Jump to content

Recommended Posts

Guten Tag, weiß nicht ob diese Foren noch aktiv sind aber falls sich doch noch jemand hierhin verirrt, hätte ich mal eine Frage.

Ich habe heute von meiner Hautärztin "betagalen lotion" verschiebe bekommen, wegen schuppenflechte und Rötung auf dem Kopf.

Nun weiß ich aber nicht wie ich das anwenden soll. Also soll ich mir normal die Haare waschen und dann das Zeug auf den Kopf schmieren und danach nochmal mit shampoo oder auf trockenen Haaren das Zeug auftragen und dann Haare waschen oder wie sollte man das am besten machen?

Meine Hautärztin hat leider schon zu und würde das eigentlich heute schon anwenden. 

 

Vielen Dank schonmal :)

Link to post
Share on other sites

Hallo Overyou.

Gibt es da keinen Beipackzettel? Ich würd das nicht vorm Haare waschen verwenden. Sonst wäscht du den Wirstoff ja wieder heraus. Also auf die trockene Kopfhaut auftragen, leicht einmassieren und so lange wie möglich drauf lassen

Viel Erfolg  Wolle

Link to post
Share on other sites

Hallo Overyou,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

Wie mein Vorschreiber schon schrieb, würde ich es auch erst einwirken lassen und nicht gleich wieder die Haare waschen.

Aber vielleicht findest du ja etwas hier: https://beipackzetteln.de/betagalen-lotion

oder hier: https://www.onmeda.de/Medikament/BetaGalen+Lotion--wirkung+dosierung.html

Gruß Uwe

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb VanNelle:

Hallo Overyou.

Gibt es da keinen Beipackzettel? Ich würd das nicht vorm Haare waschen verwenden. Sonst wäscht du den Wirstoff ja wieder heraus. Also auf die trockene Kopfhaut auftragen, leicht einmassieren und so lange wie möglich drauf lassen

Viel Erfolg  Wolle

Guten Tag,

Doch gibt es aber da steht nicht drine wie man das anwenden soll, also ob waschen, mit shampoo vorher oder nachher oder ohne und wie lange das dann einwirken soll bzw ob es überhaupt einwirken soll. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb butzy:

Hallo Overyou,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

Wie mein Vorschreiber schon schrieb, würde ich es auch erst einwirken lassen und nicht gleich wieder die Haare waschen.

Aber vielleicht findest du ja etwas hier: https://beipackzetteln.de/betagalen-lotion

oder hier: https://www.onmeda.de/Medikament/BetaGalen+Lotion--wirkung+dosierung.html

Gruß Uwe

Hallo Uwe, Vielen Dank :)

 

Leider steht da auch nicht mehr drine, als in der Packungsbeilage.

Benutze dieses Produkt halt zum ersten Mal bzw generell benutze ich sowas zum ersten Mal. 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Tenorsaxofon:

Schau mal auf der Seite vom Hersteller nach. Dort bekommt man manchmal mehr Infos.

Ich wünsch dir viel Glück

Gruss Anne

Vielen Dank :)

Finde ich leider auch nix 😕

Link to post
Share on other sites
halber Zwilling

Guten Abend Overyou

auch von mir herzlich willkommen hier im Forum,  das, wie du selber merkst, durchaus aktiv ist 😉.

Zu Deiner Frage: ich muss meine Cortison-Lotion abends auf die trockene Kopfhaut auftragen und morgens die Haare waschen. Vielleicht hilft dir das. 

Viel Erfolg!

Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Overyou,

 

wie es im Beipackzettel steht: dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen......... das ist alles....... die Lotion an sich muss nicht ausgewaschen werden.......

aber....... je nachdem wie die Haare aussehen habe ich es unter der Woche so gemacht dass ich dieses und/oder andere Mittel abends aufgetragen und morgens, vor der Arbeit, wieder rausgewaschen habe: man will ja nicht rumlaufen wie ein Zottel....... Am Wochenende habe ich das dann so pappig gelassen ....... du würdest auf andere Körperstellen die Lotion ja auch nicht wieder abwaschen.......

 

lieben Gruss

Claudia

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb halber Zwilling:

Guten Abend Overyou

auch von mir herzlich willkommen hier im Forum,  das, wie du selber merkst, durchaus aktiv ist 😉.

Zu Deiner Frage: ich muss meine Cortison-Lotion abends auf die trockene Kopfhaut auftragen und morgens die Haare waschen. Vielleicht hilft dir das. 

Viel Erfolg!

Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 

Hallo, danke :)

Vielen Dank, dann werde ich das auch so machen, danke sehr :)

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Schlupp10:

Hallo Overyou,

 

wie es im Beipackzettel steht: dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen......... das ist alles....... die Lotion an sich muss nicht ausgewaschen werden.......

aber....... je nachdem wie die Haare aussehen habe ich es unter der Woche so gemacht dass ich dieses und/oder andere Mittel abends aufgetragen und morgens, vor der Arbeit, wieder rausgewaschen habe: man will ja nicht rumlaufen wie ein Zottel....... Am Wochenende habe ich das dann so pappig gelassen ....... du würdest auf andere Körperstellen die Lotion ja auch nicht wieder abwaschen.......

 

lieben Gruss

Claudia

 

Danke dir für die Antwort :)

Link to post
Share on other sites

Da es äußerlich angewendet wird, wird es deine Erkältung nicht stören. Trink zusätzlich ein paar Grog und du wirst beides recht schnell in Griff bekommen. Gruß Wolle

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

 

Guten Morgen,

ich habe es auch bekommen - BetaGalen Lotion - habe seit der Kurzarbeit ( 18.3 bis heute ) einen starken Schub. Vorher immer mal Schuppen gehabt aber jetzt juckt der ganze Kopf und Haare fallen aus - ich halte das bald nicht mehr aus !! Habe auch noch MomeGalen Lösung und Calcipotriol 0,05 Lösung bekommen. Weiss jetzt auch nicht mehr weiter ob ich alles draufgeben soll. Der Juckzeiz macht mich fertig und alles wird weiss um mich herum.

Leide seit vielen Jahren unter PSA / PSO und spritze einmal im Monat Symponi. Die Gelenke sind stark angegriffen. Bin zur Zeit krankgeschrieben. Arbeite im Verkauf  - ein Beratungsgespräch  - mit diesem Juckreiz -  unmöglich. Meine Psyche leidet darunter sehr - ich kann darüber reden  - aber es hilft nichts. Alter 56 Jahre und ich habe die Nase voll. Ach ja - jetzt ist auch noch eine Rosazea im Gesicht dazugekommen - was habe ich nur falsch gemacht.

und noch einmal  - der Juckreiz gibt mir den Rest.........

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe noch etwas vergessen - die Nägel an den Händen sind ebenfalls betroffen - es ist alles sichtbar und man kann es nicht mehr verbergen. Schneide diese natürlich sehr kurz und ein Nagelpilz ist nicht nachweisbar. Die Nägel lösen sich einfach auf  - man kann nichts dagegegen machen. Creme diese immer mit Skinoren ein  - vom Arzt empfohlen.

Aber das Schlimmste ist jetztige Juckreiz auf dem Kopf.......

Link to post
Share on other sites

Hallo @FJS

und du bist sicher, dass du Skinoren auf die Nägel tun sollst? Es ist nämlich von Hause aus ein Mittel bei Akne und Rosacea.

Calcipotriol-Lösung und MomeGalen Lösung nimmt man für gewöhnlich abwechselnd, das eine morgens, das andere abends. MomeGalen auch nicht ewig, weil es ein starkes Kortison enthält. Also vier bis sechs Wochen, würde ich so sagen, dann sollte der Hautarzt auch was anderes finden, wenn es bis dahin nicht wirkt. 

Und die BetaGalen-Lotion... soll die auch für den Kopf sein? Wär ganz schön viel. Oder ist sie zusätzlich zum Calcipotriol und MomeGalen gedacht? Oder ist die vielleicht für die Nägel gedacht gewesen?

Ja, und der Juckreiz... Das kann ich so gut nachvollziehen. Bei mir ist er nicht am Kopf, aber definitiv auch das, was mich am meisten fertig macht. Ich habe Tabletten dagegen. Frei verkäufliche (Tavegil) und verschreibungspflichtige (Telfast). Nicht beide gleichzeitig natürlich.

Was sagt denn der Hautarzt zum Juckreiz?

Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

aufgrund meiner beruflichen Situation, Kurzarbeit - Alter ( 56 ) - evtl. Arbeitsplatzverlust und nicht zu vergessen - ich bin ein Pessimist, habe ich das Gefühl die Krankheit frisst mich auf. Ich lungere nur noch herum und zähle meine ausgefallenen Haare sowie Schuppen - die Summe kann ich schon gar nicht mehr auf ein Blatt Papier schreiben - so lang ist sie.

Ich bin ein Clown, ein Schauspieler und habe kein Publikum - ich bin Verkäufer durch und durch und nun ist alles erst einmal weg - ausgelöscht, bin allein ohne Ablenkung - unglücklich.

Der Ausbruch war vorhersehbar - schon fast geplant.

Ja ich glaube du hast recht - die BetaGalen-Lotion - ist wohl für die Nägel gedacht. Ich erinnere das jetzt. Werde nochmal den Arzt anrufen und habe am 15.4 einen Termin beim Rheumatologen - vielleicht gibt es noch ein anderes Biologika. Obwohl ich mich mit Simponi sehr gut fühle. Aber alles wirkt ineinander. Die Nebenwirkungen sind dratisch. Allerdings sind meine Blutwerte sehr gut - auch bei meinem Gewicht von 95 kg.

...so jetzt juckt es wieder enorm.....

danke für deine Antwort...es hilft vielleicht ein wenig......

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo FJS,

meine PSO ist momentan neben dem Körper auch auf dem Kopf stark vertreten. Zum Ablösen der Schuppen auf dem Kopf verwende ich abends reichlich Olivenöl, früh kämme ich die abgelöstes Schuppen heraus ( aua ), danach wasche ich die Haare mit Talmed-Shampo. 3 nachfolgende Abende verwende ich die Momegalen-Lotion, laß die 3Tage auf dem Kopf, dann wiederhole ich alles wieder, usw. usw. Bisher hat mich das viele Haare gekostet, die hoffentlich wieder nachwachsen. Auf das Ergebnis bin ich noch gespannt. Für den Körper verwende ich auch eine Kortison-Mischsalbe, die nicht wirklich hilft. Ob das alles so gut ist, bezweifle ich sehr. Aber es gibt keine Alternativen außer den  Biologigs, die muß ich erstmal wieder ohne Nebenwirkung vertragen. Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles gute! LG Waldfee

 

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb FJS:

Ja ich glaube du hast recht - die BetaGalen-Lotion - ist wohl für die Nägel gedacht. Ich erinnere das jetzt. Werde nochmal den Arzt anrufen

Na, @FJS

was sagt der Arzt?

Link to post
Share on other sites

BetaGalen-Lotion... soll für den Kopf sein und Calcipotriol für die Nägel. MomeGalem nehme ich wie du gesagt hast jetzt m Wechsel. 

LG

 

Link to post
Share on other sites
  • 9 months later...
Am 13.4.2020 um 12:22 schrieb FJS:

 

Guten Morgen,

ich habe es auch bekommen - BetaGalen Lotion - habe seit der Kurzarbeit ( 18.3 bis heute ) einen starken Schub. Vorher immer mal Schuppen gehabt aber jetzt juckt der ganze Kopf und Haare fallen aus - ich halte das bald nicht mehr aus !! Habe auch noch MomeGalen Lösung und Calcipotriol 0,05 Lösung bekommen. Weiss jetzt auch nicht mehr weiter ob ich alles draufgeben soll. Der Juckzeiz macht mich fertig und alles wird weiss um mich herum.

Leide seit vielen Jahren unter PSA / PSO und spritze einmal im Monat Symponi. Die Gelenke sind stark angegriffen. Bin zur Zeit krankgeschrieben. Arbeite im Verkauf  - ein Beratungsgespräch  - mit diesem Juckreiz -  unmöglich. Meine Psyche leidet darunter sehr - ich kann darüber reden  - aber es hilft nichts. Alter 56 Jahre und ich habe die Nase voll. Ach ja - jetzt ist auch noch eine Rosazea im Gesicht dazugekommen - was habe ich nur falsch gemacht.

und noch einmal  - der Juckreiz gibt mir den Rest.........

 

Hallo! Gegen diesen starken Juckreiz hilft bei mir ein Bad in schwarzem Tee! Klingt komisch, ist aber so. Am besten einen schönen aus dem Reformhaus holen. Stärker aufkochen und zum Badewasser (ohne Zusätze wie Schaumbad ect) geben. So lange ziehen lassen, wie man mag, man soll es ja nicht trinken. Hat man keine Wanne einfach die betroffenen Körperstellen in einer Schüssel versenken oder mit Wickel-auch gut geeignet für den Kopf, gerade bei kurzen Haaren. Geht mit kalten und so warm wie man es aushält und gerne mag. Es hilft wirklich wunder gegen diesen starken Juckreiz. Dazu beruhigt es die Haut. 

Link to post
Share on other sites

So, Leute -  .....da bin ich wieder...

danke für die Tipps...mit dem schwarzen Tee werde ich probieren. Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass alles auch etwas mit der Psyche zu tun hat. Es hat einfach aufgehört zu jucken....

Was mache ich zur Zeit:

Ich wasche meine Haare mit Tarmed Teershampoo, ab und zu spüle ich es mit einer Essiglösung. Meine PSO Stellen am Armgelenk creme ich mit Betadermic Salbe. Die Finger-und Fussnägel werden mit einer Calcipotriol Hexal Lösung massiert. Eine weitere Ecural Lösung verwende ich auch ab und zu am Haaransatz hinten am Kopf. Für meine PSA spritze ich nun Benepali - einmal in der Woche. Meine Schübe sind gegen null. Kaum noch Morgensteifigkeit. Ich kann laufen, tanzen...mich gut und frei bewegen.

Haarausfall habe ich weiterhin, sie sind nun sehr lang und meine lichten Stellen entdeckt man dadurch nicht. Vielleicht liegt es auch an einer Hormoanumstellung ( Wechseljahre ). Es wird immer erträglicher.

Was aber absolut wichtig ist....die Ernährung und unser Trinkverhalten. Ich habe von 97-99 Kilo auf 88-93 Kilo abgespeckt. Auf jeden Fall also 5 Kilo runter. Esse nur sehr wenig Fleisch und wenn, dann nur noch vom Metzger ( max. 1.2 Kilo im Monat ) Es gibt keine Wurst mehr, nur noch Schinken, viel Salat, Fisch, nur noch selbst gebackenes Sauerteig Vollkornbrot. Keine künstlichen Aromen. Wasser - hier versage ich regelmäßig - trinke zu wenig. Wenn ich am Tag mind. 2 Liter getrunken habe, aß ich weniger, hatte kaum Sodbrennen. Es ging mir besser. Naschen müsst ihr reduzieren - ab und zu etwas Schokolade oder Gummibährchen....Auf keinen Fall Chips, gesalzene Nüsse, oder stark gewürzte Naschereien...Das geht alles nicht von heute auf morgen...aber es geht. 

Meine Finger-und Fussnägel bürste ich täglich, halte sie so kurz wie möglich. Und wahrlich - ich kann mich wieder sehen lassen. 3 Jahre hat es gedauert....ich muss mich nicht mehr verstecken. 

Bewegt euch täglich, geht spazieren, fahrt Fahrrad ( das macht mir Spaß ) , schwimmen  - egal. Wir müssen leider etwas konsequenter sein als andere. Wir müssen auf nichts verzichten nur weniger muss es werden. Alkohol ( Wein, Bier etc. ) bitte weniger...nichts davon täglich aber ab uns zu halt..das geht. Rauchen - bitte auf jeden Fall aufhören. Ihr werdet euch nach kurzer Umstellung wie neu geboren fühlen. Mein Vater ist an COPD gestorben......keine Luft mehr zu bekommen, ist dramatisch...ich habe es gesehen.

Ach ja, meine Rosazea habe ich vergessen. 2 mal in der Woche creme ich im Gesicht die roten Stellen mit der Metrocreme...es hilft. Die Haut beruhigt sich.

Bin zur Zeit immer noch in Kurzarbeit. Die Kundschaft...die Menschen fehlen mir. Also besinne ich mich auf meine Vorlieben. Backen hilft...es ist oft zu viel..dann friere ich es ein. Brotbacken ist wie eine Therapie. Kochen ebenfalls. Da meine Schwester droht zu erblinden, lese ich ihr täglich vor..nehme es am  Computer auf und versende es...sie freut sich darüber sehr..

Jeder sollte sich etwas suchen, was ihm Spaß macht...es muss nur regelmäßig passieren. Es braucht immer ein Ritual. Dann passt es irgendwann in euer - unser  -  Leben.

Ich wünsche euch alle Kraft und Ausdauer...denn die ist nötig um zu überleben, die Schmerzen und den ganzen MIst auszuhalten. Versteckt euch nicht, redet mit euren Leuten....

Und wenn ihr das nächste Mal von irgend einem Werbenden angerufen werdet, dann quatscht ihn zu. Erzählt ihm wie schlecht es euch geht....ich mache das gerne...ich weine und erzähle von meinen Qualen. Das hat Vorteile....mit geht es danach besser und die rufen nicht mehr an....

Gute Nacht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Hanara
      By Hanara
      Hallo zusammen,
      Ich hoffe, ich bin richtig hier.
      Ich bin anfang 20 und seit fast 2 Jahren habe ich Probleme mit sehr stark juckender Kopfhaut. Die Kopfhaut iszt eher trocken und schuppt auch, die Schuppen sind klein, manchmal sogar eher eine Art Belag, und weißlich. Wenn ich meine Kopfhaut nicht gerade aufgekratzt habe, ist sie hell und hat wenig Rötungen, auch wenn es tierisch juckt!
      Am restlichen Körper habe ich auch recht trockene Haut, aber jucken tut es dort viel weniger. Ich war mal vor einiger Zeit beim Hautarzt, der sich das gar nicht richtig anschaute und nur meinte, wahrscheinlich Neurodermitis.
      Seitdem habe ich so gut wie alles ausprobiert: Kortison, Anti-Schuppenshampoo, Naturshampoo, Heilerde, Haarseife, gar kein Shampoo, Linolashampoo, Ureashampoo, Totes Meer Shampoo, Babyshampoo, Aloe Vera Gel, verschiedene Öle usw. ALle Shampoos waren natürlich ohne Silikone, die meisten auch ohne Duft und Konservierungsstoffe. Nichts hat mir so wirklich geholfen, auf Dauer schon gar nicht Seit ein paar Monaten wasche ich mit der Dermasence Wasch- und Duschlotion, es war ok, wurde zumindest nicht schlimmer. Aber seit ein paar Tagen wird es auch damit wieder schlimmer, ich kratze permanent und habe viele Schuppen. Es ist einfach unangenehm!
      Ich überlege, ob es vielleicht Schuppenflechte sein könnte, auch wenn man keine Krusten sieht? Meine Mutter hat ebenfalls Schuppenflechte...
      Über Hilfe, Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar!
      Liebe Grüße
      Hanara
    • Jessy88
      By Jessy88
      Hallo zusammen 😊
      Ich nehme jetzt seid 11 Wochen MTX und bin sehr zufrieden...eigentlich habe ich so gut wie keine Nebenwirkungen...Nur ist mir aufgefallen das meine Haut im Gesicht viel schlechter geworden ist...und meine Haare sind auch weniger geworden. Hat jmd. die gleichen Erfahrungen gemacht? Wenn ja kann man da gegen Steuern? LG Jessy😊
    • kate.hi
      By kate.hi
      Hey,
      ich habe seit meinem 9. Lebensjahr Psoriasis. Mal mehr und mal weniger, das kennt wahrscheinlich fast jeder von euch. Von Studie bis UV– Kamm habe ich eigentlich alles probiert. Trotzdem möchte ich mal andere Betroffene fragen, habt ihr vielleicht einen guten Tipp für eine dauerhafte Behandlung des Kopfes. Cortison möchte ich jedoch vorerst nicht.
      Ich danke euch jetzt schon für Eure Hilfe!!!

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.