Jump to content

Neues Mitglied, gleiches Leiden


SaLeMa
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich möchte mich hier als neues Mitglied vorstellen und eine kurze Beschreibung meines "Psoriasis-Werdegangs" abgeben.

Ich bin männlich, 41 Jahre alt und Familienvater. Die ersten deutlichen Symptome mit anschließender Diagnose Psoriasis bekam ich vor gut eineinhalb Jahren. Zuvor hatte ich allerdings schon verstärkt Probleme mit starker Schuppenbildung auf der Kopfhaut, welche sich durch den Einsatz eines Haarwassers jedoch deutlich verbesserte. Vielleicht war dies trotzdem bereits ein erstes Anzeichen für den Ausbruch.

Die Psoriasis ist bei mir über dem ganzen Körper verteilt, wobei sich der Schwerpunkt im Bereich der Schienbeine (Psoriasis vulgaris) befindet. Trotz der Verwendung von DAIVOBET konnte hier bisweilen keine Verbesserung erzielt werden. Nach kurzen Phasen der Abheilung (und trotzdem noch deutlich sichtbarer "Färbung" der Haut) folgt sofort wieder der nächste Schub.

Zudem habe ich mehrere kleinere Stellen der Psoriasis vulgaris auf der Kopfhaut, sowie hinter und sogar in den Ohren. Hier jedoch zeigen die eingesetzten Salben zeitweise Erfolg, indem die Stellen tatsächlich zwischenzeitlich komplett abheilen.

Zusätzlich verteilen sich über den ganzen Körper viele kleine Schuppenflechte der Psoriasis guttata. Auch diese klingen durch die Behandlung mit DAIVOBET nach einiger Zeit ab und verschwinden sogar teilweise auf nimmer wiedersehen. Allerdings bilden sich auch immer wieder neue, und der ein oder andere hat sich inzwischen schon zu einem kleinen Fleck ähnlich der vulgaris-Form entwickelt. Da kommt dann doch schon die Furcht nach der steten Ausbreitung der vulgaris über den ganzen Körper.

Belastend ist für mich nicht nur und sogar weniger die "Ästhetik", sondern die mit der Schuppenflechte verbundenen möglichen Folgeerkrankungen mit möglicher reduzierter Lebenserwartung von bis zu 4 Jahren. Als langjähriger Blutdruckpatient (allerdings kein schwerer Fall) sehe ich mich hierfür doch schon prädestiniert.

 

So, für eine kurze Vorstellung habe ich jetzt fast einen ganzen Roman verfasst. Allerdings musste ich mir einmal alles von der Seele schreiben und ich muss sagen, dass allein das schon gut getan hat. Ich hoffe auf viele interessante, informative und auch manchmal etwas "seelentröstende" Gespräche mit "Leidensgenossinnen/-genossen.

 

Viele Grüße,

Sascha

Link to comment
Share on other sites


Hallo Sascha,

 

ein herzliches Willkommen hier! :)

 

Schön, dass du dich hier angemeldet hast. Lies dich erstmal in aller Ruhe durch, es gibt viel zu entdecken.

Wenn Fragen auftreten, frag, es wird sich sicher jemand finden, der dir antwortet.

 

Fröhliche Grüße, Martina

:)  

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sascha

Willkommen bei uns Schuppig.Bist ja genau richtig.

Ich hoffe wir werden noch einiges von dir Lesen.

Gruss Donna

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martina,

 

vielen Dank für den schnellen Willkommensgruß. Das Angebot mit den Fragen werde ich ganz sicher wahrnehmen, da gibt es einige. Werde vorher aber Deinem Vorschlag nachkommen und mich erst einmal durch die verschiedenen Seiten/Beiträge durchlesen. Da wird vielleicht die ein oder andere meiner Fragen schon beantwortet. :daumenhoch:

 

Ansonsten noch einen angenehmen Abend und viele Grüße,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Hallo Donna,

 

Schuppig find ich gut. :lol: Hab schon vor, mich hier öfter blicken zu lassen. Muss nur sehen, wie sich das zeitlich gestalten lässt. Wird sich wohl aus beruflicher und familiärer Sicht meistens auf den Abend konzentrieren.

 

Grüße retour,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Matthias123

Willkommen hier ....hast du den hautartz mal auf innerliche Medikamente angesprochen ........

Lg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias123,

 

werde ich bei meinem nächsten Termin mal machen. Möchte nämlich das DAIVOBET nicht dauerhaft nehmen. Aktuell mache ich auch gerade eine Salz-Licht-Therapie. Ist nur etwas blöd mit den Terminen, sind rar gesät. Habe zwischendurch mal ein paar Wochen Badepause und nur Bestrahlungen. Naja, mal sehen was dabei rauskommt.

 

Schönen Abend und viele Grüße,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend und herzlich willkommen in unserem Forum,

 

schön, dass Du zu uns gefunden hast . Innerliche Medikmente sind sicherlich eine Option,

welche ich aber zunächst nicht umgehend ziehen würde. Zunächst würde ich - und ich habe

damals leider etwas zu lange gewartet - einen Aufenthalt in einer Akutklinik vorziehen.

Hierzu findest Du ebenfalls viele, viele Informationen, denn wie es bei dieser Erkrankung

so ist, hilft weder jedes Medikament allen, noch ist jede Klinik für jeden geeignet.

Da muss Mensch viel studieren und probieren, bis er/sie für sich das Richtige gefunden hat.

 

Also nur heraus mit allen Fragen, es gibt sicher nützliche und weiterhelfende Antworten. 

 

Alles Gute, viel Erfolg und liebe Grüße - Uli

Link to comment
Share on other sites

Buntspecht***

Hallo SaLeMa

 

Willkommen !

 

Verschiedene Wege führen zum Ziel. Hier kannst Du viel nachlesen.  :) Von Ernährung wie Histaminarm - Salben - Vitamin D3 - Sonne/Meer - Medikamenten etc...

 

Viel Erfolg und alles Gute

Link to comment
Share on other sites

Hallo Uli, hallo Buntspecht***!

 

Danke euch allen für die freundliche Aufnahme in den erlauchten Kreis der Psoriasis-"Freunde". Mit einer Akutklinik habe ich mich bis dato noch nicht befasst (ich gebe es zu... habe das Vorhandensein einer solchen noch gar nicht zur Kenntnis genommen :unsure:). Habe natürlich mal schnell gegoogelt und bin auf diverse Voraussetzungen gestoßen: u.a. besondere Schwere, erst wenn dermatologische Behandlungen nicht angeschlagen haben (aktuell Balneophototherapie), ...

Da tauchen viele Fragen auf. Bevor ich aber blind frage und hier eine Antwort zum 169.mal gegeben werden muss, werde ich mich erst einmal selbst durch die vielen Beiträge hier durcharbeiten.

 

Viele Grüße,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

 

danke für Deine offene und direkte Antwort. Trotzdem benötige ich doch die Bestätigung des behandelnden Arztes für die Notwendigkeit einer Einweisung in eine Akutklinik? Oder sprichst Du von dem Gang in die Klinik mit reinen Selbstkosten, ohne Unterstützung der Krankenkasse?

Wie auch immer, werde beim nächsten Termin meinen Dermatologen darauf ansprechen und mich auch bei meiner Krankenkasse mal schlau machen.

Für weitere Infos bzgl. dem Ablauf Akutklinik bin ich trotzdem sehr dankbar, da in dieser Beziehung bis dato sehr unbedarft.

 

Viele Grüße,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Hallo allerseits 🖐 Ich stelle mich mal kurz vor. Seit meinem 16.Lebensjahr lebe ich mit Psoriasis.Mittlerweile is...
    Neues Mitglied
    Psoriasis arthropatica
    Ich bin neu hier und erhoffe mir einen Austausch über den Umgang mit Psoriasis. Momentan bin ich noch im Ärzte Wirrwa...
    Hallo zusammen,  ich bin neu hier und wollte mich vorstellen. Ich leide seit 10 Jahren an Psoriasis . Da ich im J...
    Mitglieder löschen
    On the other hand...
    A C H T U N G !   ich lösche demnächst folgende Leute aus der Gruppe, we...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.