Jump to content

Hallo, ich bin Sigrid und habe/hatte seit 46 Jahre Schuppenflechte


Sigrid62
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle 😊

Ich bin Sigrid, komme aus NRW und bin Jahrgang ˋ62. Ich habe mit 12 Jahren erstmals Schuppenflechte bekommen.
In den letzten Jahrzehnten hatte sÀmtliche Prozeduren durch, die Linderung in Aussicht stellten. 

Anfang des Jahres sollte ich einen Termin in der Hautklinik bekommen. Mein Arbeitskollege wird dort auch behandelt. Eine Spritze im Monat und alles weg!!

Ihr werdet es nicht glauben. Ich hatte 4 Monate auf den Termin gewartet und ihn letztendlich abgesagt, da ich ihn nicht mehr brauchte. 
Meine Schuppenflechte ist zu 90% weg!

Mein Genitalbereich war sehr schlimm, Kopfhaut
 reden wir nicht drĂŒber, und dann noch Arme und Beine. Zum Schluß fing es sogar an den HĂ€nden an! 
 

Ich schĂ€me mich fast bzw. bin ich völlig gehemmt, hier ausgelacht oder als ĂŒberdreht angesehen zu werden. Weil meine „Heilung“ so absolut simpel und fĂŒr jeden ohne Aufwand durchzufĂŒhren ist.  

Ich nehme seit MĂ€rz diesen Jahres hochdosiertes D3 und K2 ein, habe selber zwei D3 Testˋs machen lassen, um die Dosierung fĂŒr mich festzulegen und mich dementsprechend natĂŒrlich belesen. Meine Schuppenflechte ist nur noch minimal an meinen Ellbogen und alles andere ist absolut verschwunden. 
Ich habe mich hier angemeldet, um meine Erfahrungen weitergeben zu können, um anderen Menschen zu helfen. Denn wer kennt den Leidensweg der Schuppenflechte besser als ein Betroffener. 
Ich habe mal ein Foto des „schlimmeren“ Ellbogens gemacht, fĂŒr alle Zweifler und Skeptiker hier.

75098916-00DF-4536-AFAA-5C446B3BEEE6.jpeg

Link to comment
Share on other sites


Liebe Sigrid,

das ist fĂŒr dich sehr schön und darĂŒber freue ich mich!

....aber, leider hast du den Stein der Weisen auch nicht gefunden!

Ich möchte sagen, zu 100 % hier im PSO-Netz haben schon so ziemlich alles durch. Habe selbst die PSO ĂŒber 38 Jahre, ist bei mir mit 29 Jahren ausgebrochen. Mir hat bis jetzt, nach vielen Fehlversuchen und Rumdokterei, am besten MTX geholfen.

Ich hoffe, dass du weiter so gute Erfolge mit Vit D 3 und K2 hast! Vit D 3 nehme ich auch um mein schwaches Immunsystem zu stÀrken und konnte dadurch verhindern, dass ich eine ErkÀltung nach der nÀchsten hatte.

DrĂŒcke dir weiter die Daumen!

LG Marion

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marion, vielen Dank fĂŒr deine Antwort. Ich weiß ja, das es viele verschiedene Arten und Reaktionen bei der Schuppenflechte gibt und das nicht jeder Köper gleich reagiert. 
LG Sigrid 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab Vit D3 + K2 auch probiert. Leider erfolglos. 
aber jedem hilft was anders und wie Marion schon schrieb, jeder hier hat schon alles mögliche probiert. Ich war als Jugendliche sogar bei einem Wunderheiler 🙈

Mit Tremfya bin ich den ganzen Mist fĂŒr den Moment losgeworden. Was zukĂŒnftig so kommt, weiß man nicht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Bluehoney:

Ich hab Vit D3 + K2 auch probiert. Leider erfolglos. 
aber jedem hilft was anders und wie Marion schon schrieb, jeder hier hat schon alles mögliche probiert. 

Hallo Bluehoney. Ich fĂŒhre seit MĂ€rz ein Tagebuch ĂŒber meine Therapie mit der Begleitung meiner HausĂ€rztin. In den ersten Wochen habe ich ca. 1.000 I.E. Vitamin D3 genommen, dann aber erhöht und ca. 6 Wochen zwischen 40.000 und 50.000 I.E. mit je 5.000 K2 eingenommen. Dann wieder runter auf meine inzwischen tĂ€glichen 30.000. 

Ich habe seit einigen Jahren eine beginnende Arthritis in den Fingern mit leicht verknöcherten Gelenken, teilweise Schmerzen und ich konnte die Hand nicht mehr feste schließen. Jetzt sind die meisten Verknöcherungen weg, meine Hand tut nicht mehr weh und ist voll beweglich.
 
Auch wurde am Anfang des Jahres eine beginnende Osteoporose festgestellt, nachdem ich einen Wirbelbruch hatte. Im FrĂŒhjahr nĂ€chsten Jahres darf ich eine zweite Messung der Knochendichte machen. Ich bin gespannt, denn durch die zusĂ€tzliche Einnahme von K2 hoffe ich, das dass Kalzium in die Knochen geht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Sigrid62:

Hallo Bluehoney. Ich fĂŒhre seit MĂ€rz ein Tagebuch ĂŒber meine Therapie mit der Begleitung meiner HausĂ€rztin. In den ersten Wochen habe ich ca. 1.000 I.E. Vitamin D3 genommen, dann aber erhöht und ca. 6 Wochen zwischen 40.000 und 50.000 I.E. mit je 5.000 K2 eingenommen. Dann wieder runter auf meine inzwischen tĂ€glichen 30.000.

 

Du nimmst also tĂ€gl. 30.000iE was einer Wochendosis von 210.000iE entspricht. Hast du deinen Vit. D Status schon einmal untersuchen lassen? Die von dir angegebene Menge dĂŒrfte absolut zu hoch sein, so dass du ĂŒber kurz oder lang mit deinen Nieren Probleme bekommen dĂŒrftest.

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt allerdings, diese Menge Vit D klingt schon sehr viel, wenn man es aufrechnet. 
Ich nehme momentan zur Jahreszeit passend auch wieder Vit D, aber lÀngst nicht so viel. 

Link to comment
Share on other sites

Bei mir wurde vom Arzt jetzt erst die Dosis erhöht, da ich auch bei Rachitis hier gerufen habe, aber da liege ich noch sehr weit darunter.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Tenorsaxofon:

Du nimmst also tĂ€gl. 30.000iE was einer Wochendosis von 210.000iE entspricht. Hast du deinen Vit. D Status schon einmal untersuchen lassen? Die von dir angegebene Menge dĂŒrfte absolut zu hoch sein, so dass du ĂŒber kurz oder lang mit deinen Nieren Probleme bekommen dĂŒrftest.

Ich habe einen Test nach der Einnahme von den hohen Dosen D3 und einen Test mit den 30.000 machen lassen. Der 1. war zwar zu hoch aber dennoch nicht toxisch und der 2. etwas ĂŒber 100 ng/ml .

NĂ€chste Woche habe ich den nĂ€chsten Termin bei meiner Ärztin. 

Link to comment
Share on other sites

Aber wenn man einmal die Menge umrechnet, ist es nicht wirklich viel. 30,000 Internationale Einheiten (IE) entsprechen 0,750 ”g Vitamin D3 
 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Sigrid62:

Aber wenn man einmal die Menge umrechnet, ist es nicht wirklich viel. 30,000 Internationale Einheiten (IE) entsprechen 0,750 ”g Vitamin D3 
 

Ich habe mir mal erlaubt in meinem Laborwerte Buch nach zu sehen. Hier die dort angegebenen Werte.

25(OH)D-Wert und Bewertung

 20ng/ml (<50nmol/l = echter Mangel

21-29ng/ml (52-72 nmol/l = relativer Mangel

30-100ng/ml (80-250 nmol/l =Normalstatus

>100-150ng/ml (250-325 nmol/l =Überversorgung

>150ng/ml >325nmol/l  = Intoxikation

40-60ng/ml (100-150nmol/l = Optimalbereich

Zur Beurteilung des Vit.D-Status ist nur der 258OH)D-Wert maßgeblich.

Kannst du selber nachschauen wo du stehst.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

vor 11 Stunden schrieb Sigrid62:

Aber wenn man einmal die Menge umrechnet, ist es nicht wirklich viel. 30,000 Internationale Einheiten (IE) entsprechen 0,750 ”g Vitamin D3 

Da liegt leider ein Fehler bei der Umrechnung vor. 
Dezimalkomma und "Tausender-Punkt" wurden verwechselt!

1000 I.E. Vitamin D3 entsprechen 25 Mikrogramm Vitamin D3.

30 000 I.E. sind also 30 mal 25 Mikrogramm, gleich 750 Mikrogramm!

Das oben Geschriebene ist irrefĂŒhrend und stimmt nur formal: 30,000 I.E. = 30 I.E. entsprechen 0,75 Mikrogramm Vit. D3.

Link to comment
Share on other sites

Am 15.10.2021 um 12:23 schrieb Sigrid62:

Ich habe mal ein Foto des „schlimmeren“ Ellbogens gemacht, fĂŒr alle Zweifler und Skeptiker hier.

Das Foto ist leider sehr unscharf und daher wenig aussagekrÀftig. 
Hast Du vielleicht zum Vergleich Fotos vorher/nachher?

Link to comment
Share on other sites

GrBaer185  erst einmal vielen Dank fĂŒr die Informationen.

Ich kann morgen vielleicht versuchen, ein besseres Foto zu machen und leider habe ich von vorher keine mehr (die sind mit dem alten Handy alle verloren gegangen). 
 

Mit den Nieren habe ich bisher keine Probleme (ich habe mal Symptome gegoogelt) aber zur Vorsicht werde ich das mit meiner Ärztin abklĂ€ren. 
Bei der Umrechnung auf der Internetseite von I.E. in Mikrogramm hĂ€tte ich wohl keinen Punkt setzen sollen 🙈

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Entschuldigt bitte, das ich mich jetzt erst wieder melde. Ich wollte meinen Arzttermin erst abwarten 😇

Also ich werde voraussichtlich in den nÀchsten Monaten nicht an Nierenversagen versterben, meine Werte waren exzellent. Ich nehme also weiterhin meine 30.000 I.E. am Tag.

Eine kleine Anmerkung noch; ich nehme keinerlei medizinische Cremes mehr. Ich hatte Daivobet fĂŒr den Körper und Mometasonfuroat fĂŒr den Genitalbereich genommen.

FĂŒr das neue Foto brauchte ich Hilfe, da ich meinen eigenen Ellbogen nicht gut fotografieren konnte. Die Stellen am Knie und Bein sind vollstĂ€ndig weg. 

25A25323-8F53-4BFA-9B07-61514A3631D6.jpeg

23AEDB48-A144-462B-8237-76C96C69DB4D.jpeg

Edited by Sigrid62
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Sigrid62:

Also ich werde voraussichtlich in den nÀchsten Monaten nicht an Nierenversagen versterben, meine Werte waren exzellent. Ich nehme also weiterhin meine 30.000 I.E. am Tag.

Welche Werte genau waren "exzellent"?
Interessant ist auch immer ein Vergleich der Laborwerte zu frĂŒher, vor dem fraglichen Behandlungseinfluss.
Auch bei bereits eingetretener NierenschÀdigung bleiben die Standardnierenwerte lange Zeit unauffÀllig.
Ich kann nur eindringlich davor warnen ĂŒber lĂ€ngere Zeit 30 000 I.E. Vitamin D am Tag einzunehmen.
Diese Menge entspricht dem 30-fachen der allgemein empfohlenen Menge an Vitamin D.
Neben den Nierenwerten ist zusÀtzlich der 25-OH-Vitamin D3 Spiegel und das Kalzium zu bestimmen.
Kein "vernĂŒnftiger" Arzt wird seinen Patienten die tĂ€gliche Einnahme von 30 000 I.E. Vitamin D empfehlen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Also die Werte habe ich nicht bekommen, nur die Aussage das es gut wÀre.

Ich werde mich in ein paar Monaten wieder melden und weiter berichten. 😇

Nette GrĂŒĂŸe Sigrid 

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein, dass du eine NULL zuviel schreibst. Meine Dekristol haben z.B. NUR 20.000 I.E.  Dass es auch 30.000er gibt, davon ist mir nichts bekannt und bei den Tropfen brauchst du ja laufend Nachschub. Bei denen von der Drogerie gibt es diese StÀrken nicht und bist du ja nur am Tabletten schlucken.

Gruss Anne

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Sigrid62:

Es gibt von Nature Love bei Roßmann eine 50 ml Flasche mit 5.000 I.E. pro Tropfen. Dazu nehme ich je 10.000 Einheit je eine K2. Mit der Flasche komme ich ungefĂ€hr 10 Monate aus.
Hier mal ein sehr interessanter Artikel

https://www.vitamind.net/interviews/dr-holick-neues-zu-vitamin-d/

dazu folgendes: https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/sites/default/files/2019-03/2-2019_GPSP_Schattenseiten_Vitamin_D_Papstes.pdf

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Ruhrpott:

Mir wurde erst nach einer Blutuntersuchung  Dekristol 20.000 IE verordnet und jetzt wurde die Dosis erhöht, da ich eine BrustbeinverkrĂŒmmung (Rachitis) und Osteoporose habe. Es werden aber stĂ€ndig die aktuellen Werte durch Blutuntersuchungen ermittelt.

Gruss Anne

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community fĂŒr Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.