Trakt laufen lassen will, da bietet sich die Spritze hervorragend an.

Hauptsache ich vergess morgen nicht die Folsäure zu nehmen :rolleyes::lol:

Sonnigen Gruß

Markus

Edited by Bremen
Link to comment
Share on other sites

ich soll jetzt auch mit MTX-Tabletten anfangen. Habe aber Angst vor Magenschmerzen.

Hallo, catwoman,

falls dein Magen nicht mitspielt, kannst du auch auf Spritzen umsteigen. Es kostet ein bisschen Überwindung, sich selbst zu spritzen, aber nach einer guten Anleitung war das bei mir kein Problem.

somit nehm ich gerade garnichts außer meine Creme Elosalic aber die hilft ja nur zu entschuppen.

Hallo, Woogie,

deine Creme enthält außer Salicylsäure auch Mometasonfuroat, und das ist Kortison der Klasse 3, also ziemlich hoch.

Aber von welcher Firma habt Ihr denn die. gibt wohl mehrere Sandoz, Hexal und Orion oder sowas hab ich jetzt gefunden.

Es gibt verschiedene Anbieter, der Wirkstoff ist immer Methotrexat. Ich habe z. B. Metex, MTX, Lantarel und neuerdings Hexal bekommen.

ich fang dann ja auch morgen Abend mit 15g MTX-Tabletten an. Meine sind von Hexal.

Ich bin ja mal gespannt wie ich die vertrage. Und hoffentlich wirken die gut. Bei mir geht es allerdings hauptsächlich um die Gelenke. Allerdings wenn die PSO davon besser wird schrei ich auch nicht empört auf.

Hallo, Martina,

für meine Gelenke war MTX ein gutes Mittel. Meine Pso hat das Zeug entweder ignoriert oder gar nicht bemerkt. ;) Eine Einnahme am WoEnd ist eigentlich gut. Anfangsschwierigkeiten mit Nebenwirkungen muss man nicht gerade an Arbeitstagen durchmachen. An ein oder zwei Tagen "danach" war ich anfangs müde und unkonzentriert. Das hat sich aber nach einigen Wochen gelegt.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Barb,

deshalb fange ich damit heute Abend an. damit ich evtl Nebenwirkungen am Wochenende habe. Und nicht auf der Arbeit.

Hoffe natürlich das ich keine habe. Morgen weis ich dann mehr.... :huh:

Werde dann wieder berichten wie ich es vertrage und wie es wirkt.

Martina

Link to comment
Share on other sites

Hey Leute, ich nehme MTX nun seid mehr als 3 Jahren. Angefangen mit 5 mg dann 10, 15 und nun bin ich schon bei 20 mg in tablettenform wöchtl.

Meine Erfahrungen mit MTX??? Nun ja, muß sagen das ich nach ca 3 monaten echt erscheinungsfrei war, mein arzt und ich haben die dosis eben dem entsprechend gesenkt oder gesteigert.

Mittlerweile bin ich trotz 20mg MTX fast wieder voll... Nun muß ich für 3 wochen in die Nordseeklinik, am 04.10. gehts los.

Ich führe seid 12 Jahren ein kleines geschäft, habe 2 wunderbare Kinder und einen sehr sehr lieben Mann. Es fällt mir unendlich schwer sie alle für 3 Wochen hier zu lassen, deshalb frag ich mich tag täglich warum ICH??? Warum hab ich PSO??? und das erst seid 4 Jarhen...

worauf ich eigentlich hinaus will, ich wünsche Dir mehr erfolg wie mir mit den MTX und hoffe das sie mir in der Klinik eine Behandlung machen, die ich auch vertrage...

lg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also die erste Tablette hab ich gestern Abend genommen.

Zum Glück keinerlei Nebenwirkungen. Dann hoffe ich mal das es so bleibt.

Und natürlich das es hilft. Da muss ich natürlich noch ein bischen warten....

Wünsche Euch ein schönes Restwochenende.

Martina

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Ihr MTX -ler

Ich nehme seit zwei Wochen Mtx Hexal 15

und habe bisher noch keine Wirkung weder gut noch schlecht gespürt

muß aber dazu sagen das ich die vierte Woche in der Tagesklinik- Haut bin

und die PUVA-Badekur mache

Meiner Haut geht es schon besser, aber so ganz weg ist es noch nicht

Habe Pso seit über zwanzig Jahren und seit dem letzten Schub

im Juli auch noch Psoathritis vorwiegend Endgelenkathritis an Händen und Füßen

und im rechten Hüftgelenk

Ich wollte euch mal fragen ob ihr auch die Folsäure nehmen sollt

Ich soll die Tablette Mittwoch abend nehmen und die Folsäure am Donnerstag abend

Hab es auch so gemacht und bisher wie gesagt keine Wirkung in irgendeiner weise

gespürt

Ps: wer fehler findet darf sie gern behalten :P

Liebe Grüße aus Kiel Ursel

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte euch mal fragen ob ihr auch die Folsäure nehmen sollt

Ich soll die Tablette Mittwoch abend nehmen und die Folsäure am Donnerstag abend

Liebe Grüße aus Kiel Ursel

Hallo Ursel,

MTX ist ein Folsäure-Antagonist. Folsäure ist im Körper wichtig für Blutbildung und Immunsystem.

Die Wirkung des MTX besteht nun darin, die Folsäure auszuschalten. Damit das Immunsystem nun nicht auf Dauer geschädigt wird, lässt man das MTX nur 24 Stunden pro Woche in voller Dröhnung wirken. Da man das MTX aber nicht so einfach wieder aus dem Körper entfernen kann (das muss schon die Leber machen, und die braucht dafür etwas länger), schluckt man nun einfach am nächsten Tag Folsäure hinterher.

Das ist ein Mengenproblem: Je mehr Folsäure im Körper ist, desto schlechter kann das MTX seine Wirkung entfalten. Die Folsäure ist dann sozusagen in der Übermacht.

Nach einer Woche gehts dann von vorne los, und das MTX ist wieder auf der Siegerseite.

Sinn des Ganzen: Das Immunsystem, das ja bei uns verrückt spielt und nicht Freund von Feind unterscheiden kann, soll gedämpft werden.

Alles klar?

Allen MTX lern, die schon nach der ersten Spritze / Einnahme Besserung schildern: Herzlichen Glückwunsch! Bei mir hats 4 Monate gedauert.

Liebe Grüße

Linnda

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    MTX
    Unser Leben mit Schuppenflechte
    Hallo alle miteinander,   Ich würde gerne hier schreiben,wie es mir unter der MTX Therapie geht und wie ich z...
    Angefangen hat die Schuppenflechte bei Werner M. mit einer fingernagelgroßen Stelle an der linken Wade. Auslöser ware...
    Hallo, kurz zu mir. Ich bin 39 Jahre alt und kämpfe seit 22 Jahren mit PSO. Also sie zum ersten mal ausgebrochen ...
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe man kann sich hier irgendwie gegenseitig helfen... Also ich leide seit...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.