Jump to content

Recommended Posts

Sehr geehrte Frau Dr. Allmacher,

seit über 30 Jahren habe ich eine PSA, eindeutig diagnostiziert, da auch PSO-Herde vorhanden.

Da ich schmerzfreie Intervalle hatte, habe ich mit 18 Jahren sämtlich Medikamente abgesetzt, vier Kinder bekommen, Schmerzen ignoriert.... der letzte Schub (es waren alle Gelenke vom Kiefer über die BWS, Becken... bis zu den Zehen betroffen) brachte mir allerdings die sehr schmerzliche Erkenntnis, dass es ohne Medikamente wohl nicht mehr geht.

Ich wurde und werde mit 15mg MTX behandelt, dazu anfänglich Prednisolon, jetzt je nach Bedarf, Arcoxia 90mg oder Iboprofen 800mg... bin wieder recht beweglich, die Haut ist allerdings nicht erscheinungsfrei.

Mit dem Mtx habe ich nun zunehmend Probleme, so dass ich mindestens einen kompletten Tag in der Woche ausfalle. Nehme es derzeit in Kauf, da ich so gesehen jede Woche wenigstens 6 gute Tage habe...aber es wird wirklich von Woche zu Woche schwieriger.

Nun meine Frage: Welche Voraussetzungen muss ich für die Verschreibung eines Biological mitbringen?

Meine Rheumatologin weigert sich, mir Humira o.ä. zu verschreiben, da meine Entzündungswerte momentan im Normalbereich liegen und sie es nicht begründet bekäme...so ihre Worte.

Vielen Dank für Ihre Mühen.

Mit freundliche Grüßen Supermom

Edited by Supermom
Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Liebe Supermom,

was sind das für Probleme mit dem MTX? Nehmen Sie Tabletten oder Spritzen (die sind besser verträglich?) und Folsan?

Was machen Ihre Leberwerte?

Vorraussetzung für Biological: alles andere muss ausprobiert worden sein (Ciclosporin, MTX: soweit keine Kontraindikationen bestehen)

An sich spricht bei Ihnen nichts gegen z.B. Humira

Aber: da Sie unter MTX mit den Gelenken "gut hinkommen" würde ich es nicht dringend umsetzen (wer weiss ob Humira auch so gut hilft...) sondern es nochmal probieren:

z.B. die Gabe auf zweimal in der Woche aufteilen: ich empfehle 7,5 mg subkutan Mo und Do!

alles Gute!!

Link to comment

Sehr geehrte Frau Dr. Allmacher,

die Idee mit dem Splitten der Dosis erscheint mir versuchenswert.

Die Leberwerte sind noch i.O.

Die NW des MTX sind wie folgt: Übelkeit bis zum Übergeben, extreme Müdigkeit, Leben wie im Nebel...kann mir förmlich beim Denken zusehen, Benommenheit, Zahnfleischbluten, juckende Augen und das "Gefühl von einer Ameisenstraße in der Wirbelsäule"

Spritze den MTX Pen, 24h später folgt Folsäure.

Ich habe noch immer das Gefühl, als ob meine Gelenke nicht zur Ruhe kommen, trotz guter Blutsenkung.

Die letzte nennenswerte Tat der PSA war eine Aktion am Sehnenansatz am Daumen der recheten Hand, die Sehnen sind mit verlorengegangener Knochensubstanz weggeschnappt, der Daumen war unbrauchbar und ist nun gedübelt.

Würde halt sehr gern den Istzusand meiner Knochen und Gelenke erhalten.

Mit liebe Grüßen Supermom

Edited by Supermom
Link to comment
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.