Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Lichttherapie'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum
  • Mecklenburg Vorpommern's Themen

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 85 results

  1. Bina Guttata

    Sie kamen wie sie gingen

    Mein letzter Beitrag habe ich im Frühling geschrieben. Dem Sommer sah ich gespalten entgegen. Ich nahm mir fest vor, mich nicht zu verstecken, wollte im Bikini ins proppenvolle Schwimmbad gehen, meinetwegen mit einer Aufschrift auf der Haut: "nicht ansteckend". Doch soweit kam es nicht. Im April begab ich mich in die Lichttherapie. Zweimal pro Woche für kurze Zeit vor die Lichtwand in der Praxis stehen, mehr lag zeitlich nicht drin. Ende April machte ich mit meiner Familie eine Woche Ferien auf Sardinien. Danach war die Guttata so gut wie verschwunden. Beziehungsweise, die Punkte, die infolge einer Streptokokkeninfektion und Behandlung mit Antibiotika kamen, waren weg. Die anderen Stellen, mit denen ich sein Jahren ganz ok lebe, sind noch da. Ich kann nicht sagen, ob des Rätsels Lösung das Licht war, oder ob dies als Spontanheilung gilt. Ich kann deshalb auch keine Tipps geben. Ich bin bloss unendlich dankbar, dass meine Krankheit, die wie von einem Tag auf den andern kam, fast ebenso wieder verging. Was bleibt, ist eine panische Angst vor einer erneuten schweren Mandelentzündung sowie die einschneidende Erfahrung, welche Einschränkungen eine sichtbare Krankheit mit sich bringt.
  2. Vorweg möchte ich sagen das ich eine TOP Hautärztin habe... sie hat mir empfohlen mal bei google das Thema psoriasis ein zu geben um mir die Erfahrungen zu der Erkrankung von anderen Patienten durchlesen zu können und ggf. auch mit anderen Leidensgenossen austauschen kann. Das wusste ich nicht und war ein goldener Tip :) Ich hoffe das ich hier Hilfe finde :) Ich habe diese Scheiß Schuppen krankheit auf dem Rücken ( sehr stark ), auf der Kopfhaut ( sehr stark ) und seit paar Tagen auch an den Beinen ( fängt langsam an :/ )... Zu allem unglück habe ich an beiden Händen sowie beiden Füßen auch noch den Mist an den Nägeln :( :( :( Ein Fußnagel ist bereits "verschwunden" und 3 Nägel an den Fingern sind bereit zur Hälfte futsch. Am linken Knöchel sieht es aus wie eine Krater Landschaft und es schmerzt :( Meine Ärztin hat mich nun vorerst für 2 Wochen krank geschrieben und gleich gesagt das es sehr wahrscheinlich auch noch verlängert wird, weil die Lebensqualität einfach nicht mehr gut ist und bei der Arbeit schmerzen habe am Knöchel ( arbeite auf dem bau ).... Dazu habe ich einmal so Tropfen bekommen für die Kopfhaut die ich Abends auftragen soll und eine Creme/Salbe die in der Apotheke angemischt wurde ( für den Körper und Nägel ). Soweit so gut... nun aber zum eigentlichen Thema was mich hier hin getrieben hat: Am Montag beginnt für mich die Bade-PUVA Therapie und dafür habe ich lediglich so ein Infoblatt erhalten. Mein größtes Problem ist die nacktheit :( Ich bin seit Jahren nicht mal in die Badeanstallt gegangen und nun soll ich nackt in eine Badewanne wo nur Frauen in der Praxis arbeiten!? Für mich echt mega mega unangenehm :/ Oder geht man alleine in die Wanne? Selbst wenn, gucken die doch bestimmt zwischendurch mal rein? Und nach dem Bad muss man ja bestrahlt werden ( bestimmt auch komplett nackt ) und spätestens da ist man doch komplett nackt vor einer der Damen? Alleine der Gedanke daran ist schon echt schrecklich für mich :( Ich hoffe mir kann einer den exakten Ablauf bei so einer Behandlung erklären, der sowas schon mal mit gemacht hat. Ich mache echt vieles mit, aber nackt vor anderen Menschen ist für mich ein sehr großes Problem :(
  3. Olga

    mein name ist olga

    Ich habe seit 5 jahren schuppenflechte an den Händen. War schon 2x in westerland in der klinik ohne erfolg. Zur zeit sind meine Hände so schlimm das ich sie mir am liebsten abhacken würde. Lichtterapie und salben habe ich ohne erfolg probiert. Jetzt soll ich mtx nehmen. Bin Diabetiker typ 2 .hat jemand damit erfahrung. Habe Angst wegen der Nebenwirkungen.
  4. bruderluki

    Heimbestrahlungsgerät von der AOK

    Hallo, Hat schon jemand ein Heimbestrahlungsgerät von der AOK bezahlt bekommen. Meines haben Sie diese Woche abgelehnt, mit der Begründung zu gefährlich, es besteht Verbrennungsgefahr deshalb nur unter Ärztlicher Aufsicht.
  5. Margitta

    Bio Sun Haut Zentrum

    Der neue Renner bei uns ist, das Bio Sun -Lichttherapie Haut -Zentrum. http://www.biosun-schweinfurt.de/ "Sofortbräunung "Lichttherapie ohne Cortison" Hilft angeblich bei allen erdenklichen Hauterkrankungen. Patienten der gesetzlichen Krankenkasse können diese Therapie als Selbstzahler in Anspruch nehmen, private KK würden teilweise die Kosten übernehmen. Gibt es hier schon jemand der Erfahrung damit hat? Bei uns in der Gruppe ist jemand der für im Spätsommer 10 Bestrahlungen gebucht hat. Gruß Margitta
  6. ChrisH.

    HILFE

    Meine Psoriasis plagt mich zur Zeit wieder ganz extrem. Inzwischen sind so ziemlich die kompletten Beine betroffen und bluten regelmäßig. Ebenso sind beide Arme betroffen. Im Frühjahr war nach sehr langer Zeit endlich mal alles ganz in Ordnung. Zu der Zeit habe ich regelmäßig eine Lichttherapie besucht, die durchaus Besserung brachte. Ich habe die Therapie so lange besucht bis alles in Ordnung war. Schon kurz nach Beendigung der Lichttherapie fing alles wieder an, besserte sich aber über den Sommer wieder. Aktuell ist es so schlimm dass ich mich bei der Arbeit kaum traue mich um zu ziehen. Außerdem trage ich bei der Arbeit aktuell trotz warmer Temperaturen im Büro immer meine langärmelige Arbeitsjacke. Natürlich würde ich viel lieber im kurzen T-Shirt dort sitzen, traue mich aber nicht. Außerdem bin ich derzeit auch seelisch wieder extrem angekratzt. Es geht sowei dass mein Mann und ich und regelmäßig zoffen. Ich reagiere immer sehr gereizt und explodiere dann auch sehr schnell. Obwohl wir erst dieses Jahr geheiratet haben trägt meine Gereiztheit teilweise zu so derben Streit bei, dass wir schon wieder über Trennung nachdenken. Wer kann mir Tips geben?? Wer weis Hilfe?? Hier mal ein paar Fotos wie es bei mir aussieht. Leider kommt das Erscheinungsbild an den Armen nicht ganz so rüber.
  7. Sushi

    Psoriasis unter 25, was mir hilft

    Hallo Zusammen, Ich bin ganz neu hier. Ich habe schon seit meinem 4. Lebensjahr Psoriasis. Demnach habe ich schon einige Arztbesuche und Therapien hinter mir. Darunter waren Eigenbluttherapien, Kortisonbehandlungen und Aufenthalte in der Uniklinik mit Bädern und UV-Bestrahlungen. Ende vom Lied war, dass es nur kurzweilige Erfolge waren und ich hinter her schlimmer als vorher aussah. Es hat sehr lange gedauert, bis ich einen Weg gefunden habe die Schuppenflechte ganz gut in den Griff zu kriegen. Ich finde grade wenn man noch so Jung ist, sollte man mit Kortison und Co. vorsichtiger sein. Sie zerstören die ganze Haut und wenn man es absetzt kommt es doppelt so schlimm zurück. Ich habe schon seit langem die Nase voll, von den ganzen Hautärzten. Gehe dort nur noch zur Hautkrebsuntersuchung hin, da ich durch die ganzen UV-Therapien oft verbrannt war. Seit gut 3 Jahren therapiere ich mich selber und hab für mich rausbekommen, was mir gut tut. Ein wichtiger Ansatz ist die Ernährung gewesen. Bei mir hat schon sehr gut geholfen meinen Fleischkonsum zu reduzieren und weniger zuckerhaltig Lebensmittel zu essen. Ganz darauf verzichten kann und will ich auch nicht. Ich versuche so gut es eben geht es zu vermeiden. Fisch hingegen tut mir super gut. Wichtig ist auch eine gute Pflegecreme. Habe endlich was gefunden, was auch wirklich einzieht und nicht wie ein Film auf der Haut haften bleibt. Noreva "Duo Skin" aus der Apotheke ist spitze. Dadurch, das meine Haut so trocken ist, zieht normale Body Lotion nicht ein. In dieser Creme ist ein Wirkstoff drin, der bewirkt, dass die Creme selbst bei der trockensten Haut einzieht. Allerdings kosten 200ml auch 12€. :-/ Seit einem Jahr kam auch noch Psoriasis Athritis hinzu. Hab es im Handgelenk. Ein tolles Mittel sind hochdosierte Weihrauchtabletten. Sie mindern die Entzündungsherde im Körper und sorgen gleichzeitig dafür, dass man stressresistenter wird. Des weiteren verzichte ich auf Kleidung aus Kunstfasern wie Acryl oder Polyester. Die Haut kann nicht atmen und man schwitzt vermehrt. Sollte ich mal einen akuten Schub haben, hilft mir auch alle 14 Tage ein Besuch im Solarium. Bevor jemand aufschreit wie schlimm das Solarium ist, kann ganz entspannt bleiben. Ich habe Rücksprache mit meiner Ärztin gehalten. Wenn man in Maßen ins Solarium geht ist es Ok. Rede hier jetzt nicht von Grillhähnchen Bräune. Ich habe gesehen, dass in den Foren die Antipsoriasis Creme sehr umstritten ist. Ich selber nutze sie mit großem Erfolg. Und das ganz ohne Kortison. Oft wird behauptet, dass diese Creme ein Böses Geschäft ist. Dem kann ich nicht zustimmen. Anstatt die Creme zu kaufen, konnte ich sie erstmal testen. Auf Anfrage bekommt man eine Probe geschickt. Ansonsten hat die Creme auch ihren stozen Preis von 50€ bei 130ml. Ich bin froh nach sehr langer Zeit einen Weg gefunden zu haben ohne Chemiebombem mit der Psoriasis fertig zu werden. Ich wünsche euch allen, dass ihr auch einen Weg findet, um ein beschwerdefreies Leben zu führen so gut es eben geht. Natürlich würde ich mich über Tips eurerseits sehr freuen. :-)
  8. sonnenblume80

    Lichttherapie und "leichtes" Cortison

    Hallo, ich mache seit gestern eine UV-B Lichttherapie, angefangen gestern mit 55 sek. und heute schon über eine Minute, da ich die von gestern gut vertragen habe. Mache die Therapie jetzt 3 mal die Woche. Nebenbei habe ich von meiner Ärztin ein Rezept für eine angemischte Salbe mit Cortison bekommen, sagte ihr aber das ich kein Kortison haben möchte da ich angst habe vor einem Rückschlag, sie sagte ich brauche da keine Angst haben, denn da ist nicht viel drin. Da ist drin: Triamcinolonum acetonat 0,1g und Ungt.leniens 99,9g (weiß jemand was das ist?) Nach der Lichttherapie hatte ich gestern aus der Apo. mir mal von Medipharma Olivienöl mit 10 % Urea geholt (war im Angebot). Heute morgen waren die Stellen an den Ellenbogen gar nicht mehr so schlimm, aber nach einer Sitzung ist das doch sehr unwahrscheinlich? Oder? Ach so, das Kortison hab ich noch nicht geschmiert, hab ich erst ebend aus der Apotheke geholt. Wäre schön, wenn einer weiß was der Wirkstoff Ungt.leniens ist. Sonnenblume
  9. Hallo Leute Ich weiss nicht ob ich dies nun richtig gemacht habe mit einem neuen Beitrag erstellen. Entschuldigt mich also bitte falls ich irgendwo falsches gelandet bin. Ich stelle mich kurz vor. oder besser gesagt, ich stelle meine Psorias-Karriere vor (immerhin habe ich schon in einem Gebiet Karriere gemacht, das ist doch schon mal was ;-)). Im Sommer 2010 brach bei mir völlig überraschend Psoriasis aus. Inzwischen weiss ich woher es kommt, mein Grossvater müttericher Seite hatte es ganz schwach (niemand in meiner Familie konnte sich mehr daran erinnern). er hat insgesamt 5 Kinder und 11 Enkelsöhne/töchter und ich bin die einzige bei der Psoriasis ausgebrochen ist. Sowas nennt man wohl Pech... Doch zurück zu meiner Geschichte. Angefangen hat es mit ein paar roten Punkten auf meinem Bauch. Plötzlich war da eine einzige riesige Schuppenflechte auf meinem ganzen Oberkörper. Ich habe mit der Lichttherapie begonnen und Nebenbei noch jedes Produkt ausprobiert, welches im Netz gross angepriesen wurde. Abgesehen von meinem Budget hat sich leider nichts geändert. Ich war 19 und mit der neuen Situation völlig überfordert.Ich habe eine echt harte Zeit durchgemacht. Ich hatte niemanden in meinem Umkreis der dasselbe erlebte und mit dem ich mich austauschen konnte (dieses Forum hat mir damals sehr geholfen, danke Leute). Vor einem 1 1/2 Jahren fing dann plötzlich die Lichttherapie an zu helfen. Nach einigen Wochen war alles weg (bis auf ein paar Narben und rote Flecken hie und da aber wen kümmern die schon) Mit der Lichttherapie habe ich bis letzten Sommer noch weitergemacht und dann mit Absprache meines Arztes aufgehört. Lange ging alles gut. Doch seit Januar ist die Psoriasis wieder ausgebrochen. Plötzlich, rasendschnell hatte ich am ganzen Körper wieder rote Punkte. Mit der Lichttherapie habe ich sofort wieder begonnen,doch die braucht ja einige Zeit um zu wirken. Und inzwischen bin ich... wie soll ich sagen? naja, etwas verzweifelt... ich habe das Gefühl diesmal komme ich noch schlechter mit der Krankheit zurecht als damals, einfach weil ich diesmal weiss was mich erwartet und weil ich mich noch zu gut daran erinnern kann wie ich mich damals fühlte. Ausserdem hatte ich es damals nur am Oberkörper, nun beginnt es bereits an den Beinen, Armen und am Gesicht. Ich bin 21 und der Gedanke daran, mein ganzes Leben damit klarkommen zu müssen macht mich fertig. Ich weiss, mich hat es weniger schlimm getroffen als andere (ich kann mich z.B. normal anzihen, ohne, dass man wirklich was bemerkt), ich war immerhin 1 1/2 Jahre schuppenfrei und ich versuche wirklich dafür dankbar zu sein aber trotzdem fühle ich mich einfach nur beschissen (sorry für den Ausdruck) und hilflos. Das einzige was mir nebst der Lichttherapie wirklich hilft sind Sonne und Meer, aber momentan kann ich nicht weg. Ich arbeite und mache eine Ausbildung nebenbei. Meine Freunde wissen zwar von der Psoriasis und auch mehr oder weniger wie es mir damit geht aber sie realisieren nicht wie sich diese Krankheit auf die Psyche auswirkt. Sie verstehen nicht, dass man dabei nicht nur physische Schmerzen haben kann... Huch, der Beitrag ist nun länger geworden als eigentlich gewollt, sorry für das Vollabern, wenn man mal mit Jammern begonnen hat kann man kaum noch aufhören. Was ich eigentlich fragen wollte: wie kommt ihr mit diesem ganzen Scheiss (ja, hier ist das Wort schon wieder, ich bin momentan eben echt sauer auf die Psoriasis) zurecht? Was macht ihr wenn euch auch psychisch so mitnimmt? Ich kenne bisher nur verzweifeln und sich in seinem Bett verkriechen. Doch bekanntlich ist dies ja nicht sehr hilfreich... In diesem Sinne, danke fürs Zuhören/ Zulesen, liebe Grüsse und gute Nacht Fee90 Ps: noch ein biesschen werbung für Zwischendurch. Ich kann die Creme "Daivobet" nur weiterempfehlen. Sie ist zwar kein Heilmittel doch sie hilft. Jedenfalls mir. Beissende, schuppende Stellen sind danach nur noch rote, ein biesschen-beissende, stellen ;-) leider ist sie eeeeeeextrem fettig und zerstört eure Kleider, somit nur für die Nacht empfehlenswert. ;-)
  10. sonnenblume80

    BioSun

    Hallo, nicht wundern ich habe schon in eine anderen Ecke das Thema eröffnet (werde versuchen das zu löschen), mich würde es interessieren, ob jemand von Euch schon mal mit der BioSun den Kampf gegen euro Pso angesagt hat?!
  11. Hi Leute, Abgesehen von Wartezimmern beim Hautarzt hatte ich noch nie die Möglichkeit, mich mit anderen Menschen mit Psoriasis auszutauschen. Umsomehr freue ich mich, das Forum hier gefunden zu haben Da ich neu hier bin, möchte ich mich auch gerne kurz vorstellen: Ich werde in Kürze 24 und habe seit meinem 3. Lebensjahr Psoriasis. Meine Eltern hatten damals alles mögliche probiert und die Hoffnung gehabt, dass es mit der Pubertät besser wird. Leider war das Gegenteil der Fall: Während ich zuvor nur an den Ellenbogen und Knien Psoriasis hatte, hat es sich immer weiter verbreitet. Die Stellen wurden größer und je nach Schub kamen Hände, Gesicht, Bauch, etc. hinzu. Grade als Heranwachsender ist es schwer damit umzugehen, ständig auf seine Hautkrankheit angesprochen zu werden. Es hat lange gedauert damit klar zu kommen, aber heute bin ich dankbar, dass mir das Leben diese Herausforderung gestellt hat. Alles was mir bis jetzt geschehen ist, hat zu dem Moment geführt in dem ich jetzt bin...und ich muss sagen, dass ich mein Leben wie es grade ist liebe und glücklich bin! Ich bin nach dem Abi viel durch zum Teil sehr arme Länder gereist. Als ich gesehen habe, mit was für Problemen diese Menschen sich herumschlagen müssen, habe mich geschämt: Wir achten oft nur auf das, was uns stört und nicht auf das, was gut und schön in unserem leben ist. Es gibt nicht das perfekte Leben: Manche haben Hautkrankheiten wie wir, anderen drückt wo anders der Schuh. Es gibt sogar Menschen, die alles haben was man sich wünschen kann und trotzdem nicht glücklich sind. Fakt ist: Es gibt Sachen, die man ändern kann und Sachen auf die man keinen Einfluss hat. Für mich heißt das: Solange es kein Heilmittel gegen Psoriasis gibt, muss ich mit dieser Krankheit leben. Aber durch Therapien gibt es die Möglichkeit, die Ausprägung zu bekämpfen. Was in den letzten 20 Jahren immer einen guten Einfluss hatte sind Sonne, Salzwasser, Sport, Schwitzen & Sauna. Ganz schlecht sind Stress, Alkohol, Rauchen und zu viel Zeit vor dem Computer, Fernseher etc. Cremes helfen zwar beim Abschuppen, aber wirklich weniger ist es bei mir dadurch noch nie geworden. Das Einzige wodurch es bei mir weniger wird sind Strandurlaube oder Bade-Licht Therapien. Ich mache im Moment mein Masterstudium in Wirtschaft und möchte in meinem aktuellen Projekt Konzepte entwicklen, die Therapiemöglichkeiten für Menschen mit Psoriasis angenehmer gestalten. Denn viele Behandlungsmöglichkeiten sind unnötig kompliziert und oft eine Abzocke von Pharmakonzernen, Therapiezentren und Ärzten. Hierzu suche ich noch Interviewpartner (max.15min): Wer interesse hat kann sich gerne bei mir melden.
  12. N.kalt

    Lichtkamm

    Hallo leidensgenossen. Habe schon ca 10 jahre pso und seit ein paar monaten sehr verstärkt auf der kopfhaut. Ich kann dann alle 2/3 tage die schuppen abkratzen und auskämmen. Und auch ganz viele haare lassen. Zur behandlung der pso am restlichen körper habe ich mir vor jahren eine lichtkabine gekauft und habe die schuppenflechte restlos vertrieben. Nun denke ich dass mir ein lichtkamm für die kopfhaut helfen könnte. Hat jmnd erfahrungen damit? Kennt jmnd einen verkäufer? Ich kenne nur waldmann Vielen dank
  13. Hallo Liebe Gemeinde Also zu mir bin 27 Jahre und seit meinen 18 Lebensjahr betroffen mit Psoriasis einst hatte ich es am ganzen Körper das ich mit starken böllern an Tabletten beseitigen konnte! Doch am Kopf schuppt es immer noch das ich leider auch nie richtig unter Kontrolle gebracht habe, auch im Ohr das mich aber am wenigsten stört...doch an der Stirn erkennt man es sehr gut die rote flechte..Ich kauf mir mein Leben lang schon nur die teuersten Hautprodukte natur natur natur was auch super gut funktioniert doch es ist sehr anstrengen täglich der haut Feuchtigkeit zu geben da meine Kopfhaut so trocken ist..lege eigentlich sehr viel wert auf mein aussehen aber schäme mich manchmal direkt zum Friseure zu gehen wegen den schuppen erst wenn der brutalste schub vorbei ist besuch ich den Friseure.. Nun meine Überlegung ist es jetzt ein gerät namens Dermfix 1000MX Bestrahlungsgerät zu kaufen?!?dieses gerät ist mit UVB hat damit jemand erfahrung würde es mir jemand raten?!? hab auch nach einem gerät mit UVA Bestrahlung gefunden bin mir nicht sicher was ich kaufen soll ?!? für mich klingt UVA nach dem besseren gerät und nach dem ungefährlicheren strahlen... wollte heute zu meinen Hautarzt da ich kurzfristig frei habe, war schon seit 5 Jahren nicht mehr da doch auf die schnelle bekomme ich keinen Termin 2-3 Monaten..hab ihr das gerät erklärt und sie meinte UVA langsam immer steigern.. aber wollte trotzdem die Community fragen,da Leute die selbst Psoriasis haben einfach mehr Ahnung darüber haben wie manche Ärzte! bin auch für sonst jede hilfe und tipps sehr dankbar!! LG
  14. Bofrank61

    Bestrahlung mit UVB 311nm

    Hallo ihr lieben Mitstreiter! Heute muss ich auch mal was fragen.... Die Bestrahlung mit dem UVB 311 µm hatte ich 3 Wochen lang in der Reha täglich. Hat wunderbar gewirkt mit all dem anderen Gedöns (Salben, Salwasserbäder etc). 2 Monate nach der Reha ist nun die Schuppenflechte wieder da und zwar schlimmer als vorher. Jetzt soll ich mich wieder bestrahlen lassen, aber aus diversen Gründen (Familie, Arbeit, Freizeit) würde ich es nur schaffen, 1 mal in der Woche einen Termin wahrzunehmen. Dazu jetzt die Frage: Bringt das überhaupt was? klar, besser als gar nicht... aber wenn man so im Internet nachliest, sind doch mehrere Bestrahlen pro Woche nötig um Erfolge zu sehen, Oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht?. Viele Grüße Frank
  15. carsten75

    Beratung zum Bestrahlungsgerät

    Hallo Gemeinde. Ich bin neu hier und bräuchte bitte ein paar Ratschläge von euch.Diese Woche habe ich mir ein Androv 3000 UV-B Tischgerät gekauft um mich zu Hause zu bestrahlen. Wer von euch hat Erfahrungen mit diesem Gerät ? Ich würde gerne wissen wie weit man von der Lampe entfernt sitzen sollte bei der Bestrahlung und mit welcher Anfangszeit man beginnen sollte und in welchen Schritten ( Sekunden ) man sich steigern sollte ? Nun noch zu meiner Person : Ich bin 39 Jahre alt und habe seit ca. 18 Jahren Psoriasis. Habe eigentlich schon alle möglichen Therapien hinter mir und deshalb beschlossen wenn auch das Gerät nicht ganz billig ist mir dieses zu kaufen. Ich würde mich freuen wenn ihr mir einnige Tips geben könntet.
  16. Rebekka21

    Hautärzte in Kopenhagen gesucht

    Hallo, ab Mitte August werde ich für ein paar Monate in Kopenhagen leben. Meine Hautärztin hat mir vorgeschlagen, mir dort vor Ort einen Hautarzt zu suchen, bei dem ich meine Lichttherapie fortsetzen kann. Leider kann mir meine Hautärztin keinen Arzt in Kopenhagen empfehlen. Daher frage ich euch: Kennt ihr einen guten Arzt in Kopenhagen, bei dem ich die Lichttherapie machen kann? Oder habt ihr sonstige Tipps, wie ich bei der Suche vorgehen kann? Zudem würde mich interessieren, ob hier schon jemand für ein paar Monate in Kopenhagen gelebt hat und wie sich die Stadt und das Klima auf die Haut ausgewirkt haben. Danke für eure Antworten und viele sonnige Grüße Rebekka
  17. PeterPauli

    Alternative zum teuren UV-B-Gerät?

    Hallo nochmals, hab grad das hier gefunden im Zoobedarf: http://www.reptilienkosmos.de/products/Beleuchtung/UV-Kompaktlampen/Zoo-Med-Repti-Sun-Compact-Energiesparlampe-10-Prozent-UV-B.html Zitat: Und auf der Herstellerseite steht: Nun bin ich zwar kein Krokodil, aber könnte man es damit mal für 30 Euro zuhause ausprobieren? Gruß, Peter
  18. Anke

    UVA-Bestrahlung

    Hallo zusammen, ich bin relativ neu in diesem Forum, habe aber schon einiges durch die "Suchfunktion" über Psoriasis und deren Behandlung erfahren. Jetzt habe ich aber mal zwei Fragen, auf die ich keine Antwort gefunden habe: Nachdem sämtliche Cremes und Salben (auch Kortison) immer nur kurzfristig geholfen haben, will mein Arzt jetzt UVA-Bestrahlungen machen. Dazu muß ich eine halbe Stunde vor der Bestrahlung die betroffenen Stellen mit Methoxsalen eincremen um die Lichtempfindlichkeit zu erhöhen. Nun habe ich wahnsinnige Angst, aufgrund dieser Bestrahlungen irgendwann Hautkrebs zu bekommen. Mein Hautarzt hat auch nicht geleugnet, daß das Risiko durch die Bestrahlungen steigt. Was meint Ihr dazu? Da meine Flechte nur klein ist, lohnt sich dafür das Risiko? Meine Schuppenflechte beschränkt sich auf eine 5 x 5 cm große Fläche an der Fußaußenseite und eine 1 cm große Stelle unter dem Fuß. Ein Fingernagel und drei Zehnägel sind minimal betroffen. Wenn die Bestrahlung jetzt hilft und die Stellen sich bessern, kann es sein, daß die Psoriasis sich dann andere Stellen am Körper sucht, um sich dann dort wieder auszutoben? Ich weiß im Moment ehrlich gesagt nicht, was ich machen soll. Mein erster Bestrahlungstermin ist bereits am Mittwoch dieser Woche. Ich würde mich freuen, auf meine Fragen eine Antwort zu bekommen. Liebe Grüße Anke
  19. ibiza

    Lichttherapie Erfahrungen

    hallo leute, bitte teilt eure erfahrungen mit mir!! ich bräuchte dringendst ein paar tips und hilfe zur lichttherapie. ich wohne auf einer insel und es gibt leider keinen hautarzt der sich mit der lichtterapie auskennt. ich habe vor 3 monaten einen gewaltigen schub bekommen. die hautärzte hier auf der insel sind aus der steinezeit. die therapien die diese hautärzte an mir umsetzen wollen hatte ich schon als kind hinter mir. ich mag auch nicht weiter darauf eingehen. also deshalb bin ich ans tote meer gefahren. wow die schuppen waren weg und die haut glatt. es sah aus wie bei einer vitiligo (weißfleckenkrankheit). nun bin ich 3 wochen zuhause und es geht wieder los, rot wulstig...usw. jetzt habe ich mir die röhren (8 x 100w) und ein solarium besorgt. meine fragen bevor es losgeht: wie lange wäre die anfangsdosis hauttyp 3? mit den überall angegebenen joule kann ich nicht so viel anfangen wie steigern? wie lange ist die behandlungsdauer? wochen / monate / jahre wie oft? täglich / alle 2 tage. usw. was unterstützt die lichttherapie? daivonex? ja / nein , vorher / danach welche pflegecreme? sole / solebad vorher? hilft die lichttherapie wirklich? oder ist das wieder die lichttherapie ein produkt um geld zu verdienen? vielen dank für eure unterstützung
  20. eva0062

    Azathioprin

    Wie steht es mit der Lichttherapie, wenn man Azathioprin einnimmt.
  21. Hei, ich hab ein Heimbestrahlungsgrät für Hände und Füße von Waldmann. Kein Arzt kann mir sagen wie ich bestrahlen soll, nicht mal die Ärzte im Klinikum Regensburg, obwohl sie die gleichen Geräte haben. Das Gerät hab ich bei der Krankenkasse erkämpft (950€) und jetzt kann ich es nicht benutzen. Hat jemand Erfahrung Liebe Grüße
  22. Dynamosun

    Hauterscheinungen nach UVB?

    Ich benutze eine uvb-Lampe, mit der ich mich 3 mal die Woche bestrahle das verschiedene Stellen. Nun habe ich festgestellt, das an den Händen, wo keine Psoriasis ist, sich lauter kleine rote Pickel bilden. Was ist das, es ist kein Sonnenbrand?
  23. Rüya83

    Puva

    Hallo an alle Habe ca 16 x puva gehabt und die Stellen sind teilweise Braun, also wo die Schuppenflechte war. Normalisiert sich die Farbe und wie lang Dauert das? Lg
  24. Frage an euch Wie läuft es bei euch ab in der Hautarztpraxis nachdem die Behandlung feststeht? Man kommt zur Bestrahlung an den bestimmten Tage und dann? Schaut jemand nach, wie es sich entwickelt bis zur Abheilung. Ich kenne schon einige Hautärzte. Eine Ärztin schaute nach den Stand der Dinge, auch die Schwestern die dort gearbeitet hatten. Die Praxis ist weg gezogen. Wo ich hin geh, schaut niemand. Ich weiß wie heutzutage der Standard ist. Danke
  25. hamburgerdeern

    calcipotriol

    hallo miteinander..........ich habe meinen lichtkamm von der bkk bekommen......nun habe ich von,,calcipotriol,,gelesen.....das soll sehr gut sein................wer hat Erfahrungen??tschüss...aus hamburg
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.