Jump to content

Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Gianna,

 

auch von mir ein freundliches Hallo.

 

Ich habe auch diese Kombination. Cortison versuche ich gerade wieder auszuschleichen, derzeit bei 3,75 mg + MTX 15 mg/Woche. Bei Bedarf Arcoxia 90.

 

Vertrage alles zusammen gut. Nebenwirkungen: keine :) . Cortison hatte ich anfangs ohne MTX....hat mir schon eine Menge Schmerzen nehmen können. Ist mir erst aufgefallen, nachdem ich mal kaum was gemerkt habe. Jede Cortisonreduzierung habe ich aber ganz deutlich gespürt. Auf Dauer ja nun nicht der Brüller, Mitte Februar kam MTX dazu.  Musste zwischenzeitlich noch mal wieder rauf auf 5 mg, finde aber, dass das MTX zumindestens auf die Morgensteifigkeit und meine allgemeine Belastbarkeit  Einfluss hat. Meinem ISG sowie der Hüfte gehts ganz gut, von kleinen "Ausreißern" zwischendurch mal abgesehen. Da kommt Arcoxia zum Einsatz. Meine rechte Hand sowie Ellbogen und Schultern haben sich vom MTX noch nicht soo deutlich beeindrucken lassen. Aber, es sind erst 8 Wochen, die ich spritze. Laut Rheumatologe kann man erst nach mindestens 3-4 Monaten eine konkrete Aussage über die Wirksamkeit machen. Also ist geduldiges Warten angesagt.

 

Wie bekommt die diese Medikation bzw. was sind deine Hauptprobleme bei der PsA? Hat Claudia ja schon gefragt :blush:

Link to comment

Hallo Gianna,

ich habe im September 13 Cortison bekommen und MTX gespritzt. Vom Cortison habe ich  wie auch Wichtel nicht so viel gemerkt. Die Schuppenflechte wurde aber schlimmer ich hatte Haarausfall und ich nahm an Gewicht ab. (das liegt aber an einer Nahrungsmittelallergie/-Unverträglichkeit)  Nach dem Cortison bekam ich Arava und MTX. Richtig geholfen hat es nicht. Seit 2 Wochen habe ich jetzt 10mg MTX und 50mg Enbrel ich hoffe das diese Kombination Besserung bringt.

Link to comment

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit MTX und Prednisolon gemacht. Wöchentlich nehme ich 12,5 mg MTX und täglich 5 mg Prednisolon seit 2008! Meine Lebensqualität hat sich entschieden verbessert.

Momentan gehts zwar nicht so toll, muss wg. Knieschmerzen einen Prednisolon schub machen, aber ich hoffe sehr, dass es wieder besser wird!

Aber ich kann MTX und Prednisolon nur empfehlen! Bei MTX dauert es paar Wochen, bis es wirkt!

Link to comment

ich habe im grunde sehr schlechte erfahrungen mit MTX in tablettenform gemacht: geschlechtslosigkeit - fressucht (bin zum erstenmal in meinem leben fett geworden und zu dem zeitpunkt war ich 40) - nach der einnahme war ich 3 tage *dicht* / kein klarer gedanke möglich- nach dem absetzen des medikamentes normalisierte sich wieder alles ( der ranzen is geblieben) aber irgendwie hat es in meiner biologie vom körper rumgeschraubt - ich kann jetzt sachen essen die mit essig angemacht wurden - vor MTX waren kleinste mengen essig ausfreichend um bei mir einen längeren WC aufenthalt zu verursachen (inklusive unterleibskrämpfe), das ist jetzt vergangenheit (zumindest beim essig)

 

ihr wisst gar nicht wie lecker essig sein kann  :)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.