Jump to content
selosh13

Erfahrungen zur Behandlung der Psoriasis guttata mit Taltz

Recommended Posts

selosh13

Hallo liebes Forum,

ich bin selosh13 und wollte meine Erfahrung mit dem Medikament Taltz teilen, da es meiner Meinung nach noch nicht genug Beiträge online gibt und ich das ganze unterstützen möchte. 

Ich bin weiblich und 21 Jahre alt, leide seit ca. 9-10 Jahren an der psoriasis gutata und habe dementsprechend (wie die meisten von euch) diverse Behandlungen durch. Ich hatte mehrere Bestrahlungen, mir die Mandeln entnehmen lassen, Cremes etc., Fumaderm habe ich dann irgendwann probiert, wobei ich viel mehr Nebenwirkungen, in Form von Magenkrämpfen, als Erfolge hatte. Daraufhin habe ich MTX in Spritzenform versucht und hatte hier weder Nebenwirkungen noch Erfolge oder Unterschiede sehen können. Nach dem dann das halbe Jahr MTX „probieren“ auch erledigt war, schlugen meine Ärzte mir die Behandlung durch Taltz vor. Kleine Info am Rande: ich bin in einer Uniklinik in Behandlung seit November 2017, weil meine Hautärzte auch nicht weiter wussten. So habe ich mich dann auf die Taltzspritzen eingelassen und ich bin begeistert. Ich bin das erste mal in meinen Leben Schuppenflechtenfrei und das gibt mir ziemlich viel Lebensenergie zurück! Ich habe mit der Behandlung am 19.07.2018 angefangen und habe schon in der ersten Woche merken können wie die meisten Stellen weicher wurden und keine neuen dazu kamen. Mit der Zeit und mit den Spritzen wurde es immer besser. Während der MTX Behandlung musste ich mich trotzdem immer noch mit Enstilar einschmieren, weil es ja nichts gebracht hatte. Aber heute weiß ich gar nicht mehr, wann ich mich das letzte mal eincremen musste (wahrscheinlich noch zu MTX Zeiten). Meine Haut sieht gut aus und ich bekomme keine neuen Stellen. Größtenteils bin ich noch übersäht mit Narben und Verfärbungen von den alten Schüben, aber ich hoffe, dass diese mit der Zeit ausbleichen und weggehen.  Ich weiß auch, dass ich noch relativ am Anfang bin, weil ich noch im 2 Wochen - Takt bin, aber es ist für mich das erste mal, dass ich wirklich einen Unterschied merke!!! Ich bin wie gesagt super glücklich darüber.

zu den NEBENWIRKUNGEN: ich habe nichts besonderes. Es ist so, dass mir persönlich das Spritzen des Medikamtes weh tut und brennt, aber da lass ich mir dann währenddessen Zeit und das nehme ich für solche Ergebnisse auch super gerne in Kauf. Zweimal hatte ich bisher eine kleine Beule an der Einstichstelle, die sich aber auch immer zurück gebildet hat und dies hab ich auch mit den Ärzten abgeklärt. Ansonsten habe ich das Gefühl, dass meine Hautstellen, an denen ich oft meine Psoriasis hatte, ein bisschen trockener sind als die restliche Haut aber da Creme ich dann einfach mit milder bodylotion eh drüber und dann ist auch gut. 

Ich hoffe dass ich jemanden mit diesem Beitrag Mut machen kann, weiter zu kämpfen und sich weiter zu den Ärzten zu schleppen. Ich habe selbst nicht dran geglaubt, aber es gibt für jeden seine eigene Behandlung! Versucht positiv zu bleiben, auch wenn es so schwer sein kann! 

Ich freue mich über Kommentare und stehe euch für weitere Fragen auch gerne zur Verfügung! 

Ganz liebe Grüße

selosh13 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waldfee

Hallo selosh13,

ich freue mich ganz dolle mit Dir, daß das Taltz so gut bei Dir wirkt .

Leider mußte ich ja nach 2maligen  Versuchen wegen der Verstärkung meines Asthmas wieder aufhören. Aber mir hat es auch trotz kurzer Behandlungszeit  gute Erfolge gebracht. Aufgehört hatte ich am 16.6. und erst jetzt fängt die PSO ( übrigens auch guttata ) wieder an zu spinnen. Auch die PSA hält sich in Grenzen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück mit Taltz. LG Waldfee

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gutti

Hallo, vielen Dank für deine Erfahrung. Ich habe seit kurzem auch eine Guttata und werde es ersteinmal mit der Mandel OP versuchen und hoffen. Gut von anderen Mitteln zu erfahren, die wenig Nebenwirkungen haben. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
terzel

Hallo,

im Frühjahr 2018 hatte ich einen sehr starken Schub von Psoriasis guttata, ausgelöst durch eine Streptokokkeninfektion. Meine Haut war übersät von oben bis unten, Rumpf, Arme und Beine, Ausnahme das Gesicht. Da ich im medizinischen Bereich arbeite, hatte ich  schon die Befürchtung, das war's dann.

Ich habe seit bald vierzig Jahren Schuppenflechte, auch mit Gelenkbeteiligung. Mit den meisten Therapieansätzen bin ich durch, einschließlich diverser Biologika und Chemotherapeutika. Außer Raptiva hat nicht wirklich was geholfen. Dafür habe ich mein Immunsystem in den Jahren nach Raptiva mit der erfolglosen Inanspruchnahme verschiedener Biologika ziemlich strapaziert. Ich war nur noch müde, abgeschlagen. Hautbild und Gelenkzustand verschlechterten sich dann noch einmal mit dem Absetzen des letzten Biologics. ich machte mir sowieso schon Sorgen, wie es beruflich weitergehen  sollte, zumal ich auch noch eine Polyneuropathie an den Füssen entwickelte und meine Wirbelsäule zunehmend Probleme macht.

Wie gesagt, dann kam noch der starke Schub der Psoriasis guttata, mit der ich bis dahin nichts zu tun hatte. Ein Oberarzt einer Hautklinik verschrieb mir dann taltz. Innerhalb kurzer Zeit heilten 98% der Hauteffloreszensen ab, auch die älteren großflächigeren Stellen meiner Psoriasis vulgaris vom Plaquetyp. Die Nägel wurden besser und bis auf die steife Wirbelsäule wurden die anderen Gelenke auch besser. ich konnte wieder Strecken von 2 bis 3 km zu Fuß bewältigen. Schwimmbad mit den Kindern, herrlich. Die tauben Füsse und andere Begleiterscheinigungen der PNP sind mir natürlich geblieben. Aber damit konnte ich mich einigermaßen arrangieren.

Leider ließ die Wirksamkeit von Taltz nach ca. 6 Monaten bei mir langsam nach. Mit der Verkürzung der Spritzenintervalle auf 3 Wochen konnte ich noch etwas Zeit schinden. Gelenkbeschwerden und Hautbild verschlechtern sich langsam wieder. Keine Ahnung wie ich weitermachen soll. Ein paar Jahre muss ich aus Absicherungsgründen noch arbeitsfähig bleiben. Gruss Terzel

Edited by terzel
Schreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Taltz ist ja die neuere Variante von Cosentyx. Es gibt ja soviel neue Biologikas, aber leider nicht alle sind auch zugelassen für PsA. Lass Dich beraten.

Lg. Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Adriatik1992
      By Adriatik1992
      Hallo zusammen 
      Ich leide seit 10 Jahren an Psoriasis vor 2 Wochen der Durchbruch...ich war bei meinem neuen Hautarzt bezüglich einem Muttermal...als er meine starke Schuppenflechte sah (ganzer körper von der Kopfhaut bis zum Fuss) meinter er, es gibt eine neue Behandlung welche mich heilen wird. Ich konnte es nicht glauben da ich ja schon soviel gehört habe und alles versucht habe über verschiedene länder verschiedene cremen und medikamente...es handelt sich hierbei um das neue medikament Taltz!!!Es ist wie eine Insulinsprite habe vor  Wochen 2 spritzen in die beine bekommen und werde in ca.. 2 wochen dann eine erhalten und immer in grösseren Abständen mer erhalten... ich bin begeistert ich habe keine schübe mehr meine Haut ist richtig weich...hatte auch Gelenkschmerzen vorallem am Fuss und jetzt ist alles weg...ich habe um es zu beschleunigen mit Guter creme nachgeholfen und siehe da ich habe nur noch hellrosapunkte..ich kann mein Glück nicht fassen...ich kann wieder kurze sachen anziehen und im sommer schwimmen gehen...danke Wissenschafft...morgens wenn ich aufstehe..fühle ich mich wie neu geboren...feine Haut...kein blutiges Kratzen in der Nacht...! Ich hoffe ich konnte einen grossen Beitrag leisten zur Unterstützung dieser blöden Krankheit. Die psy
      Liebe Grüsse
      Adriatik aus der Schweiz
      hier der Link zur Therapie
      http://www.taltz.ch/psoriasis/hilfe-fr-patienten.aspx
    • sonnenschein339
      By sonnenschein339
      Hallo ihr Lieben,
      ich brauche eure Hilfe. Ich verwende seit Mai 2017 Taltz gegen meine Schuppenflechte mit sehr großem Erfolg. Bin absolut symptomfrei und habe eine Steigerung der Lebensqualität von mindestens 100% im Vergleich zu vorher.
      Ich habe das Medikament zuletzt am 13.06.20 gespritzt und habe am 29.06.20 erfahren, dass ich schwanger bin... nun meine Frage:
      hat irgendjemand Erfahrungen mit Taltz zu Beginn einer Schwangerschaft?
      Ich setze das Medikament natürlich sofort ab aber eigentlich sollen ja mindestens 10 Wochen zwischen der letzten Spritze und einer Schwangerschaft liegen...
      Dass eine sichere Verhütung eigentlich vorausgesetzt wird, ist mir bewusst. Jetzt ist es aber so.
      Kurz zu mir. Ich bin 31 Jahre alt und Mama von 2 Söhnen.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Erfahrungen mit mir teilen würde.
      Danke schonmal im Voraus!
      Liebe Grüße,
      sonnenschein339
    • Hannah91
      By Hannah91
      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier im Forum und finde es super interessant und hilfreich eure Beiträge zur Psoriasis guttata zu lesen.
      Nun zu meinem Verlauf:
      Ich hatte letztes Jahr zwei Mandelentzündungen innerhalb von zwei Monaten und wurde insgesamt mit 3 Antibiotika behandelt. Bei meiner zweiten Mandelentzündung und am letzten Tag meines Antibiotikums (Amoclav) brach ein Hautausschlag aus. Zuerst diagnostizieren mir mehrere ÄrztInnen Röschenflechte, die jedoch nicht von selbst abheilte, sondern sich weiter ausbreitete. In meiner Verzweiflung ging ich zu einem privaten Hautarzt, der mir Psoriasis Guttata diagnostizierte und mir eine Cortisonsalbe verschrieb, mit der ich mich 2 Monate gut über Wasser halten konnte. Als sie leer war, begannen die roten Punkte wieder zum Vorschein zu kommen und in meiner Verzweiflung und auf Rat meiner HNO und Hausärztin, die nach dem Streptokokken Blutwert urteilten (bei mir 3mal so hoch) ,vereinbarte ich einen Termin zur Mandelentnahme. Die Ärzte in der Klinik sagten mir jedoch, dass man in Folge diesen Blutwertes keine Mandeln mehr entnimmt. Ich fand jedoch trotzdem einen, der bereit war die OP durchzuführen. 
       
      In Rücksprache mit einem befreundeten Heilpraktiker habe ich mich letztlich kurz vor knapp jedoch dazu entschieden die OP wieder abzusagen und die Psoriasis Guttata erst einmal weiter zu beobachten da sie scheinbar noch wenig erforscht ist und es keine Garantie dafür gibt, dass sie nach einer Mandelop verschwindet. Zudem gibt es wohl Fälle, bei denen es von selbst wieder abgeheilt ist bzw. es bei einem Schub geblieben ist. 
       
      Nun nutze ich eine Salbe ohne Cortison und hoffe, dass es bei einem Ausbruch bleibt. Wie sind eure Erfahrungen? 
      Und hat hier jemand hilfreiche Tipps in Richtung Naturheilverfahren, Ernährungsumstellung, naturbelassene Öle usw. 
      Vielen Dank schonmal und Liebe Grüße
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.