Jump to content

Recommended Posts

Hallo Frau Dr. Allmacher,

ich weiblich, 33 Jahre alt und habe im November 2013 PSA diagnostiziert bekommen.

Zuvor hatte ich bereits mehrere Jahre als einzige in der Familie PSO Vulgaris. 2011 hatte ich einen schlimmen Schub der PSO und bekam Fumaderm verschrieben.

Im Sommer des letzten Jahres bekam ich Schmerzen im li. Knie. Es wurde aufgrund eines Plica Syndrom im August 2013 ambulant operiert. Es war vorher auch ab und an mal dick und wurde mit Ibuprofen behandelt.

Zu dieser Zeit war bereits der kleine Zeh am linken Fuß ebenfalls schmerzhaft angeschwollen.

Im Oktober 2013 wurde ich stationär wegen einer akuten Sakroilitis rechts mit pseudoradikulärer Ischialgie behandelt, da die Schmerzen nachts nicht mehr auszuhalten waren.

Hier wurde eine CRP Erhöhung festgestellt, eine HLAB - 27 Typisierung zeigte sich positiv.

Im November 2013 erfolgte eine Einweisung in eine Rheumatologische Klinik. Hier verblieb ich ebenfalls stationär und der kleine Zeh wurde gespritzt. Rheumafaktor war ist negativ.

Es wurde eine Therapie mit Sulfasalazin eingeleitet da ich einen Kinderwunsch hege.

Seit dem 20.12.13 nehme ich vier Tabletten Sufalsalazin. Noch in den letzten Dezember Tage schwoll erneut eine Zehe 2. Zehe li. an.

Ich begab mich in den ersten Januartagen erneut in die Klinik. Hier diagnostizierte man nun Daktylitis Zehe 2 li. Gonararthris, Plantarfasziitis bds. und mein linkes Knie schwoll erneut an.

Der Linke Fuß wurde zweimal gespritzt ...keine Besserung.

Es wurde ebenfalls in die rechte Ferse gespritzt, es ist besser.

Das li.. Knie wurde gespritzt, es schwoll ab. Ist nun aber wieder dick. Man klärte mich über Humira auf ich bekam es aber nicht da mein Kinderwunsch kein Grund für ein so teures Medikament sei und ich MTX nehmen müsste.

Aktuell sind drei Zehen li. seit Wochen geschwollen, sowie das Knie li.

Ich habe Schmerzen im li.. Kiefergelenk. Und nachts bekomme ich starke Schmerzen diesmal wahrscheinlich linksseitig pseudoradikulärer Ischialgie.

Die PSO vulgaris habe ich z.Z. noch gut im Griff leicht auf der Kopfhaut Clareluxschaum hilft. Und im Intimbereich Ecural hilft nicht so dolle.

Die Schwellungen bekomme ich auch nicht mit Arnicasalben, Enelbin, Traumeel etc. in den Griff.

Derzeit kann ich max 500 m weit gehen ich bekomme dann Schmerzen, rennen geht garnicht.

Beruflich ist es eine Katastrophe. Ich war eigentlich immer sportlich bin seit mehreren Monaten Nichtraucher.

Momentane Medikamention:

Sulfasalazin 2-0-2

Ibuprofen 600 - 400 - 600

Aber immer noch Schmerzen.

Meine Nägel bessern sich etwas, kann es sein dass mir Sufasalazin noch hilft oder muss ich wieder in die Klinik :-(.

Vielleicht haben Sie ja noch nen Tip wie sich mein Zustand bessern könnte.

Lg Jacky X

post-33580-0-39816300-1392117732_thumb.jpg

post-33580-0-64614000-1392117757_thumb.jpg

post-33580-0-53745000-1392118113_thumb.jpg

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Liebe Jacky

das ist ja furchtbar! Bei all den Gelenkbeschwerden helfen leider nur Medikamente von innen, da kommt keine Salbe durch.

Daher fällt es mir schwer bei Ihrem komplexen Krankheitsbild mit schwerer PSA einen anderen Tip zu geben...

alles alles Gute

Link to comment

Hallo Frau Dr. Allermacher und andere Weggefährten,

Könnte das Sulfasalazin noch helfen? Gehen die Schwellungen wieder zurück oder besteht die Gefahr, dass ich dauerhaft gehbehindert bleibe.

Wer hat auch PSA vor allem in den unteren Extremitäten?

LG Jacky

Link to comment
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.