Jump to content

Ich habe solche Schmerzen..


LisaMarie

Recommended Posts

Hallo, 

Ich habe solche Schmerzen, ich bin verzweifelt. 

PUVA, Urea Lotion, dermovate Cortisoncreme, Kurkuma, alles verwende ich und nix hilft. Ich arbeite als Krankenschwester und kann kaum laufen...die Füße sehen momentan schlimmer als vorher aus... Siehe Fotos. Habt ihr irgendwelche Tipps, die euch helfen? Ihr seid da ja schon erfahrener als ich. . Lg 

IMG_20201221_124643-01.jpeg

IMG_20201221_122133-01.jpeg

Edited by LisaMarie
Link to post
Share on other sites

Hallo LisaMarie

Sind das Schmerzen von der Haut her,oder hast du auch schon Gelenkschmerzen?

Würde es mal über Nacht mit Olivenöl oder mit Melkfett gibts auch mit Ringelblume probiere.

Bei mir lindert das immer ungemein.

LG Donna

Link to post
Share on other sites

So sahen meine Füße auch mal aus, LisaMarie. Von daher weiß ich leider  wovon du schreibst. 😦

Bäder, ölen und Kortison haben nicht wirklich eine Verbesserung gebracht. Es wäre ratsam, deinen Hautarzt aufzusuchen und mit ihm über eine innerliche Therapie zu sprechen. 

Hast du denn die Möglichkeit in den nächsten Tagen diesen zu konsultieren?

Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht und die Schmerzen verschwinden. 

Liebe Grüße 

Kati 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb malgucken:

So sahen meine Füße auch mal aus, LisaMarie. Von daher weiß ich leider  wovon du schreibst. 😦

Ich leider auch. Und ich bin absolut derselben Meinung wie Kati... da hilft effektiv wohl nur eine Tabletten-Therapie weiter! Gute Besserung!

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank euch für die Ratschläge. Ich bin sehr verzweifelt und hab Angst vor jedem Dienst, weil es mittlerweile so wehtut, dass ich zeitweise nur auf der Aussenkante laufsn kann. Gelenkschmerzen habe ich  gott sei dank noch keine..starke Rückenschmerzen hab ich.. Aber ob das damit zusammenhängt...

Mein Dermatologe hebt nicht ab, aber ixh werde bei mir in der arbeit in der dermatologischen Ambulanz vorstellig werden. 

Danke euch allen... Lg

Link to post
Share on other sites

Zieh mal leicht an den Stellen die ich markiert habe. Wenn Du einen leicht stechenden Schmerz unter der Haut fühlst, hilft Dir der Text hier weiter, wenn nicht dann wahrscheinlich nicht.

Auf den ersten Blick sieht das von der Schuppung her ja garnicht so schlimm aus. Wenn ich mal eine unqualifizierte Meinung abgeben darf, für misch sieht das so aus, als würde sich verhärtete Hautpartien am Rand eine Art Tasche bilden. Innen reißt dann durch Bewegung immer ein kleines bischen auf. Und zwar dor,t wo sich Verhornung und lebende Haut treffen. Das könnte zu ganz kleinen, vielen schmerzhaften Entzündungen da drinnen. Ich hatte sowas auch schon, aber nicht von Schuppenflechte, sondern als sich nach 6 wochen Vakuped dort ne dicke hornhaut gebilfet hatte.

Ich würde die tote Haut dort ganz vorsichtig mit einem Skalpell oder Nagelschere abschneiden (aber bloß nicht mit so einer billigen, sonst reißt du nur an der Haut und das macht es schlimmer) und dann zur Sicherheit einmal mit Isopropanol desinfizieren. Naja oder auch nicht, das brennt kurz wie die Hölle. Dann erstmal ne Nacht (Desinfektions)creme drauf und dann vieleicht frischhaltefolie oder nen Verband drüber, damit die Creme die Haut weich hält und sich dort keine Fussel beim trocknen reinsetzen. Geht aber sicher auch ohne Folie oder Verband. Wenn das hilft, die stellen so lange mit Creme geschmeidig halten, bis es verheilt ist.

Mir hilf da Salbe auf Steinkoleteerbasis. Und für die Schuppenflechte selbst hilft mir auch kein Kortison oder Urea oder sonstiges Standard. Bei mir hilft jetzt Dithranolsalbe. Die Apotheken bekommen das aber sehr schwer her, obwohl das Zeug schon 100 Jahre alt ist.

Ich wünsch DIr eine schnelle Gesundung, das bleibt jetzt nicht für immer ;)bild.thumb.png.f6343470cbcd3855ea1ae9190892aa76.png

Link to post
Share on other sites

Ach ja,

und schau mal ganz genau nach, eventuell hat sich eine Stechwarze mit eingeschlichen. Wenn die ordentlich tief ist, kann das auch große schmerzen verursachen. Das wäre gut, weil leicht wieder wegzubekommen.

Grüße,

Ingo

Link to post
Share on other sites

Hallo LisaMarie

Das mit der Klinikambulanz ist sicher eine gute Idee. Ich bin schon seit Jahren in

der Uni und fühle mich da gut aufgehoben. Vielleicht ist ja eine Akutklinik oder eine Reha

auch mal irgendwann ein Gedanke wert.

Bei deiner Entscheidung wünsch ich dir viel Erfolg und bleib Gesund

LG Donn

Link to post
Share on other sites

Hallo LisaMarie,

Ich habe exact die gleiche beschweren ! Bei mir sah es in oktober richtig schlimm aus. Jetzt hab ich es wieder im Griff. Ich hab für nachts ein Salbe die die Apotheke selbst rührt: Clobetasolpropionat 0,0150 gr, salicylsaure 1,5000 gr, basiscreme DAC 28,4850, Gesamtmenge 30 gr. Abdecken mit plasticfolie. Für tagsüber 1x Daivobet. Wenn es dann noch trocken ist oder juckt benutze ich Melkfett von Pro Nature. Die stellen sehen jetzt viel besser aus, weniger schmerzen, und sind auch wesentlich kleiner geworden 👍 

Auch Ich habe oft Rückenschmerzen (ISG-gelenk) und mein linker Zehn Nagel ist betroffen Pilz, Psoriasis oder beides. 

Gute Besserung, LG Anja

8036E6DA-13CC-4970-8469-158D5C812AF2.jpeg

2E8B7031-86E7-4433-938F-EFDC457E6567.jpeg

Link to post
Share on other sites

Hi LisaMarie,

habe selbst seit 10 Jahren PPP an Händen und Füßen, ich versteh Dich sehr gut, mir ging es wie Dir.

Die Suche nach einem wirksamen Medikament hat bei mir sehr lange gedauert (hab seit zwei Jahren Remicade, das passt für mich), also musste ich mich lange irgendwie durchhangeln. Ein wenig geholfen hat mir ein Rat meiner Klinikärztin: fett-feucht behandeln. Also abends eine schöne fette Kortisoncreme drauf (bei mir Momecutan-Creme)(Salbe hat bei mir nicht funktioniert, aber da ist halt jeder anders), darüber nasse Söckchen und dann schlafen. Jeden verdammten Tag! Funktioniert am besten auf feuchter Haut, also hab ich vorher noch ein Fußbad mit etwas Meersalz aus dem Drogeriemarkt gemacht. Kann etwas brennen, aber wir sind ja leidgeprüft 😉

Das Ding mit der Frischhaltefolie hatte ich vorher auch mal probiert, aber da sind mir die Füße quasi explodiert. Wir müssen halt alles selbst ausprobieren. 

Wünsche Dir das Beste und Durchhaltevermögen!

LG Anette

Link to post
Share on other sites
Am 21.12.2020 um 22:58 schrieb LisaMarie:

Vielen Dank euch für die Ratschläge. Ich bin sehr verzweifelt und hab Angst vor jedem Dienst, weil es mittlerweile so wehtut, dass ich zeitweise nur auf der Aussenkante laufsn kann. Gelenkschmerzen habe ich  gott sei dank noch keine..starke Rückenschmerzen hab ich.. Aber ob das damit zusammenhängt...

Mein Dermatologe hebt nicht ab, aber ixh werde bei mir in der arbeit in der dermatologischen Ambulanz vorstellig werden. 

Danke euch allen... Lg

 

Link to post
Share on other sites

hallo, LisaMarie:

für mich ist es erklärlich, dass du starke Rückenschmerzen hast -

wenn du zeitweise nur auf der Aussenkante deiner Füsse läufst, verschiebt sich alles bis zur Halswirbelsäule - Knöchel, Knie, Rücken usw.usw. - aber das weisst du hoffentlich selbst -

menno, du arbeitest doch in einer Klinik - bessere Hilfe kann es ja nicht geben -

ich wünsche dir baldige Linderung und verbleibe -

mit netten Grüssen - Bibi -

 

Link to post
Share on other sites

hallo, LisaMarie:

ich wollte meinen Eintrag noch erweitern, aber da war das Zeitfenster überschritten - deshalb mein Nachtrag -

das müssen ja unerträgliche Schmerzen unter den Fusssohlen sein - warum hast du noch nichts unternommen ?

Cremes, Salben und - Bäder, Lichttherape usw. helfen da sicherlich nicht so sehr - aber einen Versuch ist es immer wert - von Fachärzten empfohlen meine ich -

bitte, gehe in die Ambulanz in deiner Klinik - und bitte berichte weiter -

ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Tipps... 

Leider ist es mittlerweile noch größer geworden.. Ich bin nervlich echt angeschlagen. Heute habe ich mich zum ersten mal krankgemeldet weil ich nicht laufen kann... 

Die Klinik schlägt mir im Moment noch nichts anderes vor als weiterhin puva und Frischhaltefolieverband... An den Fingern wird es auch immer breiter.. es ist jz sogar blutig vom desinfizieren... Mittwoch wird erneut besprochen.. Innere Therapie habe ich angtdprochen...sie wollen noch ein bisschen warten... Hallelujah... 

Link to post
Share on other sites

Hallo LisaMarie

Da würde ich mich doch mal in eine Akutklinik einweisen lassen.

Ich finde das dass so gar nicht geht.

Gute Besserung

LG Najana

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
LisaMarie

Hallo ihr Lieben, 

 

Nochmal vielen Dank an alle für eure Tipps. Habe einiges ausprobiert. Kleines Update: nach sämtlichen Dermatologie - Besuchen, Cortison Tabletten, Kurkuma Salbe, Nachtkerzenölkapseln, pechsalbe, Aloe Vera, Cortison-Salben, Verband mit Frischhaltefolie etc... Sieht es leider nicht besser, eher schlechter aus.. Siehe Fotos

IMG_20210118_211058-01.jpeg

IMG_20210118_210342-01.jpeg

IMG_20210118_210350-01.jpeg

IMG_20210118_205857-01.jpeg

IMG_20210118_205915-01.jpeg

Link to post
Share on other sites

Das sieht ja wirklich schlimm aus. Dass das schrecklich schmerzhaft ist kann ich mir gut vorstellen.

Du schreibst:

vor 1 Stunde schrieb LisaMarie:

...nach sämtlichen Dermatologie - Besuchen

war das immer beim gleichen Dermatologen? Und was genau wurde diagnostiziert?

Es ist jetzt sicher für viele Arztbesuche bei Spezialisten nicht die beste Zeit. Aber hier ist es wichtig, dass du dich nicht abwimmeln lässt. Gibt es bei dir in der Gegend eine Uni-Klinik mit einer Psoriasis-Sprechstunde?

Du hast im ersten Beitrag geschrieben, du arbeitest als Krankenschwester. Wenn das in einem Krankenhaus ist wird es vielleicht da eine Dermatologie geben? Oder jemand der einen Dermatologen kennt?

Egal wie, aber du musst einen Arzt finden der bereit ist eine systemische Behandlung zu probieren - zumindest, wenn es eine Psoriasis ist. Zumindest für eine Zeitlang wäre auch MTX auf jeden Fall eine Option.

Erfolg!

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Liebe LisaMarie!

Da Deine Fußsohlen fast so schlimm aussehen, wie meine vor 2 Jahren - die ich allerdings nicht fotografiert habe - möchte ich Dir erzählen, was bei mir geholfen hat, das Leiden auf ein erträgliches Mass zurück zu drängen; und gleich vorweg: die Schulmedizin hat hier ganz offensichtlich kein wirksames Mittel. Kaum ein Facharzt, der überhaupt die Diagnose kennt.

Als ich sie aber schließlich doch hatte, nach über 10 Jahren bin ich - schien wie ein Wink des Himmels - über DMSO gestolpert. Das ist eine ungiftige Schwefelverbindung mit günstiger Wirkung auf die Haut. Und das sauerstoffreiche, altbekannte Wasserstoffperoxid (H2O2). Das ist beides im freien Handel erwerbbar.

Sollte dieser langfristige Versuch für Dich von Interesse sein, dann lese doch bitte meine grobe Anleitung dazu bei Nataschapascarella nach. Ich bin mehr als gerne bereit, Dir jede Frage dazu zu beantworten, möchte dich hier aber nicht mit vlt. uninteressanten Texten langweilen.

Meine Füsse brauchen immer noch tägliche Pflege und sehen selten herzeigbar aus; es bilden sich nach wie vor Bläschen und der Juckreiz ist nach wie vor vorhanden. Wenn ich mir aber die Bilder hier im Forum so ansehe fühle ich mich vergleichsweise gesund. Ich kann schmerzfrei laufen und sogar im Winter ist die Krankheit erträglich.

So oder so wünsche ich Dir jedenfalls, eine Variante zu finden, die Dir die Lebensfreude zurück bringt, Spitzy

Link to post
Share on other sites
LisaMarie

Hallo, 

vielen Dank für deine Antwort. 

Ich bin im Krankenhaus in Behandlung, da wir ein Uniklinikum sind. Leider bin ich nur mäßig zufrieden und habe auch eine private Dermatologin hinzugezogen. Sie wirkt mir, als würde sie sich ein bisschen mehr mit dieser Erkrankung auskennen, aber auch da geht wenig weiter und wie man sieht... Wird es schlimmer. 

 

Danke 

vor 12 Stunden schrieb sia:

Das sieht ja wirklich schlimm aus. Dass das schrecklich schmerzhaft ist kann ich mir gut vorstellen.

Du schreibst:

war das immer beim gleichen Dermatologen? Und was genau wurde diagnostiziert?

Es ist jetzt sicher für viele Arztbesuche bei Spezialisten nicht die beste Zeit. Aber hier ist es wichtig, dass du dich nicht abwimmeln lässt. Gibt es bei dir in der Gegend eine Uni-Klinik mit einer Psoriasis-Sprechstunde?

Du hast im ersten Beitrag geschrieben, du arbeitest als Krankenschwester. Wenn das in einem Krankenhaus ist wird es vielleicht da eine Dermatologie geben? Oder jemand der einen Dermatologen kennt?

Egal wie, aber du musst einen Arzt finden der bereit ist eine systemische Behandlung zu probieren - zumindest, wenn es eine Psoriasis ist. Zumindest für eine Zeitlang wäre auch MTX auf jeden Fall eine Option.

Erfolg!

HaHallo, Hallo ihr Lieben, 

 

Nochmal vielen Dank an alle für eure Tipps. Habe einiges ausprobiert. Kleines Update: nach sämtlichen Dermatologie - Besuchen, Cortison Tabletten, Kurkuma Salbe, Nachtkerzenölkapseln, pechsalbe, Aloe Vera, Cortison-Salben, Verband mit Frischhaltefolie etc... Sieht es leider nicht besser, eher schlechter aus.. Siehe Fotos

Link to post
Share on other sites
LisaMarie
vor 2 Stunden schrieb Spitzy:

Liebe LisaMarie!

Da Deine Fußsohlen fast so schlimm aussehen, wie meine vor 2 Jahren - die ich allerdings nicht fotografiert habe - möchte ich Dir erzählen, was bei mir geholfen hat, das Leiden auf ein erträgliches Mass zurück zu drängen; und gleich vorweg: die Schulmedizin hat hier ganz offensichtlich kein wirksames Mittel. Kaum ein Facharzt, der überhaupt die Diagnose kennt.

Als ich sie aber schließlich doch hatte, nach über 10 Jahren bin ich - schien wie ein Wink des Himmels - über DMSO gestolpert. Das ist eine ungiftige Schwefelverbindung mit günstiger Wirkung auf die Haut. Und das sauerstoffreiche, altbekannte Wasserstoffperoxid (H2O2). Das ist beides im freien Handel erwerbbar.

Sollte dieser langfristige Versuch für Dich von Interesse sein, dann lese doch bitte meine grobe Anleitung dazu bei Nataschapascarella nach. Ich bin mehr als gerne bereit, Dir jede Frage dazu zu beantworten, möchte dich hier aber nicht mit vlt. uninteressanten Texten langweilen.

Meine Füsse brauchen immer noch tägliche Pflege und sehen selten herzeigbar aus; es bilden sich nach wie vor Bläschen und der Juckreiz ist nach wie vor vorhanden. Wenn ich mir aber die Bilder hier im Forum so ansehe fühle ich mich vergleichsweise gesund. Ich kann schmerzfrei laufen und sogar im Winter ist die Krankheit erträglich.

So oder so wünsche ich Dir jedenfalls, eine Variante zu finden, die Dir die Lebensfreude zurück bringt, Spitzy

Vielen Dank für diesen Ratschlag. Lese mich da gerade rein! 

Habe es davor schon mal gehört, aber noch nicht genauer verfolgt. Aber jetzt werde ich doch mal diesem Tipp nachgehen... Vielen Dank 

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Da ich in der Zwischenzeit ein paar Meldungen gekriegt haben, die Zweifel über die Wirksamkeit zum Ausdruck gebracht haben, wäre es schöne gelegentlich über die Wirksamkeit bei Dir zu erfahren, solltest Du dich dazu entschließen ☺️

Viel Erfolg

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb LisaMarie:

doch mal diesem Tipp nachgehen... Vielen Dank 

ach, doch nur verkappte Werbung das?

 

Link to post
Share on other sites
GrBaer185
vor 11 Stunden schrieb LisaMarie:

Habe es davor schon mal gehört, aber noch nicht genauer verfolgt. Aber jetzt werde ich doch mal diesem Tipp nachgehen...

So wie es sich darstellt, ist es ein schlechter Tipp. DSMO ist bei Psoriasis nicht empfehlenswert.
Vielmehr handelt es sich um ein sehr fragwürdiges "Wundermittel".

"Bereits in den 1960er Jahren wurde DMSO als eine Art umstrittenes Wundermittel für sehr unterschiedliche Anwendungen betrachtet und auch in Fachkreisen kritisiert. Einen Auftrieb erheilt DMSO in den USA im Jahr 1986, als die CBS in einer Fernsehsendung "60 Minutes" die Substanz als Durchbruch in der Medizin bezeichnete.

Heute wird DMSO auch von einigen unseriösen Vermarktern zu Fake-Krebsbehandlungen empfohlen und zwar in Kombination mit umstrittenen Anti Krebssalben (Cansema).[5]

Industriell hergestelltes DMSO (also nicht für die Anwendung beim Menschen hergestellt) wird heute von Selbstanwendern benutzt, die den Angaben dieser Vermarkter aus dem Internet oder anderen Quellen folgen, nach denen DMSO bei sehr vielen Erkrankungen hilfreich sei. So ist DMSO relativ leicht als Pinselreiniger oder Frostschutzmittel zu bekommen. Da nur Präparate mit weniger als 15% DMSO ohne Rezept erhältlich sind und es sich um typische Selbstmedikationspräparate handelt, sind höher konzentrierte Präparate inzwischen vom Markt verschwunden.

Die US-amerikanische Aufsichtsbehörde FDA (Food and Drug Administration) erlaubte 1978 die DMSO-Anwendung bei der interstitiellen Nephritis und 2007 auch experimentell bei Hirndrucksteigerungen nach Unfällen.[6] 2008 kamen neue Zweifel an dem Mittel auf, als sich zeigte, dass es bei DMSO-behandelten Mäusen zu Hirnschäden kam.[7]

Paravac ist ein nicht zugelassenes Mittel, das DMSO enthalten soll und mit einem erstaunlichen Wirkprofil im alternativmedizinischen und esoterischen Bereich als eine Art Wundermittel beworben wird."
Quelle: Dimethylsulfoxid – Psiram
 https://www.psiram.com/de/index.php/Dimethylsulfoxid

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.