Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Fumaderm'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 216 results

  1. Hallo, bin neu hier und verzweifelt! Kurz meine Geschichte: Pso seit 18 Jahren; nach Ausbruch 1Jahr Balneo/Photo-Therapie, dann erstmal ein paar Jahre fast beschwerdefrei. Seit ca. 8 Jahren stetige Verschlimmerung: 2 mal Akutaufenthalt auf Sylt, dieses Jahr im Februar Reha in Bad Bentheim. In der Reha habe ich mich entschlossen es doch mal mit Fumaderm zu probieren und habe dann zuhause mit der Therapie begonnen. Bin inzwischen bei 6 Blauen, die ich abends nehme. Die Nebenwirkungen waren schlimm: Magenkrämpfe, Durchfall, aber ich wollte unbedingt durchhalten! Inzwischen habe ich nur noch Duchfall und damit kann ich ganz gut leben. Nach einiger Zeit hat sich auch eine deutliche Verbesserung der Haut eingestellt und ich bin sogar ins Schwimmbad gegangen! Noch vor 2 Wochen habe ich ungehemmt im Bikini am See gelegen. Und jetzt das: ein heftiger Schub. Pso sogar in den Handinnenflächen, Arme und Beine mit kleinen knallroten Erhebungen überzogen. Ellenbogen großflächig schuppig und ein Juckreiz, der mich kirre macht. Wie kann das sein, wenn ich doch ein Medikament nehme, dass in diesen Prozess eingreift? Hatte gerade noch eine Blutuntersuchung und da war alles im grünen Bereich und auch keine Entzündungswerte festzustellen. Mit meiner Psyche ist auch alles ok (habe auf Anraten meiner Hautärztin eine Psychotherapie gemacht und bin erfolgreich jetzt fast durch damit). Kann mir bitte irgend jemand da draussen eine Erklärung geben oder von seinen/ihren Erfahrungen berichten? Ich habe mich mit dem Fumaderm so sehr gequält, vertrage es inzwischen gut und kann und will nicht glauben, dass es bei mir nicht hilft! Bitte helft mir. Heike
  2. Clauert

    Fumaderm

    Hallo Leute,hab einige Zeit gebraucht,ehe ich jetzt wieder halbwegs normal bewegungsfähig bin. Nach der Umstellung von Fumaderm Initial auf Fumaderm ging es mir sprichwörtlich beschi..en.In der ersten Woche (eine Tabl. abends) war ich 5 Tage nur am Rennen und hatte dann endlich Ruhe.Jetzt in der 2.Woche (2 Tabl.) ging das ganze Spiel von vorne los ,mit weit aus schlimmeren Nebeneffekten.Nicht genug damit das ich selbst inder Nacht den Gang zur Toilette mehr als einmal antreten durfte,sondern manchmal war es einfach zu spät und ich konnte somit meine Kenntnisse in Sachen Wäschwaschen vertiefen. Trotz Ernährungsumstellung war an einen normalen Arbeitsalltag kaum noch zu Denken,schon der Schlafenzug kombiniert mit der Besorgnis einmal den Weg zur Toilette zu verpassen verunsicherte mich.Hab mich daher seit gestern in Abstimmung mit meinem Chef krank schreiben lassen. Ab Montag muß ich dann 3 meiner innigst verehrten Pillen nehmen und ich sehe mit bangem Gefühl dem ersten Stuhlgang entgegen. Der positive Effekt bei der Therapie ist wirklich (zwar nicht gleich ) eingetreten,meine Schuppenherde haben sich nicht vergrößert und teilweise sind einige abgeschwächt. Was mich hauptsächlich wundert ist meine Gewichtszunahme.Inder Annahme, mein Gewicht sei auf Grund der ganzen Rennerei deutlich reduzierthab ich mich gestern gewogen,und erlebte eine Überraschung :vor Therapie 73,9kg bei 1,76m ;jetzt 74,9kg Hat jemand ne Ahnung,ob die Pillen eine Gewichtszunahme fördern. Bis bald
  3. Erol

    Fumaderm + BT

    Hallo Zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. bin 32/m und leide seit 2003 an MS und NEurodermitis. Nicht ganz Schuppenflechte, aber es geht doch in die Richtung in einem anderen Forum hab ich diese Frage schon gestellt, komme dort aber nicht wirklich weiter weil keiner Erfahrung mit Fumaderm hat. Gibte es hier Personen welche Fumaderm bekommen haben und nebenher eine BT für die MS durchgeführt haben? Oder gabe es früher Aussagen von HAusärzten das man die Basistherapi gegen MS (in meinem Fall Copaxone) absetzten musste solange man Fumaderm einnimmt? Für eine kurze Antwort wäre ich Dankbar! ich wünsch uns allen viel Gesundheit!! Erol
  4. Hallo miteinander, Ich hoffe sehr, jemand hier weiß bescheid und kann mir helfen. Ich nehme seit einigen Monaten Fumaderm und bin sehr zufrieden damit. Über meine Erfahrungen habe ich bereits in einem anderen Beitrag berichtet. Ich schreibe im Frühjahr diesen Jahres mein Abitur und will danach für einige Monate (6-9) nach Australien, um dort "Work&Travel" zu machen. Jetzt bin ich total verunsichert, wie es dann mit Fumaderm weitergehen soll. Mein Hautarzt sagte mir, er könne Fumaderm jeweils für ein Quartal verschreiben, also für drei Monate. Würde ich meiner Mutter also meine Krankenversicherungskarte geben, könnte sie die Tabletten für mich "abholen" und mir nach Australien schicken. Aber ist das überhaupt erlaubt? Und brauche ich die Versicherungskarte nicht auch selbst im Ausland? Dazu kommt der regelmäßige Test der Blutwerte. Ich müsste mir also in Australien einen Arzt suchen, der dann genau diese Werte bei mir testet, um sie dann meinem Hautarzt in Deutschland zukommenzulassen. Ich mache mir jedoch Gedanken, ob das überhaupt geht. Soweit ich weiß ist Fumaderm in Australien kein zugelassenes Medikament, wie werden die Ärzte dort damit umgehen? Hat jemand mit solchen oder ähnlichen Problemen Erfahrungen? Ich bin für alle Tipps und jede Hilfe dankbar. Liebe Grüße, Gwendo
  5. Guten Tag, ich habe seit 10 Jahren Psoriasis und wurde schon mit verschiedenen Salben und UVB/UVA Bestrahlung behandelt. Ich habe mit 18 Jahren Fumaderm erhalten, welches ich nicht vertragen habe (Bauchschmerzen, Sodbrennen und schlechte Leberwerte). Mit 21 Jahren bekam ich Ciclosporin, dieses Medikament hat mir 2 Jahre lang sehr gut geholfen. Es hat aber dann die Wirkung komplett verloren. Ich bin jetzt 23 Jahre und habe sehr starke Schuppenflechte am ganzen Körper (am Bauch ist es am schlimmsten). Ich habe Schmerzen an den betroffenen Hautpartien, wenn die Haut sich bei bestimmten Bewegungen dehnt.Der Juckreiz ist unerträglich. Ich werde momentan mit einer starken Kortisionsalbe behandelt. Was aber auch nicht die Lösung sein kann. Ich nehme jeden 2 Tag ein Bad mit Olivenöl, Meersalz und Teebaumöl, um einen Tag lang halbwegs keine Schmerzen und Juckreiz zu haben. Ich bin sehr verzweifelt. Meine Lebensqualität ist nicht hoch. Ich gehe nicht mehr gerne aus den Haus. Ich mache gerade eine Ausbildung und bin im 3 Lehrjahr, dadurch kann ich nicht für eine längere Zeit ausfallen und zur Kur fahren. Meine Frage ist ob ich für Biologikas geeignet bin und ob ich es schon mit 23 Jahren nehmen kann? Was mir Angst macht ist, ob ich durch dieses Biologika im Alter probleme mit den Organen bekommen werde, weil ich es in jungen Jahren genommen habe. Mit freundlichen Grüßen Sunny90
  6. Hallo. Ich bin neu hier und wollte mal fragen, ob Frauen die Erfahrungen gemacht haben, dass die Regel bei der Einnahme von Fumaderm ausbleibt. Wäre sehr dankbar für schnelle Antworten. Danke schonmal im Voraus
  7. Dynamosun

    MTX - Fumaderm und Humira

    Hallo bin 36 jahre und habe psa an den Hand rücken am Knie am Ellenbogen und vereinzelt an den beinen und armen und nehme schon eine weile Daivobet aller 4 tage in verbindung mit vitamin d salben nun wollte ich mal was anderes ausprobieren weil mich das eincremen frühs und abends nervt was ist aber der unterschied zwischen mtx - fumaderm und humira gibt es da große unterschiede also ich habe keine gelenkschmerzen oder so mein psa juckt auch nicht wie gesagt möchte gern mal was anderes ausprobieren Jan
  8. chaos katja

    hab mal eine frage

    hallöchen hab mal eine frage was gibt es noch als tabletten die stärker sind als fumaderm nehmjetzt 6 st. täglich und die helfen im moment nicht besonders? die wird im moment eher sehr schlimm es sind fast beide beine und arme komplett betroffen. lg katja
  9. Werden die Kosten für die Weiterbehandlung mit Fumaderm nicht übernommen????????? LG ANNE
  10. Hallöchen, ich gehe normalerweise alle 3 Monate beim DRK Blut spenden. Ich hab vor einer Woche jetzt allerdings eine Fumaderm Therapie angefangen. Da wollte ich mal nachfragen ob ich jetzt noch weiterhin Blut spenden gehen kann oder ob ich das jetzt nicht mehr machen kann... Grüße Daniel
  11. Hallo Ich möchte einfach mal nachfragen wie sich Antibiotikum und Fumaderm vertragen. Ich habe von meinem Hausarzt weil mich die Grippe sehr erwischt hat Antibiotikum verschrieben bekommen und möchte gerne wissen ob ich Fumaderm 6 Stück am Tag nehmen soll. Kann mir jemand einen Rat geben Viele Grüße Aus dem Schwarzwald
  12. monsieur_ruben

    Fumaderm wirkt nicht mehr..!?

    Hallo, ich nehme seit ca. 4 Jahren Fumaderm und habe damit bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Seit zwei Jahren nehme ich ca. drei Tabletten pro Woche bzw. immer nur dann, wenn meine Haut danach verlangt (der Doktore hat 3 pro Tag angeordnet). Allerdings bekomme ich jetzt seit 3 Wochen keinen Flusheffekt mehr und nehme daher an, dass die Dinger einfach nicht mehr bei mir wirken. Kuerzlich habe ich begonnen 3 Stk pro Tag zu nehmen... aber sie wollen und wollen einfach nicht wirken. Ich lebe seit kurzem in Berlin und habe so ziemlich jeden Arzt in der Umgebung abgeklappert, bekomme aber keinen Termin vor Ende Februar. Meine Frage daher: kann es wirklich angehen, dass die Tabletten einfach nicht mehr wirken oder Ist es vielleicht moeglich, dass mein Darm die Dinger einfach wieder ausscheidet ohne sie zu verarbeiten? Liegt es an meiner Ernaehrung? Hab ich eine Placebo-Packung untergejubelt bekommen? Ueber die Jahre bin ich Meister im Timen der Pillen geworden, doch seit einiger Zeit habe ich das Gefuehl, ich kenne meinen Koerper nicht mehr. Bitte um Hilfe! DANKE
  13. Halli Hallo, hatte gestern und vorgestern Magenkrämpfe und Blähungen .....auf den letzten zwei Tagen von Fumaderm initial. Jetzt nehme ich heute mit etwas Bammel die blaue Fumaderm.....aber ich bin ganz positiv gestimmt. Den insgesamt waren die letzten drei Wochen mit den Initialtabletten wohl auszuhalten und war arbeiten etc. Werde über weiteren Verlauf berichten. LG speedy72
  14. Hallo ihr Lieben, gebe mal wieder einen kurzen Zwischenstand. Jetzt nehme ich Fumaderm schon fast ein Jahr. Immernoch die Höchstdosis von 6 Tabletten am Tag. Hatte auf Anraten des Arztes versucht zu senken. Aber nach 6 Wochen auf 5 traten erste Herde auf. Diese verschwanden nach ein paar Wochen wieder, als ich wieder auf 6 hoch ging. Nun kommt der Frühling und ich bekomme wie jedes Jahr einen kräftigen Schub. Ist nicht so krass wie die Jahre vorher, aber dennoch ist er da und täglich kommen neue Stellen dazu. Mich würde interessieren ob jemand ähnliche Erfahrungen hat. Gibt es einen Gewöhnungseffekt des Körpers? Ansonsten bin ich nämlich echt glücklich mit dem Krankheitsverlauf unter Fumaderm und hatte gehofft eine Weile erscheinungsfrei bleiben zu können. Liebe Grüße Kathi
  15. Teacher

    Rückfall ....???

    Hallo, ich könnte natürlich suchen, habe aber momentan nicht DIE Zeit dafür...deshalb die Frage vielleicht hier unpassend: Habe seit ca. 1 Jahr mit Pso zu tun, kannte ich von fgrüher nicht...habe ewig mit Salben probiert...half nur bedingt...bin jetzt auf Fumaderm 1 .- 0 - 0 ... und werde das Gefühl nicht los, dass die Krankheit sich nach anfänglicher Besserung ihr "Terrain" langsam zurückerobert... Kann das sein oder ist das Einbildung ? Ich hatte 1 - 1 - 1 versucht, da war mir ständig übel...meine Ärztin meinte, wir versuchen's mit einer am Tag... (ich HASSE auch den FLUSH !!!!) ... nun kommend schleichend wieder die kleinen Pickelchen mit denen es begonnen hatte....(sh..t happens)
  16. Hallo zusammen... ...ich bin gerade etwas überrascht, sogar schockiert (falls das TV richtig recherchiert hat)... angeblich zieht der Hersteller von Fumarderm seine Zulassung für Psoriasis zurück, damit man es nur noch an MS Patienten verkaufen kann, wofür es jetzt wohl ab dem 2. Quartal 2013 eine Zulassung gibt. Das wäre wohl, sollte es stimmen, für mich eine mittlere bis große Katastrophe. Jetzt gerade wo sich meine Haut fast komplett erholt hat und das Medikament wirkt, soll es das nicht mehr geben? Bitte um Info's ob jemand ähnliches gehört hat, und wieviel dran ist, an dem Bericht?! Danke.
  17. Hallo ihr lieben :-) Ich bin erst seit ein paar Tagen hier registriert und habe bisher so einiges gelesen. Nun möchte ich mich auch mal einbringen. Ich habe die Pso seit meiner Ausbildung, also seit ca. 8 Jahren. Nach ca 1,5 Jahren waren es soschlimm, dass ich ins Krankenhaus geschickt wurde. Dort war ich 3 Wochen und anschließend noch 4-6 Wochen ein paar Mal die Woche zur PUVA-Therapie hin. Bis ich komplett frei von Schuppen und roten Stellen war. Dafür braun gebrannt (netter Nebeneffekt ). Ein Jahr nach meiner Krankenhausentlassung kamen die Schübe immer mal wieder und ich musste wieder des öfteren den Arzt aufsuchen. Plötzlich ging die Ärztin in Rente und ich wurde an einen anderen Arzt übergeben. Nach Jahrelanger Behandlung mit Cortisonhaltigen Salben, Bestrahlung, und Salzwasserbäder (welche so gar nicht gewirkt hatten!!!), wechselte ich jetzt zum Oktober hin mal den Arzt. Und siehe da, ich erzählte mein Leid, welche Medi's ich durch hab und womit ich seit langer Zeit am besten zurecht komme. Dann kam sie...die Frage, vor di ich mich soooo lange gedrückt habe!!! Haben Sie schonmal Medikamente bekommen? - Nee, zum Glück bisher nicht, weil man immer sagte, ich sei zu Jung dafür, aber der Chefarzt ausm Krankenhaus sagte damals beim Abschlussgespräch, bekommt man die Schübe auf Dauer nur mit Salben nicht in den Griff, bekommen Sie Fumaderm. -.- Mein neuer Arzt grinste und war derselben Meinung. Ich erzählte von der damaligen Krankenhaustherapie und wie lang ich bescherdefrei war und er gab mir direkt ne Einweisung... Naja, am Donnerstag hatte ich dann ENDLICH den Termin zum vorstellen und das Gespräch war ähnlich, wie das beim Hautarzt. ;-) Ich werde nun am Mittwoch stationär aufgenommen und es wird wieder systemisch behandelt und zudem soll ich noch auf Fumaderm eingestellt werden, wovor ich echt etwas bammel habe. Ich selbst arbeite in der Apotheke und kenne mich da etwas aus. Hab schon mit der Firma telefonniert und mit einem Kunden, der Fumaderm schon lange einnimmt. Zudem sprach ich mit der Tante einer guten Freundin, die seitdem sie Fumaderm nimmt ein echt besseres Leben hat. Und sie kommt, genau wie unser Kunde aus der Apo, super zurecht mit den Tabletten. Ich hab mich so die letzten Tage hier ein wenig durchgelesen und habe doch noch etwas bammel vor den Nebenwirkungen....naja, ich muss es wohl auf mich zukommen lassen. Vielleicht könnt ihr mir noch etwas über eure Erfahrungen mit Fumaderm erzählen. Sorry für den Roman, ich hoffe es liest überhaupt jemand ;-) Lg, Goldi
  18. Manfred

    Fumaderm

    Ich habe vor zwei Jahren begonnen Fumarderm zu nehmen. Nach 4 Wochen merkte ich bereits eine Besserung, obwohl ich noch nicht bei der Höchstdosis von 3 X 2 Kapseln angelangt war. Dann nach weitern 4 Wochen war meine PSO ganz weg. Ich nahm die Kaspseln trotzdem weiter und nach einen Jahr kam meine PSO wieder. Jetzt habe ich die Kapseln abgesetzt und versuche es mit Schwarzkümmelölkapseln. Eine Besserung ist derzeit noch nicht in Sicht aber sollte sich etwas ändern werde ich es hier eintragen.
  19. Gold

    Fumaderm 3-4 Tabletten/Tag

    Nach 7 tagen kam die PSO wieder ganz leicht und ich schmierte einmal Daivobet drauf und steigerte wieder von 3 auf 4 Tabletten, jetzt 2 Tage danach ist die Haut wieder gut;) . Am Freitag muss ich zu meiner Hausärztin, welche sich mein Zustand anschauen will und dann so hoffe ich ein Kostenübernahmeantrag an die Krankenkasse stellt. Meine Haut ist momentan sehr gut ich war die letzte Woche 4 mal im Schwimmbad und mir geht es super. Das Fumaderm wirkt und ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Ich hoffe sehr das meine Hautärztin und die Krankenkasse bereit ist mir das Medikament via Magistralrezeptur zu bezahlen. Wenn alles gut kommt möchte ich sicher mal bei 4 am Tag bleiben und sonst auch steigern. Ich habe einfach einwenig Angst das meine Ärztin sagt ach sie sehen ja super aus, sie brauchen ja gar kein Fumaderm. Ich habe die Initial geschenckt bekommen und die 70er Packung blaue habe ich selbst bezahlt (300 sfr.-, 250 Euro) und ich will und kann nicht für eine 200 er Packung selber 700 sfr.- bezahlen.
  20. sprosse75

    ist das ein flush?

    hallo liebe mitgeplagten. endlich hatte ich eine wirksame therapie für meine schuppenflechte gefunden. nehme seit über einem halben jahr fumaderm 0-0-1 seit ein paar wochen habe ich ca. 3 h nach einnahme folgende "erscheinungen", manchmal nur im gesicht, manchmal nur "vorn", dann auch rücken, dann ganzer körper. es pritzelt wie verrückt, juckt, ist heiß, macht mich fertig. was meint ihr? würdet ihr die fuma absetzen? lg sprosse
  21. schuppi_fx

    Fumaderm vom Hausarzt?

    Hallo! Ich werde in Kürze aus meiner ersten Reha-Maßnahme entlassen. Die Ärzte haben in Ihrem Abschlussbericht empfohlen, dass ich Fumaderm ausprobieren soll. Dazu eine kurze Frage: Da ich mit meinem Hautarzt nicht so zufrieden bin und die Wartezeiten für einen Termin teilweise 2-3 Monate betragen, wollte ich fragen ob mir mein Hausarzt auch Fumaderm verschreiben kann. Oder kann/darf das nur ein Hautarzt? Danke für Antwort und einen schönen Sonntag noch :-) VG schuppi_fx
  22. Hallo ich habe vor kurzem mit Fumaderm begonnen und war schon bei 5 Tabletten täglich und meine Pso wurde immer besser Letzte Woche (Sonntag) war es dann soweit und ich konnte endlich die 6te Tablette nehmen, juhu dachte ich paar Wochen noch dann bin ich bestimmt Erscheinungsfrei. Nebenwirkungen hatte ich seitdem ich es mit Milch zu mir genommen habe eigentlich gar keine mehr. Nun ja wie gesagt, hab die 6te Tablette genommen und am nächsten Tag fing es dann an mit den Nebenwirkungen. Extreme Bauchkrämpfe, Übelkeit und ein wenig Durchfall. Hab mir gedacht "morgen gehts mir bestimmt besser" -WAR NICHT SO- Es wurde Tag für Tag schlimmer. Konnte zum Schluss gar nichts mehr essen und wenn ich es versucht habe, dann kam 1 St. später wieder alles raus. Bin nach absprache mit meinem Arzt dann auf 3 Tabletten zurück gegangen. Hat aber aber nicht funktioniert. Am Montag in der Arbeit dann war es am häftigsten (hatte ein Tag zuvor keine Tablette mehr genommen). Mein Kreislauf ist zusammen gebrochen (da ich Tage lang nichts mehr gegessen hatte) und wurde nach Hause geschickt. War gestern beim Hausarzt und bin die Woche Krankgeschrieben. Nehme seit Sonntag keine Tablette mehr und seit 1 1/2 Wochen fühle ich mich endlich wieder gut und kann auch wieder was essen. Verstehe das aber nicht, habe Fumaderm wirklich gut vertragen und nur weil von 5 auf 6 gestiegen bin gings mir so Hunde elend? Mein Arzt meinte ich soll die Therapie abbrechen und wir suchen eine andere Lösung. Aber ich will nicht abbrechen, ich hab gesehen wie gut Fumaderm bei mir geholfen hat. Bin jetzt sehr traurig darüber Am liebsten würde ich mich jetzt noch ein paar Tage erholen und dann mit Fumaderm wieder bei 1-0-0 anfangen. Würde dann nicht wöchentlich steigern sondern vll alle 2-3 Wochen. Meint ihr ich sollte das meinen Arzt vorschlagen? Meine Blutwerte waren auch immer in Ordnung, oh man ich bin grad so traurig darüber, hatte echt gedacht, dass ich es mit Fumaderm endlich schaffe. Achja ich habe Fumderm immer auf einmal nach der Arbeit eingenommen da ich das so am besten vertragen habe (oder auch nicht). lg andy
  23. Hallo an alle User, die Fumadermtabletten als Langzeittherapie nutzen. Bin jetzt schon ein ganze Weile bei den Blauen angelangt und nach den üblichen Nebenwirkungen, zeigt meine Haut eine gute Besserung. War max. bei 2-2-2 blau und habe jetzt auf 1-1-1 reduziert. Das Ganze innerhalb eines halben Jahres. Was mich interessieren würde, WER nutz dieses Form der Pso-Therapie über viele Jahre durchgehend ? Der Grund. Einige User schreiben hier von erträglichen Blutwerten, andere von veränderten Organen, sodass z.T. die Therapie abgebrochen werden musste. Ich bitte euch, als Langzeiteinnehmer von Fumaderm, hier zu berichten, bei wie vielen Pillen ihr angekommen seid, wie bei euch die Nebenwirkungen sind, wie sich euer Hautbild entwickelt hat und was sonst noch bei der Langzeiteinnahme aufgetreten ist. Danke und HG schorn
  24. Hey miteinander! Ich suche eine Klinik für die Sommerferien. Die Chancen das ich dort aufgenommen werde, schätze ich hoch da fast mein ganzer Körper betroffen ist. Allerdings weiß ich einfach nicht welche Klinik am besten für meine Vorstellungen geeignet ist. Habe bis jetzt eig. Komplett auf Kortison verzichtet. Außer seit ca. 5 Tagen weil da die erste Pso Stelle am Finger aufgetaucht ist. Allerdings möchte ich das vermeiden so gut es geht. Habe das auch noch nie am restlichen Körper benutzt. Ich hoffe ja sehr auf eine große Besserung, wenn nicht sogar auf eine komplette Erscheinungsfreiheit durch Solebäder oder durch so angereichtere Meersalzseen usw. Wie wird da auf die Wünsche als Patient eigegangen? Darf man Kortison und solche Medikamente wie Fumaderm etc auch ablehnen? Wer hat schon so Erfahrungen gemacht mit Sole/Meersalzbädern oder Seen und anschließend Bestrahlung? Gibts da Nebenwirkungen? Wenn ja welche bzw wie gut verträglich ist das? Ich wäre euch wirklich sehr sehr verbunden, wenn ihr mit eure Erfahrungen mitteilen könntet. Am Freitag habe ich einen Termin bei meiner Hausärztin und bis dahin möchte ich ihr Klinikvorschläge vorweisen können. ps: Wird bei den Kliniken auch die Psyche begutachtet? lg
  25. ducatimichi

    Secukinumab

    Hallo liebe Leidensgenossen, da meine Kur ja bekanntlich abgelehnt wurde und ich Fumaderm beim besten Willen nicht länger vertragen hatte war ich für 10 tage am roten Meer.Hat auch nichts gebracht.Gestern auf der Arbeit fingen dann meine Hände an zu Bluten da die Pso auch hier ganze Arbeit leistete. Dann heute zum Hautarzt und erstmal 8 Tage krankgeschrieben und Überweisung zur Uniklinik. Die Hautärzte dort diagnostizierten eine starke pso mit 60% Befall. Dann erklärte man mir was man tun könnte(mtx,fumaderm,alpha blocker) oder an einer Studie teilnehmen für noch nicht zugelassenes medikament "Secukinumab". Jetzt meine frage: Nimmt hier vielleicht auch jemand an dieser Studie teil? Welche Erfolge? Welche Nebenwirkungen? Ach ja und noch eins, die Rentenversicherung die meine Kur abgelehnt hat mit dem Vermerk eine örtliche ambulante Behandlung sei sinnvoller sollte man verklagen.Meine Pso hat sich nämlich ständig verschlechtert trotz tägl.Bestrahlung und etlichen Kortisoncremes. Mehrere male krank gewesen, fast den Job verloren. Armes Gesundheitswesen Deutschland.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.